INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir «Mitglieder der Jäger «Captain America «The Guardians of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad

#1

Küche

in Loft Strange 12.01.2019 09:59
von Ray Strange • 48 Beiträge

Die große Küche der Strangebrüder

nach oben springen

#2

RE: Küche

in Loft Strange 12.01.2019 10:29
von Ray Strange • 48 Beiträge

cf Kino am Timessquare || Timescip

Es war einer der wenigen Augenblicke in denen man Ray zu Hause im Strangeloft antraf. Meistens hielt er sich in den verlassenen Häusern am Haunted Hill auf, war dies er enzige Ort an dem Ray es inzwischen halbwegs aushielt. Begonnen hatte es vor einigen Wochen, erst waren es leichte Kopfschmerzen gewesen. Die hatte er auf zu viel Stress geschoben, oder als Auswirkung seiner Asbergererkrankung.
Doch mit der Zeit wurden sie heftiger, das nicht einmal mehr Schmerztabletten halfen. Bereits kurz nach dem Aufwachen ging es los. Es war sein Glück das Stephen wieder angefangen hatte zu Operieren.
Kurz sah er auf die Uhr, Cedric müsste bald zum Loft kommen.
Er selbst hatte die Schule während der Matheklausur verlassen. Seinem Lehrer hatte er eine Entschuldigung zugenuschelt. Es gab vermutlich Protest, doch er hatte keine Nerven für Diskussionen.
Sein Kopf schien platzen zu wollen, und nicht einmal die ganzen Tabletten schienen zu Helfen.
In der Küche saß er vor einem Glas Wasser, sein Transformbook stand vor ihm.
In zwei Tagen würde er nach Boston fahren, dort hatte er einen Termin bei einem Neurochirurgen gemacht. Ja, er hätte bei Stephen nachfragen können doch sein Bruder verlangte das dreifache des Arztes in Boston.
Doch zuvor galt es noch sich um Cedric zu kümmern.
Er hatte seinen Bruder in den letzten Tagen beobachtet, und er war immer mehr zu der Erkenntnis gekommen das es sich bei ihm um einen Fall aus dem Deepweb handeln musste.
Er war bei seinen Recherchen im Deep- und Darkweb auf Menschen gestoßen, die eine neue Form der Mutation hervor gebracht hatten.
Erst hatte er gehofft das auch bei ihm irgendetwas in diese Richtung zum Vorschein kommen würde.
Feuer erschaffen, das Wetter kontrollieren oder irgendetwas in die Richtung, doch nichts.
Schließlich musste er sich mit der Erkenntnis abfinden, das bei ihm die Mutation wohl ins Gegenteil umgeschlagen war.
Ein Tumor, denn das war im Grunde nichts anderes als eine Mutation der Gene.
Ray lehnte seinen Kopf an, während er auf seinen Bruder wartete.
Er würde, wenn Ced denn mit machte, ein paar Tests machen.
Die Zeit drängte, er musste jede Zeit nutzen die er noch bei klarem Verstand war. Wer wusste denn schon wie lange dies noch der Fall war.



@Cedric Strange (Ich hoffe du kannst damit was anfangen, wenn nicht sag bescheid, dann editiere ich. ^^)

nach oben springen

#3

RE: Küche

in Loft Strange 16.01.2019 09:23
von Cedric Strange • 40 Beiträge

Cedric hatte seinem Bruder kurz nachgesehen, als der plötzlich während einer Klausur verschwand - vor allem in Mathe. Das sah ihm so gar nicht ählich. Normalerweise suchte er ab und an Ausreden, um nicht schreiben zu müssen. Dann verschwand er ins Krankenzimmer und machte ein Nickerchen. Dass Ray verschwand, war also schon überraschend. Der Lehrer wollte gerade diskutieren zwecks ordnungsgemäßer Abmeldung und dass der Erziehungsberechtigte - also Stephen - benachrichtigt werden muss, um Ray abzuholen. Eigentlich müssten die wissen, dass das vergebene Liebesmüh ist. Wenn Stephen im OP steht, geht er nicht ans Telefon und er lässt die Leute auch nicht auf dem OP-Tisch liegen. Er sagt dann ja doch nur, die sollen bis Unterrichtsende im Krankenzimmer bleiben oder ein Taxi nehmen. Vermutlich hatte Ray das gewählt. Wenn es ihm so beschissen geht, dass er sogar eine Matheklausur verlässt, dann wird er wohl kaum in die überfüllte U-Bahn steigen. Auf Ced's Erklärung nach der Klausur, dass Ray in seiner Freizeit Superheld war und sein Erzrivale wieder in der Stadt war, gab es Nachsitzen. Er war vielleicht Rays Zwilling, aber nicht Ray. Woher sollte er wissen, warum Ray gegangen ist? Ray war nicht immer der Gesprächigste und ihm war aufgefallen, dass dieser sich seltener zu Hause blicken ließ. Andererseits war er gerade auch mit sich selbst beschäftigt. Er wusste noch nicht, was mit ihm los war, doch hin und wieder schien sich die Zeit zu dehnen und alles langsamer zu sein, wie in Zeitlupe. Konnte er etwa die Zeit verlangsamen? Andersrum wäre ja auch nicht schlecht. Er könnte den Unterricht vorspulen, das wäre doch mal cool! Irgendwann würde er es herausfinden.

Schließlich hatte Ced auch das Nachsitzen hinter sich gebracht. Es war mittlerweile fast 17 Uhr. Er hatte heute tatsächlich einen Aufsatz mit 500 Wörtern zum Thema, dass man Lehrern keine Superheldenlügen auftischt, schreiben müssen. Wenn der Lehrer das las, gab es wohl wieder Nachsitzen.
Er fuhr mit der U-Bahn, denn der Schulbus wartete nicht auf Nachsitzer. Das Los hatten noch andere gezogen. Meist waren es die üblichen Verdächtigen, nur selten sah man ein neues Gesicht und die nicht wirklich regelmäßig. Ced holte unterwegs noch eine Pizza. Stephen hatte Spätschicht, aber statt 23 Uhr würde er wohl erst wieder so gegen drei Uhr oder später kommen. Gerade jetzt, wo sie allein klar kamen, arbeitete er mehr. Als sie kleiner waren, hatte er noch versucht, pünktlich zu kommen, aber jetzt. Nunja, für sie war es kein Beinbruch. Als Stephen die ganze Zeit zu Hause gewesen war, war er echt anstrengend und zickig gewesen. Da war es ihm lieber, er schnippelte an Leuten herum und tobte sich da aus.
Cedric erreichte das Haus, in dem sie lebten und fuhr mit dem Lift in die oberste Etage. Ray ausfindig zu machen, war nicht schwer.
"Hey, wieder fit? Ich habe Pizza mitgebracht, auch eine mit Grünzeug für dich", meinte er. Dass Ced die weg aß, darüber brauchte sich Ray keine Sorgen machen. Der aß Pizza mit Brokoli und so drauf und mit dem Grünzeug stand Ced schon immer auf Kriegsfuß. Er hatte das Stephen und den Babysittern vom ersten Moment an entgegen geworfen und später Ray das auf den Teller verfrachtet.

@Ray Strange


nach oben springen

#4

RE: Küche

in Loft Strange 17.01.2019 17:42
von Ray Strange • 48 Beiträge

Ray ahnte nichts davon, das sein Zwilling wegen ihm Nachsitzen musste. Er ging davon aus das Ced noch auf der Skaterbahn war, sich mit Freunden traf oder ganz spontan eine Bandprobe angesetzt wurde.
Er glaubte zumindest sich an ein bald anstehendes Konzert der Band seines Bruders zu erinnern.
Der junge Strange hatte sich beruhigt, und hier waren zumindest die Kopfschmerzen aushaltbar. Ray vermutete ganz stark das der Lärm seiner Mitschüler dafür verantwortlich war.
Ihm war zwar nicht entgangen das der Lehrer mit ihm diskutieren wollte, doch für solche Debatten hatte der junge Strange wahrlich keinen Nerv gehabt. Er hatte sich ein Taxi gerufen, und hatte sich auf direktem Weg nach Hause bringen lassen.
Und hier saß er nun, am Küchentisch mit seinem Transformbook.
Ray grübelte immernoch über Ced nach, und er beschloss es auf einen Versuch ankommen zu lassen.
Aus ihrem gemeinsamen Zimmer hatte Ray sich eine Avengersfigur geschnappt, eine limitierte Edition von Iron Man. Er betrachtete sie, während er über die Metawesen nachdachte, über die er im Deepweb gelesen hatte.
War Ced einer von ihnen?
Er würde es herausfinden müssen, und das am Besten bevor die falschen Leute auf seinen Zwilling aufmerksam wurden.
Ray nahm sich ein weiteres Glass Wasser und trank es.
Inzwischen wurde es nach Fünf, und es dauerte nicht mehr lange bis er die Tür von unten hörte.
Da Stephen Spätdienst hatte, konnte es nur sein Zwilling sein.
Und tatsächlich stieg Ced wenige Augenblicke später aus dem Lift, mit zwei Pizzakartons in der Hand.
"Danke, ich hab tatsächlich Kohldampf.", meinte Ray, und das kam wahrlich selten vor, das der Autist soetwas wie Hunger verspürte.
Er legte die Figur zur Seite, und nahm den Karton und öffnete den Deckel.
Zum Vorschein kam eine Pizza belegt mit Brokoli, Spinat, Rucola, Tomaten und Mozarella, und Käse, viel Käse.
Im Gegensatz zu seinem Bruder hatte Ray nichts gegen Grünzeug auf seiner Pizza. Im Gegenteil, ihm schmeckte das so besser als mit Salami oder Schinken, oder Tunfisch.
Grün war seine Lieblingsfarbe, und das spiegelte sich scheinbar auch in seinem Geschmack für Essen wieder.
"Im Moment ja.", beantwortete Ray die Frage ob er wieder Fit war.
Aber wie lange? Er war froh wenn er eine Stunde am Tag halbwegs von den Kopfschmerzen verschont blieb.
Ray drehte sich mit dem Küchenstuhl, der sich wie ein Bürostuhl drehen lies, und langte nach dem Besteckkasten um ihn heraus zu ziehen.
Er nahm zwei Messer und zwei Gabeln heraus, und legte sie hin. Zumindest er aß seine Pizzen mit Messer und Gabel, und aus Gewohnheit legte er für Ced ebenfalls was mit raus.
Er musste mit Ced reden, doch das hatte bis nach dem Essen Zeit. Okay, eigendlich hatte es das nicht, aber das war Ray in diesem Moment dann doch egal.



@Cedric Strange

nach oben springen

#5

RE: Küche

in Loft Strange 02.02.2019 09:05
von Cedric Strange • 40 Beiträge

"Wer bist du und was hast du mit Ray gemacht?", fragte Cedric grinsend, als Ray meinte, er habe Kohldampf, was Ray ja fast nie verlauten lässt. Cedric schob Ray dessen Pizza hin, bevor er selbst seinen Pizzakarton öffnete. Dort war Schinken und Ananas drauf mit einer Extraportion Käse. Was die Käsemenge anbelangt, da waren sie wohl gleich gepolt. Er nahm sich ebenfalls ein Glas Wasser und auch wenn Ray ihm Besteck hinlegte, nahm Ced die vorgeschnittenen Teile in die Hand. So ging es viel schneller und der jüngste Strange hatte nunmal Hunger - wie so oft.

"Mister Porter war nicht sehr begeistert. Das wird wohl dein erstes F in Mathe. Diesmal bin ich vermutlich besser als du", stellte er fest. Ein D würde er schaffen, vielleicht auch ein C, wenn er Glück hatte. Er hatte nicht alle Aufgaben gemacht. Er war nicht dumm, nur hatte er die Formeln nicht auswendig gelernt. Ced kam zwar trotzdem manchmal über zig Umwege aufs Ergebnis, aber nutzte man nicht die Formel, dann bekam man halt nur einen von drei Punkten und das summiert sich dann und manche Sachaufgaben waren so absurd, dass er nichtmal weiß, was die von ihm wollen.

"Bist du nun auch endlich unter die Avengers-Fans gegangen?", fragte er Ray zwischen zwei Bissen, da er die Figur natürlich bemerkt hatte. Vielleicht hatte er die Zeit genutzt und Ironman geschaut? Fragte man ihn, war Iron Man einer der Coolsten der Avengers. Cedric hatte alle Fime der Avengers im Zimmer und Ray hatte gerade viel Zeit. Eigentlich würde es ihn wundern, andererseits hatte Ray Hunger und das war schon sehr verdächtig.

"Hast du Stephen geschrieben? So begeistert ist er ja nie, wenn er erst vom Rektor hört, dass du sang- und klanglos abgezischt bist", stellte Ced fest. Stephen hatte kein Problem, wenn sie gehen, wenn sie nicht fit sind, aber während der Arbeit vom Schulleiter darüber informiert werden, kann er nicht leiden. Sagen sie Bescheid, lässt er einfach von einem Kollegen in der Ambulanz einen Krankenschein ausstellen per Ferndiagnose. Es hatte schon seine Vorteile, einen Chefarzt zum Bruder zu haben. Aber das tat er wirklich nur, wenn sie ihn informierten, sonst mussten sie sich noch ewig zum Arzt setzen.

@Ray Strange


nach oben springen

#6

RE: Küche

in Loft Strange 01.03.2019 10:29
von Ray Strange • 48 Beiträge

"Das macht nichts.", meinte Ray, als sein Bruder meinte das würde wohl sein erstes F in Mathe werden. Er hatte gerade ganz andere Sorgen um die er sich kümmern musste.
Der junge Strange nahm machte sich über das erste Pizzastück her, wobei er jedoch das Besteck nutzte, denn Ray hasste fettige Finger.
Zudem konnte er so gleichzeitig Essen und sein Smartphone oder Tablet benutzen.
Der ältere der Strangebrüder machte sich über das erste Pizzastück her, und es kam ihm dabei selbst merkwürdig vor das er Hunger hatte. Das kannte er eher von Ced, doch nicht von sich selbst.

"Er wird es überleben.", stellte der braunhaarige Strange nur nüchtern fest, als Ced meinte ihr Lehrer war nicht sonderlich begeistert gewesen.
Sein Bruder erinnerte ihn an die Nachricht an Stephen, und ihm wurde bewusst das er etwas vergessen hatte.
"Shit!", entfuhr es Ray, denn das hatte er wohl tatsächlich verpeilt, doch als er sein Smartphone nahm, und er Stephens Nummer heraus suchte, sah er das besagte WhatsApp bereits abgesendet worden war.
"Oh, hab ich es doch schon gemacht.", meinte er, auch wenn er sich nicht wirklich daran erinnern konnte, das er die Nachricht getippt hatte.
Ihm fehlten langsam erste Erinnerungen- ein F in Mathe war gerade wahrlich sein kleinstes Problem.

Nein, es gab gerade weitaus wichtigeres für Ray, als irgendwelche Matheformeln. Er musste Cedric warnen, doch dafür musste er entgültig heraus finden ob seine Beobachtung der Richtigkeit entsprach.
Also nahm er die Avengersfigur wieder in die Hand.
"Nicht wirklich, auch wenn ich mich in Tonys Labor wohl fühlen würde.", gestand Ray, mit einem leichten Grinsen.
Schließlich stand Ray auf, jetzt oder nie. Die Zeit lief ihm davon. Er musste Ced einweihen, solange er, Ray, noch bei halbwegs klarem Verstand war.
Das Küchenfenster hatte der Strangespross schon lange geöffnet, schließlich war es ein angenehmer Tag in New York.
Er nahm die Figur, und warf sie zum Fenster hinaus, während er heimlich hoffte das es auf den Rest seines Lebens Anschweigen hinaus lief.
Wenn er richtig lag, so würde es Ced gleich ein Leichtes sein, sie aufzufangen, wenn nicht... würde sein Bruder wohl die nächsten Jahre nicht mehr ihm reden.




@Cedric Strange

nach oben springen

#7

RE: Küche

in Loft Strange 07.03.2019 09:19
von Cedric Strange • 40 Beiträge

Als Ray meinte, das F macht nichts, sah Ced ihn fast fassungslos an. Abgesehen von Stephens Standpredigt, wenn Ced ein F anbrachte, war das ein Spruch, der von ihm stammte, aber niemals von Ray.
"Du wurdest ganz sicher von Aliens oder so entführt!", meinte er und musterte Ray.
"Oder bist du ein Alien?", fügte Ced hinzu und sah zu seinem Bruder, fast so, als erwarte er, dass diesem gleich Antennen aus dem Kof wuchsen und er riesige Glubschaugen bekam, während ihm Tentakeln wuchsen. Das war zumindest definitiv nicht Ray, wie er ihn kannte.

"Überleben ja, aber du darfst definitiv dich dann bei dem Nachsitzen zu Tode langweilen oder irgendwelche sinnlosen Aufgaben machen, wie den Schulhof sauber machen oder eine Abhandlung darüber schreiben, warum du dich falsch verhalten hast. Liest er meinen Aufsatz, dann sitzen wir wohl beide nach", meinte der Blondschopf und es war mehr eine Feststellung als eine Vermutung. Es kommt nur drauf an, wann Mister Porter das liest.

"Na so ganz auf der Höhe bist du aber auch nicht", stellte Ced grinsend fest, als Ray verpeilt hatte, dass er Stephen schon geschrieben hat. Ced aß seine Pizza weiter, als Ray plötzlich aufstand und kurz darauf die Figur aus dem Fenster warf. Lange überldgte Cedric nicht - da verlangsamte sich wieder alles, die Figur bewegte sich in Zeitlupe, während Ced regelrecht aufsprang, um den Tisch rannte und die Figur gerade noch erwischte, bevor diese endgültig hinausflog.
Dann war die Zeit wieder normal und mit lautem Krachen landete der Stuhl an dem Küchenschrank.
"Bist du wahnsinnig?! Die hat fast 200$ gekostet und gibt es nirgends mehr!", meinte Ced durchaus wütend, denn bei seinen Figuren hörte der Spaß auf. Das war, als würde er Rays Tablett oder so aus dem Fenster werfen. Kopfschmerzen hin oder her, seine Figur aus dem Fenster zu werfen, entschuldigte absolut gar nichts!

@Ray Strange


nach oben springen

#8

RE: Küche

in Loft Strange 16.03.2019 22:38
von Ray Strange • 48 Beiträge

Ray hörte Ceds Worten zu, was ihm ein Kopfschütteln entlockte.
"Ich muss dich enttäuschen, mir wachsen keine vier neuen Arme aus der Seite oder ein drittes Auge aus der Stirn.", stellte der jüngere Strange fest.
"Mit Entführungsgeschichten kann ich dir leider auch nicht dienen.", meinte er.
Kurz sah er seinen Bruder an, darüber nachgrübelnd ob er Ced mit der Tatsache konfrontieren sollte das er vermutlich nicht mehr lange zu leben hatte.
"Ich brauche lediglich keine guten Noten mehr.", stellte er fest, ehe er einen Schluck trank.
Vermutlich würde er nicht mal mehr in die Lage kommen den Aufsatz zu schreiben.
'Dann sollte Porter sich besser beeilen.', dachte der Stangezwilling.
Ihm blieb nicht mehr viel Zeit, und die musste er sinnvoll nutzen.

Mit einem starren Blick sah Ray auf sein Handy, und er öffnete eine Liste und er trug einen schwarzen Punkt in eine Tabelle ein.
Das waren seine Erinnerungslücken, und diese entlockten ihm ein Seufzen.
Vermutlich wurde sein Kurzzeitgedächtniss bereits angegriffen.
Ray zog mit dem Finger einen Kreis und er trug die Zahlen ein.
Er verglich seine Malerei mit der Küchenuhr- er konnte noch eine Uhr zeichnen- ihm blieb also noch Zeit.

Als Ray zu seinem Experiment überging, musterte er Ced genau.
Er sprang auf und er schaffte es mit Leichtigkeit die Figur aufzufangen.
Dem jungen Strange blieb vor lauter Verblüffung der Mund offen stehen.
"Wahnsinn!", entwich es ihm leise, bevor er zu dem Stuhl ging, der völlig ramponiert war.
Natürlich war Ced sauer, doch Ray winkte hastig ab.
"Können wir den >>Ich bin stinksauer auf dich<< Teil überspringen, und zu dem Fakt übergehen, das du gerade sämtliche Physikalischen und Mathematischen Gesetze gebrochen hast.", stellte Ray, immer noch völlig verblüfft fest.
Er hatte schon lange einen Verdacht, doch nun hatte er es mit eigenen Augen gesehen.
Und der beschädigte Küchenschrank war noch immer ein stummer Zeuge.



@Cedric Strange

nach oben springen

#9

RE: Küche

in Loft Strange 29.03.2019 06:58
von Cedric Strange • 40 Beiträge

Ced hörte Ray zu und ihm blieb der Mund offen stehen, als Ray meinte, er brauche keine guten Noten mehr.
"Du bist ein Gestaltwandler!", meinte Cedric, als wäre er endlich hinter das große Geheimnis gekommen. Er hatte vermutlich zu viele Comics gelesen. Dennoch konnte keiner abstreiten, dass sich Ray seltsam verhielt. Vielleicht sollte er mit Stephen darüber reden.

Der Blondschopf war natürlich mehr als stinksauer, immerhin war das sein "Heiligtum".
"Ich sollte das mal mit deinem Tablet machen", meinte er ziemlich angepisst. Er wusste, dass dort Rays wichtigste Programme darauf waren, installierte sowie auch selbstgeschriebene. Es kam bei Ray dem Heiligtum gleich.

"Gleich nach dem >>Stephen-bringt-mich-um<<-Teil", meinte er nur mit einem Blick auf den Stuhl und den Küchenschrank. Sicher, es mangelte der Familie Strange definitiv nicht an Geld, aber Stephen hielt immer eine Standpauke, wenn was kaputt ging, was meistens Ced mit seiner stürmischen Art verursachte. Nur einen kaputter Stuhl und ein Küchenschrank ging über ein zerbrochenes Glas weit hinaus.

"Ich hoffe, du hast eine verdammt gute Erklärung, sonst reißt mir Stephen den Kopf ab, bevor ich irgendwas von der Überwindung von irgendwelchen Gesetzen habe", sagte Cedric. Dass etwas nicht stimmte, wusste er seit Wochen, doch bevor er Ray davon erzählte, wollte er eigentlich herausfinden, was genau es war. Es wurde manchmal alles so langsam, dass es nahezu stehen blieb. Beim ersten Mal hielt er es für einen Flashmob, beim zweiten Mal bewegten sich die Autos so langsam, wie sie es selbst mit der niedrigsten Geschwindigkeit nicht bewegen konnten. Er wusste nicht, was los war oder wie er es steuerte, aber es war dann so langsam, dass die Regentropfen sogar nahezu stehen blieben. Das war nicht normal.
"Du hättest auch einfach fragen können. Das ist nicht das erste Mal, doch ich wollte erst herausfinden, was das ist und wie ich es steuern kann. Dann hätte ich es dir gesagt. Ohne Beweis hättest du es ja eh nicht geglaubt", fügte er noch hinzu. Ray war einfach nicht so fantasievoll wie sein Zwilling, sondern eher rational. Während Ced sich die größten Luftschlösser bauen kann, glaubt Ray nur, was er sieht. Die beiden Zwillinge waren einfach grundverschieden, auch in diesem Punkt.

@Ray Strange


nach oben springen

#10

RE: Küche

in Loft Strange 30.03.2019 10:45
von Ray Strange • 48 Beiträge

Der Ältere der Strangezwillinge schüttelte leicht seinen Kopf. Manchmal beneidete er seinen Bruder sogar für seine blühende Fantasie. Auch wenn er es so nicht zugeben konnte, so wünschte er sich insgeheim das die Erklärung wirklich darin lag das er ein Vampir, Gestaltwandler oder was auch immer war.
Sogar mit Werwolf könnte er sich anfreunden.
Doch leider war die Erklärung für das Alles, alles andere als Fantastisch. Ein Tumor, in ein paar Monaten konnte er vermutlich froh sein wenn er noch eins plus eins zusammen zählen konnte ohne das es drei vier oder fünf ergab.
Doch davon durfte er sich jetzt nicht runter ziehen lassen- er hatte gerade eine Entdeckung gemacht, und er hoffte er hatte noch genug Zeit mit Ced darüber zu sprechen und mit ihm etwas darüber heraus zu finden.

Als Ced, ziemlich angesäuert, meinte er solle das mit seinem Tablet machen, hob Ray den Kopf und er sah seinen Bruder an als hätte er die Idee des Tages.
Er würde Ced später etwas versuchen lassen.
"Hast du irgendwas angefasst was du nicht hättest anfassen sollen?", fragte er dann neugierig.
"Ein Spinnenbiss, irgendwas radioaktives?", fragte er dann.
Auch wenn er das nicht glaubte- obwohl sein Zwilling zu dem seltsamsten Dingen fähig war.
Wo Andere weg liefen, rannte er hin.

Ray hörte Cedric zu: "Du brauchtest einen Trigger.", meinte er zu seinem Zwilling. "Dein Heiligtum schien mir dafür geeigent. Sorry Man. Und du kennst mich. Ich muss etwas mit eigenen Augen sehen damit ich es als Glaubhaft akzeptieren kann.", meinte er, und seine Worte liesen erkennen das er seine Entschuldigung ernst meinte.
Zudem hatte er genügend Videos gesehen um beobachten und analysieren zu können wie das ablief.
"Komm her, bevor du dich an mir rächen darfst, will ich dir was zeigen.", meinte der braunhaarige Strange, der inzwischen den Thorbrowser seines Tablets öffnete, um zu den Seiten zu gelangen die besser niemand mit dem Strangeloft in Verbindung brachte.

Während dessen hörte er Cedric zu und er sah auf die Trümmerteile.
"Ich bin aufgesprungen weil mir eingefallen ist das ich einen Vortrag beenden muss, auf dem Weg in unser Zimmer wurde mir plötzlich schwindlig. Ich habe mich am Stuhl festhalten wollen, ich bin bewusstlos geworden, bin blöderweise gegen den Schrank geknallt, und habe blöderweise den Stuhl mitgerissen.", meinte er dann.
"Ich hoffe das reicht als Erklärung.", meinte er nur.
Dann würde er die Strafpredigt abbekommen, und nicht Ced.



@Cedric Strange

nach oben springen

#11

RE: Küche

in Loft Strange 08.04.2019 19:27
von Cedric Strange • 40 Beiträge

Cedric hörte seinem Zwilling zu und er schüttelte den Kopf.
"Nicht, solange wir in der Schule keine Experimente mit Uran machen", entgegnete der Blondschopf.
"Aber ein Spinnenbiss? Ich bin nicht Spiderman, auch wenn das sicher cool wäre...", überlegte er. Dann könnte er regelrecht fliegen und könnte sein Essen immer einfach ranziehen ohne aufstehen zu müssen. Ja, das wäre echt cool! Leider hatte er keine radioaktive Spinne. Vielleicht sollte er sich mal nach einer umsehen. Die gab es doch bestimmt in irgendwelchen Laboren.

"Wenn du wieder so etwas machst, dann nimmst du bitte dein Heiligtum und nicht meins. Wäre die Figur kaputt gegangen, hätte ich nie wieder ein Wort mit dir geredet", stellte Cedric ernst und noch immer angesäuert fest, jedoch wussten sie beide, dass das nicht stimmte. Wäre es so leicht, dass Ced nicht mehr mit Ray sprach, hätte Ray das schon längst durchgezogen. So schnell bekam er keine Ruhe von Cedric.
"Deshalb wollte ich es dir ja auch nicht gleich sagen", erwiderte Cedric auf Rays Entschuldigung.
"Dafür bist du mir noch was schuldig. Eine Entschuldigung reicht für eine solche Freveltat nicht. In einem Monat macht ein neues Diner auf. Dass du mich da einlädst, dürfte das Mindeste sein", meinte der jüngste Strange, den man schnell mit Essen wieder besänftigen konnte. Er fuhr schon seit längerem auf dem Weg zum Skaterpark an dem zukünftigen Diner vorbei und war schon gespannt auf die Eröffnung. Da gab es sicher coole Eröffnungsaktionen wie "ein Burger zahlen, zwei essen" oder so was. Ja, das war nun wirklich das Mindeste, das Ray ihm schuldet.

"Du erfindest eindeutig zu selten Ausreden. Naja, Stephen wird dir seine Standpauke für schlechtes Lügen schon verpassen. Die durfte ich mir schon mehr als einmal anhören", prophezeite Ced. Ein Spargeltarzan wie Ray, der - Ceds Meinung nach - nichts aß, konnte nicht durch einen Unfall so eine Kerbe in den Küchenschrank hauen und einen Stuhl so zerlegen. Doch das war letztlich das Problem von Ray, nicht das von ihm.

@Ray Strange


nach oben springen

#12

RE: Küche

in Loft Strange 14.04.2019 20:00
von Ray Strange • 48 Beiträge

"Okay, dann fällt das auch weg. Und ich kenne dich, du bewerkstelligst die seltsamsten Sachen.", entgegnete der braunhaarige Strange, mit einem skeptischen Blick in Richtung Cedric.
Er kannte seinen Zwilling eben gut genug um zu wissen das bei dem Blondschopf der gesunde Menschenverstand nicht immer zum Vorschein kam. Doch noch schlimmer als das war die Tatsache das er immer wieder ungeschoren davon kam.
"Es gibt genug andere Insekten die ihre Kräfte auf dich übertragen können. Eine Kakerlake oder Schaben.", meinte er, mit einem Schmunzeln.
Stephen würde wohl meinen, so wie es bei Ced aussah wäre es kein Wunder wenn dem wirklich so wäre.
"Wenn ich ein passendes Labor finde gebe ich dir ne Wegbeschreibung.", scherzte Ray, ehe er seine Augen verdrehte.

"Wenn ich mein Heiligtum genommen hätte, hätte es nicht den gleichen Effekt auf dich gehabt wie deine Figur.", erklärte der braunhaarige Strange seinem Bruder. Er verstand ja das Ced sauer war.
Auch wenn ihn immernoch interessierte wie die 200 $ zustande kamen.
Ray hätte für das Ding nicht mal 50 $ hingelegt. Hätte Ced ihn gefragt hätte er seinem Zwilling diese Figur für weitaus weniger Geld versorgt.
Ehrlich, die Zwischenhändler machten mit dem Hype unverschämt viel Kohle.
Ray sah zu Ced, als dieser plötzlich von einem Diner sprach das demnächst aufmachen würde.
"Denkst du eigendlich nur ans Essen?", fragte er mit hoch gezogener Braue. Er würde Ced definitiv davon überzeugen das sie die Burger mit nahmen. Er hatte wahrlich keine große Lust auf den Gestank von Fett und Gewürzen die gefühlt wild zusammen geschmissen wurden, von der enormen Geräuschkulisse ganz zu schweigen.
Sein Schädel drohte allein bei dem Gedanken daran zu platzen.
"Gegenangebot, Burger von diesem Diner zum mitnehmen und ein Avengers Filmmarathon.", bot er seinem Zwilling dann an.
Er hoffte wirklich das er seinen Bruder damit ködern konnte.

"Hast du eine bessere Erklärung parat? Wir können Stephen auch sagen das du gerade dabei bist deine Superkräfte zu entdecken, aber ich glaube das ist noch unplausibler als die Geschichte mit der Schwindelattacke.", gab der junge Strange zu bedenken.



@Cedric Strange

nach oben springen

#13

RE: Küche

in Loft Strange 22.04.2019 11:51
von Cedric Strange • 40 Beiträge

"Kakerlake oder Schabe? Seh ich aus, als wachsen mir Fühler und ein paar Arme oder Beine?", fragte Cedric zweifelnd.
"Vielleicht bin ich in ein radioaktives Gepardengehege gefallen", überlegte Cedric, wenngleich er das nicht war und das wussten sie beide. Gut, Ray würde das nicht für so unwahrscheinlch halten, aber der Blondschlopf wüsste das ja schon.
"Cool. So ein paar klebrige Spinnfäden schießen, ist sicher praktisch", überlegte er. Er sollte es definitiv im Hinterkopf behalten.

"Nein, aber ich hätte mich besser gefühlt. Wir sollten den Test definitiv mal machen", sagte er, aber meinte es nicht ernst. Auch wenn Cedric Ray gern aufzog, würde er ihm nicht die Sachen kaputt machen wollen. Außer Ray wollte eine seiner Figuren nochmal aus dem Fenster werfen, dann konnte er für nichts garantieren, immerhin waren ihm seine Figuren heilig!

"Sowas macht hungrig. Ich kann das bestimmt schon immer, deshalb habe ich so viel Hunger. Vielleicht verdaut mein Magen einfach überschnell", vermutete Cedric, aber letztlich war er vermutlich einfach schon immer verfressen.
"Wo ist denn da deine Strafe?", überlegte Cedric dann bei Ceds Gegenangebot.
"Das macht dann ein Burgermenü XXL", stellte er klar. Die meisten waren da schon nach der Hälfte satt, aber Ced nicht. Er konnte so ein Menü locker verdrücken und in einem Diner hatten sie sogar die Aktion, dass man nur den halben Preis zahlen muss, wenn man so ein XXL-Menü schafft. Da war Cedric schon fast Stammgast, der da immer nur mit dem halben Preis raus kommt. Das erste Mal hatte keiner geglaubt, dass Cedric, der recht schlank war, das schafft. Nunja, am Ende hatte er es locker geschafft.

"Du hast versehentlich deine Alienform präsentiert und einer der glibbrigen Tentakel hat den Stuhl gegen den Schrank gehauen. Das ist doch sehr plausibel finde ich", meinte er, wenngleich er bezweifelte, dass Stephen das glaubte. Dabei verhielt sich Ray eindeutig seltsam!

@Ray Strange


nach oben springen

#14

RE: Küche

in Loft Strange 03.05.2019 23:52
von Ray Strange • 48 Beiträge

"Nein, aber beide Insekten bewegen sich unglaublich Schnell. Zudem sind Kakerlaken äußerst robuste Tiere.", erklärte Ray seinem Zwillingsbruder.
"Wann warst du zuletzt im Zoo?", fragte der Braunhaarige nun neugierig.
Er war nicht immer bei Cedric, dafür war ihm dessen Alltag zu stressig, aber einen Zoobesuch hätte er bei seinem Zwilling und dessen Kumpels nun wirklich am wenigsten erwartet.
Er dachte sein Zwilling lebte das typische Teenieleben, mit Alkohol und Parties und so weiter.

"Mach das mal. Ich sehe dann zu das ich einen würdigen Ersatz herbekomme.", meinte der junge Strange. Das würde er vielleicht für seine nächste Bioarbeit nehmen, wenn sein Hirn ihm noch so lange Zeit lies.
Dazu musste er lediglich Spinnenfäden untersuchen, ihren Aufbau analysieren und dann eine Substanz finden, die dem nahe kam.
Es klang machbar, und es klang sogar nach einem spannenden Projekt- doch wer wusste schon was die Zukunft brachte.

"Keine Sorge Brüderchen, du kriegst deine Revange.", meinte er, bevor er kurz nachdachte.
Schließlich schaltete er sein Programm aus, und deaktivierte sein Tablet.
Dann schlug Ray mit der Faust auf das Display, dem der Schlag nichts ausmachte.
Dann schob er seinem Bruder das Tablet mit einem: "Jetzt du", hin.
Er selbst schaute neugierig zu seinem Bruder, und er war gespannt ob seine Schnelligkeit sich auch in dessen Schlagkraft wieder spiegelte.
Zudem hatte er so vielleicht gleich eine gute Erklärung für die Delle im Kühlschrank.

"Nein Kleiner, du bist einfach verfressen. Nicht mal Flash futtert so viel wie du.", stellte er klar, musste allerdings dabei Grinsen.
"Und die Strafe habe ich, wenn ich zusehe wie das Burgerfett in unserem Zimmer herum tropft.", stellte der junge Strange angewiedert fest, bevor er seine Augen verdrehte.
"Wenn du nicht aufhörst, rufe ich mein Mutterschiff, dann kommen meine Brüder und nehmen dich mit. Aber ich warne dich vor, wir essen einmal im Monat, unsere Hauptsprache sind Gleichungen und am liebsten schneiden wir lebenden Individuen die Zehen ab.", neckte er Ced, und er streckte ihm die Zunge heraus.



@Cedric Strange

nach oben springen

#15

RE: Küche

in Loft Strange 04.05.2019 09:19
von Cedric Strange • 40 Beiträge

"Zuletzt beim Schulausflug. Das dürfte im letzten Jahr der Primary School gewesen sein", überlegte er.
"Aber vielleicht dauert es länger, wenn man sich nicht beißen lässt", fügte er nachdenklich hinzu, wenngleich er nie in so einem Gehege war - zumindest nicht in dem Alter. Als Stephen sie mal in den Zoo schleifte - einer der wenigen Versuche, dass sie mal wie andere irgendwas zusammen machten, was keine Reisen zu Konferenzen waren, die sie als sowas wie Kurzurlaube sehen sollten -, hatte er wohl die Idee gehabt, einen Tiger zu streicheln und wollte sich eben durch die Gitterstäbe zwängen, doch Stephen nahm ihn weg, schimpfte mit ihm und dann trug Stephen ihn, bis sie an den kinderfressenden Raubtieren vorbei waren, was er damals wohl ziemlich doof fand. So genau erinnerte er sich nicht dran.

Cedric war doch sehr überrascht, als Ray das Tablet ausschaltete und ihn aufforderte, da drauf zu schlagen.
"Du weißt schon, dass das nicht ernst gemeint war? Ganz so ein Arsch bin ich nicht", meinte er, doch Ray bestand darauf.
"Du bist ein Alien - definitiv ein Alien!", stellte er fest. Er sah noch kurz zu Ray ob dieser sich umentschied, doch nichts dergleichen. Also machte er sich ans Werk, aber nichts wurde zur Zeitlupe.
"Funktioniert nicht. Ich sagte ja, ich kann es nicht steuern. Vielleicht auch reiner Überlebensinstinkt. Wenn ich den Tisch zerlege, dann bin ich definitiv ein toter Mann - und wenn der unten landet, dann ist das keine Schwindelattacke mehr", meinte er. Vielleicht bremste ihn ja wirklich dieses Wissen aus - und auch, dass er wusste, wie sehr Ray an dem Ding hing.

"Ein Fan im Netz hat den Kalorienverbrauch berrechnet. Er isst zehn Pizzen oder dreizehn Burritos nach einer Stunde rennen", stellte er fest. Selbst Cedric würde da kugeln, aber es wird spekuliert, dass die Verdauung viel schneller arbeitet. Cedric sollte das definitiv mal testen - auf Rays Kosten natürlich. Er schien ja Tests mit ihm zu planen.
"Das lass ich gerade so durchgehen, immerhin wird dir Stephen schon den Kopf abreißen", meinte er im Bezug auf die Strafe.

"Kein Essen und nur Mathe? Das klingt definitiv nach Ray. Nee, lass mal. Die Aliens wären eh beizeiten von mir genervt", stellte Cedric fest.
Ihre Handys vibrierten plötzlich. Cedric sah auf seines, doch es war nur eine Nachricht von Stephen. Es wird später., stand da nur.
"Er sollte eher Bescheid geben, wann es nicht später wird", stellte er fest. Es wurde fast immer apäter.
"Wir sollten das nutzen und uns schlafend stellen, wenn er kommt. Dann haben wir noch eine Galgenfrist", überlegte Cedric dann. Dann wäre Stephens erste Wut vielleicht verraucht.

@Ray Strange


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Oliver Queen, Lisa Snart

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucien Blanc-Bellerose
Besucherzähler
Heute waren 60 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 18 Mitglieder online.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen