INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir «Mitglieder der Jäger «Captain America «Iron Man «The Guardians of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad

#31

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 15.03.2019 17:38
von Bucky Barnes • 286 Beiträge

Unwillkürlich spannte sich Bucky bei der Erwähnung von Tonys Namen an. "Yeah", murmelte er bestätigend, verlor aber etwas an der eben noch an den Tag gelegten Überzeugung in der Stimme. Denn... Der wäre sicherlich sehr begeistert [nicht], wenn er hörte, wer hier vorbeigeschneit gekommen war mit einer jungen Frau im Schlepptau, die von HYDRA gesucht wurde - was seltsam war, weil sie ja offenbar ständig von ihnen gefunden werden konnte - und die gleich auch noch verkabelt war. Hilfe hin oder her, das machte die angespannte vermutlich nicht unbedingt viel besser.
"Und HYDRA ist hinter ihr her", sagte Thor gerade und Bucky runzelte die Stirn. Sie hätten Sav doch einfach jederzeit einsammeln können? Irgendetwas stimmte hier nicht. Da steckte ein Plan hinter, den er noch nicht verstand.
Doktor Chos Blick fiel auf Sav und Mitgefühl lag in ihren Augen. Vielleicht war sie deswegen so beliebt. Glaubhaft und mit genau der richtigen Portion Professionalität, die einen dazu brachten, ihr zu vertrauen. Theoretisch jedenfalls. Dann, wenn einen der bloße Anblick von Kitteln nicht sowieso schon in Panik versetzte.
Savs Blick huschte zu Bucky und in ihren Augen lag mehr Vertrauen und Flehen, als er gerade sehen wollte. Er musste doch in seine Wohnung, oder nicht? Andererseits konnte er sie so nicht alleine hier lassen, auch wenn es schon mal eine freudige Überraschung war, dass Thor und sie sich kannten.
"Vielleicht sollten wir dafür in die Behandlungszimmer gehen?", schlug die Ärztin vor und wandte sich an Sav. "Wenn das in Ordnung ist? Hier kann ich wenig ausrichten, befürchte ich. Wissen wir, wo sich der Sender befindet?"
Da Sav kurzzeitig von Dr. Cho abgelenkt war, lehnte sich Bucky dichter zu Thor, bevor er leise sagte: "Sie wissen vermutlich, wo ich wohne. Ich sollte..." Dann brach er ab. Was sollte er? Einen Karton holen und die Waffen und Sav dafür hier lassen? Sein ganzer Organismus schrie, dass es Zeit war zu gehen. Schnellstens. Wegen HYDRA, wegen Tony, weil Sav ihm viel zu sehr vertraute. Wegen des Kartons, in dem alles drin war, mühsam zusammengesammelt und mit Steve ausgesucht, was ihn daran erinnern sollte, wer er war, wer er sein wollte, wenn irgendetwas schief ging, wenn er es wieder vergaß. Und der Gedanke, dass HYDRA ihm seine Identität wieder stehlen könnte, war... unerträglich. Unerträglicher, als Sav im Stich zu lassen? Noch dazu brauchte er die andere Wohnung. Und wo sollte er dann hin, er mit seinem dummen Karton? Er war hin- und hergerissen und wünschte sich zum hunderttausendsten Mal den Rat seines besten Freundes.
Steve, dachte Bucky, was würde Steve tun?
"Vielleicht kann F.R.I.D.A.Y. einen erneuten Scan durchführen und uns sagen, wo sich der Chip genau befindet?", ertönte erneut Dr. Chos Stimme.
Steve würde genau dort bleiben, wo man ihn am meisten brauchte.

@Thor Odinson
@Savannah Hayden



All he wanted was to buy some plums.

zuletzt bearbeitet 15.03.2019 17:39 | nach oben springen

#32

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 22.04.2019 12:11
von Lady Sif • 1.467 Beiträge

(ich habe jetzt erstmal alles nachgelesen. Muss aber irgendwie mal wieder reinkommen. Ich glaube ich könnte so schnell nicht auf alles eingehen. Sif ist weiter Still im Hintergrund. Es wurde ja viel gesprochen. Ich versuche wieder einzusteigen. :) Bin froh das ich wieder da bin. @Thor Odinson @Bucky Barnes @Savannah Hayden )


nach oben springen

#33

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 22.04.2019 12:17
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

(Willkommen zurück, und wie du magst! =) Damit wär dann @Thor Odinson an der Reihe )


       

nach oben springen

#34

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 22.04.2019 12:21
von Lady Sif • 1.467 Beiträge

(Dankeschön)


nach oben springen

#35

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 29.04.2019 20:11
von Thor Odinson • 896 Beiträge

Bucky sollte klar sein, dass Tony schon längst hier wäre. Denn mit Sicherheit hatte ihn F.R.I.D.A.Y. schon längst davon unterrichtet und auch das eine junge Frau ihn begleitete die auch noch einen Sender von HYDRA in sich trug.
Doch Tony wusste auch, dass sein Stark Tower sehr gut geschützt war. Und das nicht nur durch mich, sondern auch mit allerhand Sicherheitstechnik.
Selbst wenn die Männer aus dem Park hier auftauchen würde, müssten sie erst an mir vorbei, um an Bucky und Savannah heran zu kommen.
Dr. Cho kam glücklicherweise dazu und würde alles dafür tun, um diesen Sender aus der jungen Frau heraus zu holen.
„Doctor Cho, sagen sie was sie brauchen, um ihr zu helfen.“
Mein Blick ging zu Savannah, der das ganze unheimlich war. Ihr fremde Menschen wollten sie aufschneiden. Ihre Reaktion konnte ich verstehen.
„Bucky, es wäre, denke ich besser, wenn du die beiden begleitest.“
Vielleicht würde sich Sav so ein wenig wohler fühlen, wenn Bucky dabei war. Ein vertrautes Gesicht.
Leicht schüttelte ich den Kopf zu Bucky.
„Auch dafür finden eine Lösung. Wegen Tony… Mache dir keine Gedanken um ihn. Ich regle das. Und wenn er mich und mein Volk hier rausschmeißt, gehen wir halt woanders hin. Die Erde ist groß genug und es wird sich sicher ein Platz für uns finden.“
Doch zunächst stand Savannah im Vordergrund um ihr zu helfen, da rückten die Probleme der gestrandeten Asen in den Hintergrund.

//Sry, ist nicht gerade mein bester Post

@Savannah Hayden @Bucky Barnes @Lady Sif


nach oben springen

#36

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 30.04.2019 12:30
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

//Alles gut

Sie verspürte nicht die geringste Lust darauf, diese fremde Frau zu begleiten, schon gar nicht in irgendein 'Behandlungszimmer'. Wieder huschte ihr Blick zu Bucky, dessen Mimik eine Mischung aus Fluchtwillen und Nachdenklichkeit zeigte. Er wollte weg, oder? Er brauchte es nicht auszusprechen, man sah es ihm an. Klar wollte er weg, immerhin würden sie auch ihn einkassieren, wenn sie kamen, um sie zu holen...
Die Worte der Ärztin völlig ignorierend, trat sie zu Bucky, zögerte kurz und umarmte ihn dann fest. "Geh." flüsterte sie und strich sacht über seinen Rücken. "Wenn... Falls sie hierher kommen, solltest du nicht hier sein. Es reicht, wenn sie mich finden, also hau schon ab, es ist okay. Ich komm schon klar." Irgendwie. Sie liess ihn los und nickte ihm zu, ein schiefes, leicht trauriges Lächeln auf den Lippen. Damit endete das kleine, gemeinsame Abenteuer dann wohl, hm? Sie wollte nicht, dass er ging, wo er hier so ziemlich die einzige Person war, der sie vertraute, ob ihm das nun passte oder nicht. Sie hatten ähnliches durchlebt, hatten den selben Dämonen in die Augen geblickt, aber sie würde es sich einfach nie verzeihen, wenn man ihn ihretwegen schnappte.
Thor hingegen, schien das anders zu sehen, denn er schlug vielmehr vor, dass Bucky bleiben sollte. Langsam wandte sie sich dem blonden Riesen zu. "Du magst diesem komischen Tower vertrauen, aber ich tue es nicht. Ich weiss, wozu diese Leute imstande sind..."
Dann drehte sie sich zu der Ärztin um die sie misstrauisch musterte. "Wird das weh tun? Und...muss ich mich dafür ausziehen?" 'Scan', das klang...Scheisse. Modern. Und nach etwas, auf das sie genau so wenig Bock hatte, wie darauf aufgeschnitten zu werden.

(@Lady Sif) @Bucky Barnes @Thor Odinson


       

zuletzt bearbeitet 30.04.2019 12:30 | nach oben springen

#37

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 30.04.2019 19:07
von Bucky Barnes • 286 Beiträge

Bucky trug einen unsichtbaren, inneren Kampf aus. Bleiben oder nicht bleiben, das war hier die Frage.
Ihm war bewusst, dass Sav ihm langsam vertraute und dass das hier etwas verstörend für sie sein musste. Andererseits lag sein Leben in diesem dämlichen Karton in seiner Wohnung. Und hier im Tower wäre sie sicher. Sie wäre sicher bei Thor. Und sie würde Thor sicherlich auch vertrauen können. Und der schweigsamen Brünetten im Hintergrund mit Sicherheit auch.
Und Bucky wäre nur kurz weg, oder?
Wobei er nicht sicher war, ob er sich da anlog: Das hier war immer noch Starks Tower. Er hatte hier nichts zu suchen.
Nach Thors Worten war er jedoch fast soweit, nicht zu gehen. Bis...
"Geh."
Savs Stimme drang leise zu ihm durch und er sah sie an, nachdenklich und mit Sorgenfalten auf der Stirn.
"Sie werden dich hier nicht finden", murmelte er. Und selbst wenn, sie konnten hier nichts ausrichten.
"Ich... ich hol nur schnell den Karton."
Wieder war er nicht sicher, wen er davon überzeugen wollte. Denn ein Teil von ihm wollte einfach nur komplett verschwinden. Hydra. Da meldete sich sein Fluchtinstinkt.
Er sah Sav an, zögerte kurz, zog sie dann aber in eine kurze, umständliche Umarmung, ehe er von Thor zur Brünetten sah. "Passt auf sie auf", bat er leise.
Einen letzten Blick zurückwerfend verließ er den Raum und den Tower.

@Lady Sif @Thor Odinson @Savannah Hayden

(tbc -> Buckys Wohnung)



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen

#38

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 01.05.2019 10:36
von Thor Odinson • 896 Beiträge

Stillschweigend sah ich die kleine Szene zwischen Savannah und Bucky. Kurz nur schaute ich zu Sif, die recht ruhig war. Die sonst so taffe Kriegerin, die es in jeder Schlacht mit jeden aufnahm, schwieg. Die letzten Monate waren alle hart für uns gewesen. Doch für sie sicher noch härter, heraus zu finden, dass Asgard nun unter Hela zu leiden hatte und meine Flucht mit dem Volk auf die Erde.

Savannah vertraute mir nicht. Warum sollte sie auch? Schließlich kannte sie mich nicht. Für mich spielte das keine Rolle.
„Ich vertraue mehr auf meine Kraft und meine Axt. Sie haben mich noch nie im Stich gelassen. Und all diese Technik, so modern sie auch sein mag in euren Augen.“
Kurz streckte ich den Arm aus und Stormbreaker flog förmlich hinein.
„Der hier kannst du vertrauen, Savannah. Und Sif ebenfalls. Sie ist neben mir die beste Kriegerin die Asgard zu bieten hat.“
Wie die Axt zuschlagen konnte, hatte sie ja bereits im Park mitbekommen. Nur das niemand wirklich zu Schaden gekommen war. Das würde anders aussehen, sollte sie herkommen und Savannah mitnehmen wollen. Unter keinen Umständen würden Sif oder ich dies zulassen.
Leicht nickte ich zu Bucky.
„Du kannst auf uns zählen. Wir beschützen sie mit unserem Leben.“
Bucky verschwand und die unbeantwortete Frage von Savannah hing noch im Raum. Dann meldete sich Doctor Cho.
„Ich habe eine Methode entwickelt, die es mir ermöglicht Dinge aus Körpern heraus zu holen, ohne groß operieren zu müssen. Nur ein kleiner Schnitt ist nötig der nicht schmerzt. Die Stelle wird örtlich betäubt. Es wird hinterher keine Narbe zu sehen sein und dauert 5 Minuten.“


@Lady Sif @Savannah Hayden


nach oben springen

#39

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 01.05.2019 17:51
von Lady Sif • 1.467 Beiträge

Sie hatte die ganze Zeit nur still gestanden und hatte sich im Hintergrund gehalten. Sie hatte alles genau beobachtet und hatte aber nichts gesagt. Es sah so aus als würden sich Savannah und Bucky nicht wohlfühlen. Für sie war es noch immer ungewohnt. dass sie nun hier alle wohnten. Sie musste einiges verkraften. Sonst war sie immer die Starke und so kannte sie sich gar nicht. Beobachtet dann wie Bucky ging und sie hatte das Gefühl nicht helfen zu können. Sie sah von einem zum anderen. Savannah war hier in Sicherheit. "Entschuldigt mich, ich....ich muss für eine weile raus." sieht zu Thor. "ich komme wieder." nickte ihm zu und auch den anderen. Verließ dann den Raum und verließ auch das Gebäude. Sie brauchte etwas Zeit für sich.


//Sorry für den kurzen Post. die nächsten werden wieder länger

@Savannah Hayden @Thor Odinson @Bucky Barnes


nach oben springen

#40

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 01.05.2019 19:21
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

Verstörend war gar kein Ausdruck! Sie fühlte sich wie ein in die Enge getriebenes Tier, wie ein Hund, der von seinem Herrn ins Tierheim gebracht wurde, weil er sich nicht mehr um ihn kümmern wollte oder konnte. Sie wollten das hier zusammen durchstehen, oder? Das war der fucking Plan gewesen! Und jetzt? Jetzt wollte er hier ebenso weg, wie sie! Würde er einfach gehen? Würde er sie im Stich lassen? Sie wollte es nicht rausfinden, sagte ihm, er solle gehen... Und zu ihrem Entsetzen tat er es. Er sagte nicht 'Nein, ich bleibe bei dir, wir machen das gemeinsam oder gar nicht.' Er ging, weil ihm ein kleiner Karton mehr bedeutete als sie. Aber was sollte sie ihm nach der kurzen Zeit auch bedeuten? Sie konnte ihm nicht böse sein, das wäre albern! Hydra würde kommen, vielleicht nicht sofort, aber in absehbarer Zeit... Und dann? Dann wäre die Chance dass sie ihn schnappten geringer, wenn er nicht bei ihr war. Allein das zählte. Nur schnell den Karton holen... Ein kurzer Blick in seine Augen verriet ihr dass es nicht so wäre.
Als sich die Tür hinter ihm schloss, starrte sie gefühlt minutenlang darauf. Jetzt war sie allein unter fremden, und verdammt nochmal, sie vermisste ihn jetzt schon. War es ihm so mit Steve ergangen? Als er ihn zum letzten Mal gesehen hatte? Sie würde ihn nicht wiedersehen, oder? Nein, wahrscheinlich würde sie das nicht.
Bevor der Schmerz übermächtig werden konnte, drang die Stimme des blonden an ihr Ohr und sie wandte sich langsam zu ihm um. "Und wer passt auf Bucky auf?" Leise klang ihre Stimme. Leise und resigniert. "Er ist ganz allein da draussen." Sie erwartete darauf allerdings keine Antwort.
Wie aus dem Nichts sauste etwas heran und Sav zuckte zusammen, bis sie eine gefährlich aussehende Axt in der grossen Faust des Mannes erkannte. Sie schluckte hart, war versucht, wieder zurückzuweichen. Wenn sie sich nicht fügte, dann...? Würde er von dieser Axt Gebrauch machen? Sie schützen wollen war eine Sache, aber sie sprachen hier von Hydra, nicht von irgendwelchen erbärmlichen Junkies, die noch eine Rechnung mit ihr offen hatten. Wenn sie kamen, dann war jeder in Gefahr, so eindrucksvoll die kleine Einlage im Park auch gewesen sein mochte.
Die dunkelhaarige Frau entschuldigte sich und ging, sodass Sav nun mit dem Hünen und der Ärztin allein war. Letztere erklärte soeben dass kein grosser Schnitt nötig sei und die flüchtige schmunzelte matt. "Auf eine Narbe mehr oder weniger kommt's nicht an." Klang cool aber ihre Knie schlotterten noch immer, während sie der Frau nun in einen anderen Raum folgte, der sie auf aufdringliche Weise an einen ganz ähnlichen erinnerte. Kühl, steril, voll mit unangenehmen Erinnerungen... Forscher, weisse Kittel, Nadeln, Messer... Der Geruch nach Desinfektionsmitteln und ihrem eigenen Urin... All das wurde wieder wach gerufen, sodass sie im Türrahmen inne hielt. "Ich...brauche nur einen Moment. Fragt doch schonmal euren Scan oder so." Woher sollte sie wissen, wo sich der Sender befand? War ja nicht so, dass sie ihn spürte.

@Thor Odinson (@Lady Sif)


       

nach oben springen

#41

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 01.05.2019 20:09
von Thor Odinson • 896 Beiträge

Savannah starte die Tür minutenlang an, als überlegte sie Bucky zu folgen oder doch hier zu blieben. Ihr Fluchtinstinkt schien fast die Oberhand zu gewinnen, oder auch die Freundschaft zu dem Winter Soldier. Und doch löste sie schließlich ihren Blick und sah mich an.
Für den Bruchteil einer Sekunde überlegte ich ihr zu antworten oder eben nicht. Sie schien diese Worte mehr zu sich selber zu sprechen als zu mir.
„Bucky ist ein guter Kämpfer und ich weiß, dass er auf sich aufpassen kann.“
Durch Steve seine Erzählungen über seinen Freund hatte ich viel über ihn erfahren. Und ich hatte schon das Vergnügen mit ihm in Wakanda zu kämpfen. Ich wusste nun auch nicht genau, wie viel die junge Frau über sein Leben wusste und wie alt er im Grunde war.
Der Soldat schien ihr viel zu bedeuten, dass sie sich solche Sorgen und Gedanken um ihn machte. Das konnte ich gut nachvollziehen.
War es dann doch von mir zu viel gewesen hier drinnen in dem engen Raum meine Axt zu rufen? Savannah schien doch ein wenig eingeschüchtert von der scharfen Waffe zu sein. Dachte sie, ich wollte sie damit verletzten? Nein, diese war nur für diejenigen die ihr Leid zufügen wollten. Ich lehnte Stormbreaker an die Wand, griffbereit. Bucky schien ihr so gar nichts über ihn erzählt zu haben und über das was er eigentlich konnte. Vor allem konnte er es alleine mit einer ganzen Armee aufnehmen. Doch das würde ich ihr nicht auf die Nase binden.
Sif entschuldigte sich kurz und ich nickte ihr zu.
„Pass auf dich auf.“
Sie war eine Kriegerin durch und durch, sicher würde sie auf sich Acht geben und notfalls sich auch verteidigen. Wer immer ihr schaden wollte, sie taten mir jetzt schon leid.
Doctor Cho wollte dann zur Tat schreiten, um das Ding aus Savannah heraus zu holen. Mit Abstand folgte ich beiden und blieb stehen als Sav es tat. Sie schien unschlüssig ob sie die den Raum betreten wollte oder lieber doch die Fluch ergreifen. Was ging in ihr vor?
F.R.I.D.A.Y. meldete sich zu Wort.
„Den Sender konnte ich wenige Zentimeter unter ihren Nacken ausmachen.“

@Savannah Hayden


nach oben springen

#42

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 02.05.2019 10:46
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

Klar, Bucky war ein guter Kämpfer aber irgendwann kam der Tag, an dem jeder seinen Meister traf. Und dann? Was, wenn sie ihn einfingen?! Dann wäre sie Schuld! Das würde sie sich nie verzeihen... Dennoch nickte sie Thor zu. "Ja, sicher." So ganz überzeugt klang es nicht, aber sie musste jetzt tapfer sein, das wusste sie. Er hatte sie nicht hier abgesetzt, damit sie sich heulend in eine Ecke verkroch, das wäre auch Thor und Sif gegenüber nicht fair, immerhin wollten sie helfen. Wieso? Das erschloss sich ihr nicht aber der Hüne hatte ja schon im Park gezeigt dass er...einfach da war, wenn es nötig war. Sie nahm das einfach mal so hin. Vorerst.
Diese seltsam aussehende Axt war ihr trotzdem nicht geheuer, zumal sie einfach so...angeflogen kam. "Wie ging das eigentlich?" hörte sie sich selbst sagen und verfluchte sich fast augenblicklich dafür. Warum hielt sie nicht einfach die Klappe und brachte das unausweichliche hinter sich?! Der Sender musste raus... So oder so.
Während sie nun dastand, die Augen schloss und einige Male tief ein und aus atmete, um keine Panikattacke zu kriegen, hörte sie die roboterhafte Stimme, die verkündete dass sich der Sender... Instinktiv griff Sav an die besagte Stelle und tatsächlich, neben ihrer Wirbelsäule, auf der rechten Seite, konnte sie eine winzige Erhebung ertasten. Kaum merklich... "Diese Hurensöhne." wisperte sie, aber die aufkommende Wut verdrängte die Panik, was wohl positiv war, und als sie sich wieder aufrichtete, sah sie von dem blonden zur Ärztin. "Bringen wir es hinter uns, aber ich bleibe dabei stehen, wenn's geht. Wenn ich mich hinlegen muss, wird mir schlecht." Nicht. Aber das würde dann doch zuuu viele negative Erinnerungen hervorrufen, und dann? Dann könnte sie nicht für die Sicherheit des Towers garantieren. Sie musste endlich lernen, diesen Scheiss zu kontrollieren! Egal wie. Aber hier wusste niemand etwas davon, was für einen Freak sie reingelassen hatten, hm? Was sie wohl tun würden, wenn sie es wüssten? Lieber nicht darüber nachdenken...

@Thor Odinson


       

nach oben springen

#43

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 03.05.2019 20:39
von Thor Odinson • 896 Beiträge

Unschlüssig blieb ich stehen, wollte ich ihr nicht zu nahe treten. Man sah ihr förmlich an, dass sie nicht wusste was sie jetzt machen sollte. Doctor Cho wartete geduldig. Über Savannah hinweg konnte ich in den Raum blicken und sah die ganzen Geräte. Diese wirkten auf Savannah womöglich beängstigend.
Ich vertraute Bucky, dass er wusste was er tat. Er wusste auch, dass die junge Frau hier im Tower mehr als sicher war. Tony überließ in Sachen Sicherheit nichts dem Zufall.
Es lag in meiner Natur zu helfen und zu beschützen. Okay, erfolgreich mein Volk hatte ich nun nicht beschützt als meine Schwester in Asgard eingefallen war um es zu erobern.
Ihre Frage ließ mich aufschauen.
"Die Axt ist für mich speziell angefertigt worden. Andere könnten sie ebenfalls halten, doch nur mir gehorcht sie, wenn ich sie rufe."
Für Menschen war vielleicht schwer zu verstehen, dass eine Waffe einem gehorchte, wenn man diese rief. Bei mir reichte nur, wenn ich meinen Arm ausstreckte. Genauso war es mit Mjölnir gewesen. Wie ich meinen Hammer vermisste.
Noch immer haderte Savannah mit sich und ich trat einen Schritt auf sie zu.
"Ich kann mich zu dir setzen, wenn du das möchtest."
Doctor Cho bereitete alles vor und deutete auf einen Stuhl.
"Wenn sie sitzen, ist es angenehmer für sie und auch für mich. Und Thor, sie können sich gegenübersetzen, so dass sie sich ansehen können."
Ich wollte Sav die Entscheidung überlassen ob sie mir soweit vertraute, dass ich ihr beistand.


nach oben springen

#44

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 04.05.2019 12:34
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

Was für ein Scheiss! Sie hätten in der Wohnung bleiben sollen, hätten... Aber womöglich wäre Hydra dann längst da. Womöglich sässe sie jetzt schon in einem Käfig... Damit, dass sie zu den Avengers gehen würde, rechneten sie nicht. Hoffte sie. Oder aber, sie erwarteten genau das. Dass sie sie dorthin führte... Wenn, hatte sie ihre mission erfolgreich erfüllt. Aber würde der Tower tatsächlich stand halten!? Sav wusste es nicht, auch sie war nur eine Marionette, der sich die gesamten Ausmaße Hydra's ebenso wenig eröffneten, wie die der Avengers. Sie war schlicht ein etwas aus der Bahn geratenes Mädel aus der Bronx. Okay, ein etwas sehr aus der Bahn geratenes.
So oder so, vorerst war das hier der wohl sicherste Ort in der Stadt. Für sie, für Bucky... Er wusste das ebenfalls, davon war sie überzeugt, und da ihnen hier Hilfe angeboten wurde, würde er vielleicht ja doch zurückkommen... Mit dem Karton. Scheisse, womit auch immer, Hauptsache, er kam zurück! Er war nicht schon so lange auf der Flucht, um sich dann wegen eines Kartons einfangen zu lassen, oder?! Nein. Er wusste, dass sie ihn brauchte. Hoffentlich. Und vielleicht, brauchte er sie ja auch ein winziges bisschen, wenn auch nur als Steve-Ersatz. Immerhin hatte sie ihm versprochen, ihm bei der Suche nach seinem Freund zu helfen, und das würde sie halten. So oder so.
"Shit." zischte sie nun kaum hörbar. Die Strasse war okay, aber das hier... Unwohl erschauernd trat sie einen Schritt zurück und damit fast auf die Füsse des blonden Hünen, der ihr erklärte, dass die Axt ihm...gehorchte. "Wie ein Boomerung oder so?" Es lenkte sie etwas ab, darüber zu reden, aber gleichzeitig war ihr klar dass sie das Unvermeidliche nur hinauszögerte.
Er bot an, sich zu ihr zu setzen und sie haderte mit sich. Wollte sie das? Wirkte sie dann nicht noch feiger, als ohnehin?
Sie drehte sich zu dem Mann um, während die Ärztin alles vorbereitete. "Okay. Erzähl mir am besten irgendwas, während sie... Damit ich nicht darüber nachdenke, ja? Das wär nett." Kurz lächelte sie flüchtig, dann atmete sie tief durch und betrat den Raum, um sich auf den gewiesenen Stuhl zu setzen. Ein Zittern durchlief den zierlichen Leib, und jetzt war sie froh dass Bucky nicht hier war. Er sollte sie so nicht sehen, so...schwach und ängstlich wie ein kleiner Hase.

@Thor Odinson


       

nach oben springen

#45

RE: Räume Thor

in STARK - Tower 05.05.2019 17:32
von Thor Odinson • 896 Beiträge

Zu gern hätte ich gewusst was in dem Kopf der jungen Frau vor sich ging. An was sie dachte oder an wen... Ich hatte da so eine leise Ahnung, dass ihre Gedanken bei Bucky waren. Der Soldat war kein blutiger Anfänger und auch wenn er für Hydra gearbeitet hatte, so schätze ich den Freund von Steve doch sehr. Er stand für seine Sache ein und versuchte jetzt ein wenig wieder Gutmachung zu leisten.
Anscheinend hatte er sich um Savannah gekümmert als ich sie und Bruce im Park hatte alleine gelassen.
Egal was für Hilfe Savannah benötigte, ich würde versuche ihr zu helfen. Was wäre ich für ein Beschützer, wenn dem nicht so wäre?
Ich war ein wenig näher getreten und nickte leicht.
"Das könnte man so sagen. Nur das die Axt es nur bei mir macht."
Stormbreaker war eine mächtige Waffe. Sie hätte einst die mächtigste Waffe Asgards sein sollen, die sogar den Bifröst herauf beschwören konnte. Nur leider nützte mir dies überhaupt nichts, so lange ich keinen Plan hatte wie ich meine Schwester Hela vernichten konnte.
Ein leichtes Lächeln huschte über meine Lippen und nickte. Ich zog mir einen Stuhl zu ihr heran und ließ mich darauf nieder. Unsicher ob ich jetzt ihre Hand halten sollte oder nicht, ließ ich es doch bleiben. Keinesfalls sollte Savannah den Eindruck haben, ich würde sie bedrängen.
Kurz sah ich zu Doctor Cho, und als diese begann, begann ich Savannah von meiner Heimat Asgard zu erzählen. Ich beschrieb ihr in allen Einzelheiten wie es dort aussah bevor meine Schwester alles zerstörte.
"Meine Heimat ähnelt der Erde sehr was die Vegetation betrifft. Das macht es meinem Volk und mir einfacher hier zu leben und die Umstände so gut es geht zu akzeptieren."


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Larinia Prester, Ray Strange, Thor Odinson, Matt Murdock

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Groot
Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 39 Gäste und 27 Mitglieder online.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen