INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir «Mitglieder der Jäger «Captain America «The Guardians of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad
#1

Emilia Lawson

in Gelöschte Charaktere 28.12.2018 10:56
von Kahlan Tatum | 260 Beiträge

Emilia Lawson


Hard times don't create heroes. It is during the hard times when the hero within us is revealed.




Name: Emilia Lawson Geschlecht: Weiblich Alter: 25 Jahre Herkunft: New York City Geburtstag: 18.August 1993 Sternzeichen: Löwe Rasse: Mensch Gesinnung: Neutral Haarfarbe: Dunkelbraun Augenfarbe: Blau-Grün Größe: 1,68m Gewicht: 60kg Orientierung: Heterosexuell Sprachen: Englisch und Französisch Familie: George William Lawson (Vater), Judith Lawson (Mutter), James Arthur Lawson (Onkel), Mary Lawson (Tante), Jean Lawson (Cousine), Jane Lawson (Cousine)




Achtsam │ Akkurat │ Anpassungsfähig │ Feminin │ Anmutig │ Anziehend │ Aufgeschlossen │ Aufmerksam │ Aufopferungsvoll │ Aufrichtig │ Ausdrucksstark │ Barmherzig │ Beschützerisch │ Charakterstark │ Charmant │ Couragiert │ Durchsetzungsstark │ Eigenbestimmt │ Eigenständig │ Facettenreich │ Feinfühlig │ Galant │ Loyal │ Willensstark │ Selbstbewusst │ Sprachbegabt │ Wordgewandt │ Stur





Emilia erblickte am 18.August 1993 das Licht der Welt. Als Tochter eines sehr gefragten Anwaltes als Vater und einer Anwaltsgehilfin-Hausfrau lebte sie ein recht behütetes, glückliches Leben ohne viel Leid, Drama oder sonstiges. Als Anwaltstochter war das Leben nicht immer ganz ungefährlich. Nicht immer war ihr Vater für das Verteidigen eines Klienten verantwortlich. Manchmal musste er auch einen anderen Weg gehen. Durch den Beruf des Vaters war die Familie gezwungen öfters umzuziehen was allerdings damals die junge Emilia kaum beeinflusste. Emilia war schon von früh auf ein Freigeist gewesen, sah Dinge anders als es die Gesellschaft vorgab. Sah Dinge mit anderen Augen, mit ihren eigenen Augen. Dazu kam das sie ein inniges Verhältnis zu ihrer Familie pflegte und ihr immer vertraute das richtige zu tun. Doch man kann niemanden vor Leid und Verlust schützen. Früher oder später machte jeder die Erfahrung damit. Emilia war gerade mal 16 Jahre alt, eine High Schülerin die ihren Vater zusammen mit ihrer Mutter als Zuschauerin bei einem Prozess begleitete als es geschah. Drei Männer wurden verurteilt aufgrund eines schweren Überfalles. Es sah nicht gut für sie aus. Natürlich wie sollte es dies auch. Manche Taten waren unverantwortlich. Das bemerkten auch schnell die drei Angeklagten als sie das Feuer eröffneten. Keiner weiß bis heute, wie die drei an Waffen kamen. Doch die erste Kugel traf ihren Vater und nach ein paar weiteren ihre Mutter, die Emilia schützend im Arm hielt. Die damals 16 Jährige Emilia zerstört von Angst, versteckte sich damals unter den Zuschauerbänken. Doch auch sie wusste das dieses Versteck nicht ewig sicher sein würde. Doch selbst in der dunkelsten Stunde konnte ein Lichtblick erscheinen und das tat es auch. Ein Mann stand plötzlich wie aus dem Nichts in dem Raum, hatte den ersten der dreien bereits ausgeknockt. Er war ungewöhnlich. Kugeln schienen ihm nichts auszumachen. Er schien einfach nicht menschlich. Er schien viel mehr... . Das sie einem sogenannten Superhelden begegnet war verstand Emilia erst viel später. Als er dann auch noch die zwei weiteren überwältigen konnte und die Schüsse aufhörten traute sich auch die verängstigte Emilia wieder heraus. Tränenüberströmt über den Verlust der Eltern. Doch die wahre Ungerechtigkeit schien noch zu kommen. Als die Tür sich öffnete und eine Gruppe Polizisten in den Saal stürmten sahen auch diese erst verdutzt auf das Bild was vor ihnen lag. Doch anstatt wirklich zu verstehen was los war richteten sie ihre Waffen auf den Superhelden, machten ihn dafür verantwortlich was hier geschah. Schließlich ließ dieser sich festnehmen anstatt zu fliehen. Selbst Emilia's Worten schenkte man keinen Glauben als sie zur Polizeiwache gebracht wurde. Man sagte ihre nach sie hätte es garnicht richtig sehen könnte und/oder stünde unter Schock. Was durchaus wahr war, doch wusste sie ganz genau was sie gesehen hatte. Diese Ungerichtigkeit verfolgte Emilia schon bis heute. Emilia wuchs schließlich bei entfernten Verwandten auf, absolvierte die High School und anschließend ein Studium für Journalismus, begann ihr eigenes Leben zu leben und machte sich seither die Aufgabe Ungerechtigkeiten aufzudecken besonders da selbst in der heutigen Zeit nicht alle die Helden als gut und hilfreich akzeptieren als sie es wirklich sind.


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Kate Bishop, Jacklynn Gromow, Matt Murdock

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucien Blanc-Bellerose
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 18 Mitglieder online.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen