INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir «Mitglieder der Jäger «Captain America «Iron Man «The Guardians of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad

#106

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 13:38
von Astor
avatar


Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• Astor Romero De Santos | Für immer 26 | Männlich | Verfluchter Mensch | Seelenjäger •

Zugehörigkeit
[] Superhelden [X] Schurken [] Mutanten [] Menschen [] Weiteres?

Besondere Fähigkeiten & Kräfte
• Free Charaktere geben bitte auch die Herkunft ihrer Kräfte an •
Durch den Pakt, den sein Vater mit dem Teufel schloss, erhielt er einige Fähigkeiten:
Wiederbelebung: Sobald er stirbt, muss er 6 Tage in der Hölle verbringen, bevor er wiederbelebt wird
Seelenraub: Durch einfaches Handauflegen bei einem Menschen oder das Küssen eines Metawesen kann er sie töten und ihre Seele an den Teufel senden
Höllenfeuer: Seine individuelle Kraft ist es das Höllenfeuer zu erschaffen und beherrschen zu können ohne dass es ihm schaden könnte
Flammenheilung: Astor kann das Höllenfeuer auch nutzen, um seine Verletzungen zu heilen, dies ist jedoch sehr kräftezehrend für ihn
Bogenschießen: Dies trainiert er seit Jahrhunderten, da es ihm Fokus gibt und seine Reflexe steigert
Charisma: Durch jahrelanges Üben weiß er, wie man auf andere Menschen sympathisch wirkt und sie um den Finger wickelt

Schwächen
• Schließlich ist niemand unbesiegbar •
Sterblichkeit: Obwohl sie nach den 6 Tagen in der Hölle wiederbelebt werden, können sie trotzdem wie ein normaler Mensch sterben
Geschwisterbund: Wenn einer der Geschwister Schmerzen erfährt oder verletzt wird, erleiden die anderen Geschwister genau die gleichen Symptome
Weihwasser: Eine Schwäche über die sich Astor gerne lustig macht
Seine Familie: Wenn er seine Geschwister in Gefahr sieht, brennen bei ihm oft alle Leitungen durch

Story
• Auf Wunsch entfernt•

Avatar
• Matthew Daddario (reserviert) •


Charakterart
[] Marvel [] DC [X] Freecharakter

Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, auf welches?
• Nein •

Probepost erwünscht?
[] Ja [] Ein Alter [] Nein [X] Keine Ahnung

Alter deiner PB
• Alt genug


//ANMERKUNG: Meine Schwester Azalea kommt auch noch im Verlauf des Tages


nach oben springen

#107

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 15:14
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• Azalea Luciana De Santos | forever 24 | weiblich | Mensch mit Fluch / Mutant | Seelenjägerin •

Zugehörigkeit
[] Superhelden [x] Schurken [x] Mutanten [] Menschen [] Weiteres?

Besondere Fähigkeiten & Kräfte
•Durch einen Pakt mit dem Teufel, den ihr Vater schloss, erhielt sie für ihre Aufgabe folgende Fähigkeiten:
Wiederbelebung: Sie musste 6 Tage in der Hölle verbringen, bevor man sie wieder ins Reich der Lebenden schickte.
Seelenraub: Durch einen Kuss oder durch Handauflegen kann Azalea Menschen töten und ihre Seele in die Hölle schicken.
Schallschrei: Azalea kann auf einer hohen Frequenz einen Schrei ausstoßen, der Glas zum zerbrechen bringt, sowie die vor ihr stehende Person mit einer Druckwelle nach hinten stoßen kann. Ebenso könnte sie damit das Trommelfell eines Menschen zum platzen bringen lassen. Dies erfordert jedoch sehr viel Kraft und Konzentration. •

Schwächen
Sterblichkeit: Sie kann jederzeit sterben, wenn sie nicht vorsichtig genug ist.Selbst nach den 6 Tagen in der Hölle kehrt sie in ihren menschlichen Körper zurück.
Geschwisterbund: Wenn einer der Geschwister Schmerzen erfährt oder verletzt wird, erleiden die anderen Geschwister genau die gleichen Symptome
Weihwasser: Durch den Pakt mit dem Teufel, sind sie an die Hölle gebunden und somit brennt Weihwasser auf ihrer Haut. •

Story
• Wir schreiben das Jahr 1720. Die Piraterie bewegte sich auf ihrem Höhepunkt, besonders in diesem kleinen beschaulichen Hafenstädtchen das auf den Namen Havana hörte. Das Mädchen mit dem Blondlockigem Haar lebte ein fast perfektes Leben in dieser Stadt, bis zu eines verhängnisvollen Abends. Azalea lag in ihrem Bett und steckte ihre Nase in ein Buch, als sie ein lauter Knall erschütterte. Diese Erinnerungen an diesen Tag waren nur noch schwammig vorhanden, jeglich der Fakt das eine Reihe betrunkener Piraten ihr Haus stürmten und ihre grausamen Fantasien an der Familie auslebten. Sie töteten erst ihre Mutter, dann arbeiteten sie sich voran bis hin zu ihr. Der Blonde Engel saß versteckt in einer Ecke, verfallen in einer Panikattacke. Messerstiche in den Bauch und die Kehlen aufgeschlitzt hinterließen ein reines Blutbad im idyllischen Hause der Familie De Santos. Lediglich Edward De Santos befand sich gerade an diesem Abend nicht bei seiner Familie. Außnamsweise arbeitete dieser an dem Abend länger als sonst. Zu seinem Nachteil. Die Familie war tot und er war alleine mit diesem Blutbad zurückgelassen. Mit der Waffe in der Hand und bereit sich den letzten Gnadenschuss zu geben, holte Edward eine Stimme zurück in die Realität. Das es nur eine Stimme war und keine reale Person vor ihm stand war ihm in diesem Moment egal, er gehorchte einfach dieser Stimme die zu ihm sprach. Ein Pakt mit dem Teufel war geschlossen und die Warnung, das die Kinder nicht mehr sie selbst waren wurde ignoriert. Im nächsten Moment erwachten die Kinder und Azalea griff sich aus Reflex sogleich schluchzend an den Hals. Doch das Bild vor ihnen hatte sie nicht erwartet. Ihre Eltern lagen da,leblos und Hände haltend. Verwirrung konnte man den Zustand nennen, in dem sich die Geschwister in diesem Moment befanden. Fragen über Fragen taten sich auf, denn eben wurden sie noch abgeschlachtet und nun waren sie wieder hier. Lebendig. Während ihre Geschwister in Panik verfliehen, saß sie wie eingefroren nur da und atmete schwer. Ein Blatt rein, eine Dorne raus. Das hatte sie mit ihrer Mutter geübt, um sich von einer Panikattacke wieder zu beruhigen. Doch plötzlich vernahmen sie eine fremde Stimme die zu ihnen sprach. Er stellte sich als Herscher der Hölle vor, erklärte ihnen, dass sie nun seine Diener waren und gab ihnen dafür übernatürliche Fähigkeiten mit auf den Weg. Jedem erklärte er, was nun so besonders an ihnen war. Azalea verfügte über einen Schallschrei, auf einer Frequenz die die Menschen taub machen kann. Nun waren sie Diener der Hölle und musten regelmäßig neue Seelen dem Herren liefern. Sie entwickelten sich zu brutalen Mördern, die mit der Zeit ihre Fähigkeiten umso genauer verfeinerten.

1835. Die Geschwister waren erfolgreich auf Mördertour durch Europa, bis es sie letztendlich nach Russland leitete. Azalea verliebte sich schnell in dieses Land und in seine Amtssprache. Schon früher laß sie
liebend gerne Bücher über Landesgeschichte, doch nie über Russland. Während ihre Geschwister konzentriert ihrer Mission folgten, lies sich die junge Blondine von ihrer Neugier leiten. Zu ihrem Verhängnis geriet sie dabei an die falschen Leute. Auf Entdeckertour durch Moskau wurde sie von einem Einheimischen angesprochen. Dieser nahm ihr Unwissen über die Sprache und das Land mit Humor. Naivität ließ sie diesen Prozess verarbeiten, denn dieser Mann erweckte sofort Sympathie in ihr. Und ehe sie sich versah, befand sie sich in den Armen der russischen Mafia. Sie musste einen Schwur ablegen, diese nie zu verraten, weil man ihr sonst mit dem Tode drohte. Man schob sie förmlich dort hinein, sie hatte keine Entscheidungsgewalt. Doch ihre Geschwister sahen dies anders und versuchten Azalea dort hinaus zu bekommen. Ohne Erfolg. Sie unterschätzen die Größe dieser Mafia und kamen selbst mit ihren Kräften nicht weit. Gerade als die schöne Blonndine einen Schrei lossetzen wollte, durchlöcherten sie die Kugeln aus allen Richtungen. Sie dachte es wäre ihr Ende, in den letzten Sekunden hatte sie sich schon gedanklich von allem hier verabschiedet. Jedoch stand sie wieder auf. Mit beiden Beinen fest am Boden. Doch irgendwas kam ihr komisch vor, denn um ihr wurde es ziemlich warm. Dies war nicht Russland, es war die Hölle. Das hätte sie wissen können, so leicht ließe sich dem Deal nicht aus dem Weg gehen. Ganze 6 Tage durchlebte sie volle Qualen und Schmerzen, sowohl physisch als auch psychisch. Doch als diese Zeit um war, schickte man die 4 Geschwister zurück unter die Lebenden um ihre Aufgabe fortzusetzen.

1912. Die Familie De Santos erreichte das beschauliche Großbritannien. Als Azalea davon Wind bekam, dass ein Kreuzfahrtschiff schon bald in See stechen würde, war für sie klar das sie Passagier dieses Schiffes werden musste. Sie tat alles um ein Ticket für die „RMS Titanic“ zu bekommen, mit Erfolg. In einer kleinen Pokerrunde in einem beschaulichem Hafenkaffee gelang es ihr den Sieg, und somit 2 Karten für die Reise, zu gewinnen. Ihre Brüder hatten sowieso kein Interesse mitzufahren, sodass dies nur ein Erlebnis unter Schwestern wurde. So ging es also für ihre Schwester und Sie an Board dieses riesigen Kreuzfahrtschiffes. Natürlich nur in bester und wohlhabendster Gesellschaft. Azalea fühlte sich nach so langer Zeit endlich mal wieder lebendig. Die imense Größe, die beruhigende Atmosphäre und das ganze Programm was man ihnen dort bieten konnte. Ihr würde niemand glauben, wenn sie erzählen würde wie unreal dieses Erlebnis sich doch anfühlte. Die zwei Damen wickelten viele verheiratete und unverheiratete Männer und Frauen um ihren Finger, die sie dann anschließend der Seele beraubten und über Bord warfen. Nur einer hatte der Blonden die Fassung genommen. Sie freundeten sich an und machten sich über die reichen Schnösel lustig. Irgendwie konnte sie ihm dies nicht antun. Pläne für schöne Tage in New York wurden geschmiedet, doch sie konnte sich nie erträumen das dies nie umgesetzt werden. Doch sie erreichten New York nie. Nur ein Tag von ihrem Ziel entfernt kollidierte das traumhaft schöne Schiff mit einem Eisberg. Azalea klammerte an ihrer Schwester und konnte in dieser Nacht ihre Kräfte kaum kontrollieren. Die Schwestern wurden auf der Flucht durchs Schiff von den Wassermassen mitgerissen und sind verstorben. Zum dritten Mal. Erneut ein Besuch in der Hölle. Die gleiche Zeit und die gleichen Qualen wie immer. Doch diesmal noch schlimmer, damit sie daraus lernten vorsichtiger zu werden.

1942. Der Weg der Geschwister ging in 4 verschiedene Richtungen. Erstmalig nach 2 Jahrzehnten. Azalea nahm sich vor Ozeanien zu erkunden und begab sich demnach auf die Reise dorthin. Es war irgendwie ein komisches Gefühl alleine die Welt zu erkunden, doch sie brauchten alle eine Auszeit voneinander. Sobald sich aber die Wege getrennt hatten, spürte Azalea einen starken Schmerz in der Magengrube. Die Nebenwirkungen des Deals. Sie spürten stets den Schmerz und seine Intensivität der anderen. Sie machte sich nicht großartig einen Kopf darüber, da sie in ihre Geschwister vertraut.

2018. Azalea war nun seit einiger Zeit wieder in Amerika unterwegs und fand nun ihren Weg in die USA. Den einzigen Kontakt den sie zu ihrer Familie hatte, war ihre Schwester über Briefe beziehungsweise mittlerweile durch die modernere Variante des Telefons. Azalea wusste nicht was sie sich in diesem Land erhoffte, sie reiste einfach durch die Gegend, lebte die Zeit als wäre es ihr letzter Tag und ging ihrer Aufgabe nach. Sie liebte die Moderne Zeit. Partys, Musik, Alkohol, Internet, Handys. Nun fand sie sich in Gotham wieder und war dort auf der Suche nach neuen Opfern. •


Avatar
• Katherine McNamara •


Charakterart
[] Marvel [] DC [x] Freecharakter

Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, auf welches?
• Nein •

Probepost erwünscht?
[] Ja [] Ein Alter [x] Nein [] Keine Ahnung

Alter deiner PB
• Alt genug um Auto zu fahren xD •

nach oben springen

#108

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 15:21
von Thor Odinson • 896 Beiträge

Hallo ihr beiden,
das gesamte Team scheint vom RL verschluckt worden zu sein.
Daher bitte ich euch um ein wenig Geduld.

LG Thor

@Savannah Hayden @Clint Barton @Lucia Margerita Isle


zuletzt bearbeitet 13.05.2019 15:50 | nach oben springen

#109

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 16:39
von Lucia Margerita Isle • 168 Beiträge

Guten Abend ihr zwei,

Schön euch begrüßen zu dürfen. Huscht doch mal gleich zur Anmeldung!

Liebe Grüße Lucia <3


nach oben springen

#110

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 20:20
von Clint Barton • 407 Beiträge


Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• Rocket Raccoon | Unbekannt | Männlich |Genetisch modifizierter Waschbär | Abenteuerer, Held•

Zugehörigkeit
[x] Superhelden [] Schurken [] Mutanten [] Menschen [] Weiteres?

Besondere Fähigkeiten & Kräfte
• Physiologie eines Waschbären: Rocket besitzt die gleichen Fähigkeiten wie ein auf dem Planet Erde existierender und lebender Waschbär. Dazu gehören seine scharfen Krallen und seine animalischen Sinne.
– Rocket ist ein Meister allerlei Arten von Waffen, Waffensystemen und Kampftechniken. Er ist ein brillianter Stratege, Anführer, Taktiker und Pilot. •

Schwächen
• Er ist ein Arschloch und hat somit eine große Klappe, weshalb er sich oft mit anderen anlegt
Er ist nicht ebenso stark wie ein normaler Waschbär

Er ist sehr sehr sehr aggressiv und reizbar.

Hab ich schon erwähnt das er ein Arschloch ist?

Ohne seine technischen Spielereien ist er recht Schutzlos


Story
•Rocket Raccoon ist ein genetisch modifizierter Waschbär vom Planet Halfword.&nbsp;Viel ist über seine Vergangenheit nicht bekannt, nur das er als Kopfgeldjäger gearbeitet hat, aus vielen, vielen Gefängnissen ausgebrochen ist und sich als Bodyguard Groot ausgesucht hat. Mit diesem zusammen hat er zufällig, auf Xandar, bekanntschaft mit Nebula und Peter Quill gemacht. Als er mit den anderen drei von der dortigen Behörde gefasst und nach Kyln gebracht wurde, kam dann noch Draxx dazu. Zusammen floh die Gruppe um den Orb, den Peter bei sich hatte, zum Collector zu bringen. Dieser offenbarte ihnen das es sich bei diesem um einen Invinity Stone handelt. Draxx erweckte die Aufmerksamkeit von Ronan und nach einem kurzen Kampf, bei dem die Guardians unterlagen, bekam dieser den Stein. So schlossen sich alle zusammen und wurden offiziell die Guardians of the Galaxy und besiegten schlussendlich Ronan und übergaben den Stein dem Nova Core.
Einige Zeit später hatten die Guardians den Auftrag eine Weltraumschnecke zu töten, die die Batterien der Sovereigns stehlen wollte. Allerdings stahl Rocket diese und zog so den Zorn dieser Rasse auf sich. Während des Angriffs rettete Peters Vater Ego die Gruppe und lud diese zu sich auf den Planeten ein. Da das Schiff jedoch ziemlich zu Schaden kam, blieb Rocket mit der Gefangenen Gamora und Groot. Jedoch machten die Ravager jagd auf die Guardians und fanden das Schiff. Die von Groot befreite Gamora sorgte dafür das sowohl Rocket als auch Yondu von der eigenen Truppe verraten und gefangen genommen wurde. Nach einigem hin und her kamen Rocket, Yondu und Groot Peter zur Hilfe, als dieser gegen seinen Vater kämpfte. Am Ende des Schlacht hatte sich Rocket mit Yondu angefreundet. •


Charakterart
[x] Marvel [] DC [] Freecharakter

Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, auf welches?
• nein•

Probepost erwünscht?
[] Ja [] Ein Alter [x] Nein [] Keine Ahnung

Alter deiner PB
• /•




"Grief does not change you, it reveals you."
nach oben springen

#111

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 20:24
von Clint Barton • 407 Beiträge

Hoi Rocket,

ich war mal so frei und habe deine Bewerbung hier rein kopiert.
Von meiner Seite aus passt soweit alles, ich würde dich jedoch darum bitten uns einen Probepost zu verfassen!
Probepost Rocket
Danke dir im Voraus!

Gruß, Clint




"Grief does not change you, it reveals you."
nach oben springen

#112

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 20:39
von Clark Kent • 513 Beiträge

@Thor Odinson
Warum hast du mich markiert? :)


It`s not an S. In my world, its mean hope.

zuletzt bearbeitet 13.05.2019 20:40 | nach oben springen

#113

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 13.05.2019 21:11
von Clint Barton • 407 Beiträge

Herzlich Willkommen, Reisender!
Wir freuen uns, dass du zu uns gefunden hast und wir dein Interesse erwecken konnten.
Im Folgenden findest du unsere Steckbriefvorlage, die du bitte kopierst und ausfüllst, damit wir dich im Idealfall direkt freischalten können!










Wichtige Seiten für deine Bewerbung:
Unsere Regeln •• Die Storyline •• Avatar- und Charakterlisten •• Unsere Gesuche




"Grief does not change you, it reveals you."
nach oben springen

#114

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 15.05.2019 21:58
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• Isayah Kieren De Santos | Für immer 22 | Männlich | Verfluchter | Seelenjäger•

Zugehörigkeit
[] Superhelden [X] Schurken [] Mutanten [] Menschen [] Weiteres?

Besondere Fähigkeiten & Kräfte
• +Seelenraub: Durch einfaches Handauflegen bei einem Menschen oder das Küssen eines Metawesens kann er/sie töten und die Seele an den Teufel senden (angeborene Fähigkeit) •

Schwächen
• - Sterblichkeit: Er/Sie kann jederzeit sterben, wenn er/sie nicht vorsichtig genug ist.
- Geschwisterbund: Wenn einer der Geschwister Schmerzen erfährt oder verletzt wird, erleiden die anderen Geschwister genau die gleichen Symptome
- Weihwasser: Durch den Pakt mit dem Teufel, sind sie an die Hölle gebunden und somit brennt Weihwasser auf ihrer Haut. •

Story
• Deine Story ist im Prinzip mit den Stories von Astor und Azalea verankert. Bis zum Jahr 1942 waren wir stets im Familienbunde unterwegs, haben das gleiche erlebt, jedoch löste sich diese enge Beziehung auf, als Astor nach seinem Tod im 2. Weltkrieg beschloss, seine Geschwister zu verlassen. Ob du seitdem auch alleine jagst oder mit einem der anderen zusammen geblieben bist, ist deine Wahl.
Wir würden uns wünschen, dass du deine Version der Geschichte zwischen 1942 bis zum heutigen Tag ergänzt und dir neben den Familienfähigkeiten eine individuelle Kraft überlegst, die der Herrscher der Hölle dir gegeben hat. Zudem solltest du nicht nur einige Fakten runterrattern, sondern dem Charakter ein eigenes Leben einhauchen, seine Gefühle zu dem Fluch schildern, etc.•

Avatar
• Dominic Anthony Sherwood •


Charakterart
[] Marvel [] DC [X] Freecharakter

Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, auf welches?
• Ja auf DIESES hier •

Probepost erwünscht?
[X] Ja [] Ein Alter [] Nein [] Keine Ahnung

Alter deiner PB
• / •

nach oben springen

#115

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 15.05.2019 22:30
von Clint Barton • 407 Beiträge

Hallo Isayah,

schön dass du Interesse an unserem Forum hast und direkt ein Gesuch gefunden hast, das dich anspricht.
Bevor ich dich jedoch weiter zu deinem Probepost schicke habe ich noch zwei Punkte anzumerken, die die lieben Suchenden gerne noch vorher von dir haben möchten.

1. "Wir würden uns wünschen, dass du deine Version der Geschichte zwischen 1942 bis zum heutigen Tag ergänzt"
Bitte ergänze deine Story entsprechend in einem Fließtext.

2. "neben den Familienfähigkeiten eine individuelle Kraft überlegst, die der Herrscher der Hölle dir gegeben hat"
Bitte überlege dir noch die individuelle Fähigkeit, bis jetzt hast du nur die Familienfähigkeiten genannt.

Wir freuen uns schon darauf deine überarbeitete Bewerbung zu lesen!

Gruß,
Clint




"Grief does not change you, it reveals you."
nach oben springen

#116

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 16.05.2019 12:31
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

center]
Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• Oswald Chesterfield Cobblepot| 33 | männlich| Mensch| King of Gotham + Barbesitzer •

Zugehörigkeit
[] Superhelden [X] Schurken [] Mutanten [] Menschen [] Weiteres?

Besondere Fähigkeiten & Kräfte
• Free Charaktere geben bitte auch die Herkunft ihrer Kräfte an •

Schwächen
• Schließlich ist niemand unbesiegbar •

Story
• Oswald Chesterfield Cobblepot, auch bekannt als der Pinguin, wurde von Gertrud Kapelput und Elijah Van Dahl geboren, doch noch vor seiner Geburt verließ sein Vater seine Mutter und er wuchs vaterlos auf.

Später betrat er Gothams verbrecherische Unterwelt und wurde der Regenschirmhalter von Fish Mooney, bis er sie verkaufte und Carmine Falcone ihn schlug. Cobblepot bietet an, dass James Gordon ihn tötet, in der Hoffnung, dass er ihn verschonen wird, und im Gegenzug würde Oswald verdeckt in Salvatore Maronis Geschäft einsteigen, nachdem er dies herausfand, setzte Maroni ihn aus und Oswald übernahm zusammen mit Butch Gilzean Fish Mooneys Nachtclub. Zudem Zeitpunkt fungierte er als Falcones rechte Hand, jedoch verriet Oswald ihn und tötete ihn beinahe.
Nach dem Bandenkrieg zwischen Falcone und Maroni übernahm er die Organisation von Falcone und wurde Gothams neuer König.
Jedoch schon nach kurzer Zeit verlor er seine Machtposition als Theo & Tabitha Galvan seine Mutter töteten, um ihn dazu zu bringen, seine Macht wegzuwerfen.
Oswald wurde danach zu einem Insassen von Arkham Asylum gemacht, nachdem er behauptete, verrückt zu sein, um Jim Gordon bei der Ermordung von Theo Galavan zu vertuschen. In Arkham wurde er von Hugo Strange gefoltert, was ihn zumindest kurz "gesund" machte. •

Avatar
• Robin Lord Taylor•

Charakterart
[] Marvel [X] DC [] Freecharakter

Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, auf welches?
• xxx •

Probepost erwünscht?
[] Ja [] Ein Alter [X] Nein [] Keine Ahnung

Alter deiner PB
• ü25 •[/center]

nach oben springen

#117

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 16.05.2019 16:18
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

Hallo Oswald! =)

Lieben Dank für dein Interesse an unserem Forum und für deine Bewerbung!
Wir haben diese geprüft und festgestellt, dass du keinerlei Stärken (Fähigkeiten usw), und Schwächen angegeben hast und möchten dich bitten, dies noch zu tun. =) Hierzu genügen jeweils einige Stichpunkte, es muss kein Fliesstext sein.

Desweiteren ist deine Story ein wenig unverständlich, daher möchten wir dich bitten, sie noch ein wenig auszuarbeiten.

Liebe Grüße
Sav


       
nach oben springen

#118

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 17.05.2019 22:31
von Isayah De Santos
avatar


Name | Alter | Geschlecht | Rasse | Beruf
• Isayah Jonathan De Santos | Für immer 22 | Männlich | Verfluchter | Seelenjäger •

Zugehörigkeit
[] Superhelden [X] Schurken [] Mutanten [] Menschen [X] Weiteres?

Besondere Fähigkeiten & Kräfte
Besondere Kräfte:
1.)Wiederbelebung:
- 6 Tage in der Hölle sind der Preis für ihn, (Tage voller Qualen und erlebten Alpträumen) bevor man ihn zu den Lebenden zurück schickt.

2.) Seelenraub:
- Durch einfaches Handauflegen bei einem Menschen oder das Küssen eines Metawesens kann er/sie töten und die Seele an den Teufel senden (angeborene Fähigkeit)
- hierbei kann er seine Gestalt verändern und sich in eine komplett schwarze Gestalt verwandeln die man so nicht wirklich wieder erkennen würde



3.)Tierische Physiologie (~individuelle Fähigkeit durch den Teufelspakt~):
- keinen Schaden beim Landen aus großer Höhe (Katzen)
- kann an Wänden hinauf klettern (Spinnen/Ameisen)
- gesteigerte Schnelligkeit ( Gepard )
- enorm erhöhte Stärke (Bär / Elefant)
- extrem gute Augen (Adler / Falke)


Besondere Fähigkeiten:
1.) besondere Waffenkampfkunst:
Isayah hat sich im Laufe der Zeit mit den verschiedensten Waffenkampfkünsten (vom kleinen Dolch bis hin zur Armbrust und Schwertern [keine Handfeuerwaffen neben den Bögen]) auseinander gesetzt und beherrscht diese Waffen in Perfektion. Er weiß auch immer welche Waffe bei welcher Mission zu benutzen ist um effektiv zu sein.

2.)Assasinen und Ninjakampfkunst:
Schleichen? Leise sein? Aus der ferne angreifen und mit seinem Opfer spielen? Kein Problem für den Blonden denn auch wenn er gerne einfach in ein Gefecht stürmt kann er alleine auch leise und effektiv seine Ziele erreichen und das in meisterform (erlernt in seinen Jahren alleine)


Schwächen

1.) Sterblichkeit:
Obwohl sie nach den 6 Tagen in der Hölle wiederbelebt werden, können sie trotzdem wie ein normaler Mensch sterben

2.) Geschwisterbund:
Wenn einer der Geschwister Schmerzen erfährt oder verletzt wird, erleiden die anderen Geschwister genau die gleichen Symptome

3.) Weihwasser:
Es brennt auf der Haut, hinterlässt Rötungen und es ist unangenehm auf der Haut (Etwas was Isayah versucht zu verbergen)

4.)realistische Alpträume:
Es ist nach seinem 2.Besuch in der Hölle das erste Mal aufgetreten. Er hatte diese Träume bekommen die für ihn einfach zu real waren, die sich zu real anfühlten und die ihm oft die Nächte verkürzen. Immer wieder um die Vollmondzeit ereilen ihn diese Träume für mehrere Nächte und rauben ihm den Schlaf.

5.) Waffenverlust:
Eine seiner liebsten Waffen sind seine 2 Silberdolche, wenn er dies verliert ist er nur noch auf das wieder finden seiner Dolche versessen.

- manchmal ein bisschen Chaotisch
- versteckt Gefühle (sie machen schwach)
- manchmal etwas launisch / unausgeglichen
- sehr eigenwillig / will sich durchsetzen



X FAKTEN:&nbsp;

~ Isayah ist Linkshänder und kann Klavier spielen.&nbsp;
~ setzt alles daran nicht schwach, verletzlich oder hilfsbedürftig zu wirken
~ neigt dazu eigene Schwierigkeiten und Probleme zu verdrängen
~ kann Rumänisch, Latein, Italienisch, Französisch und noch 3 weitere Sprachen sprechen&nbsp;&nbsp;



Story
• Friedlich war es immer schon gewesen für die Geschwister die ihre Missionen zusammen machten. Isayah und Astor waren zumindest meistens zusammen unterwegs und hatten auch vieles was sie sich als Gemeinsamkeit bezeichnet werden kann und sie waren auch immer ein gutes Team wenn sie gemeinsam unterwegs waren. Es waren viele Glückliche Jahre die die Geschwister verbrachten und doch sollte sich das alles schon bald ändern.

• Es war Jahr 1720, als plötzlich eine Gruppe verschleierter Männer in das Anwesen der Familie De Santos einfällt. Sie hatten irgendwelche Gelüste oder Aufträge (?) die sie dazu brachten die Familie auslöschen zu wollen. Es fing alles an in dem sie sich von unten nach oben durch kämpften. Astor war gut im Verteidigen und doch machte sich Isayah daran seine Waffen zu greifen und sich nicht kampflos um bringen zu lassen, verletzt schleppte er sich nach oben vor die Tür seiner Schwester als er im Augenwinkel das Blutbad welches an seinem Bruder und seinen Eltern wohl zur reinen Freude statuiert wurde sah. Seine Schwester wollte er nicht auch noch verlieren und doch tat er es weil er selbst an diesem Tag starb. Qualvoll, verblutend und mit bekommend wie man auch noch auf ihn einstach als er schön längst keine Lebenszeichen mehr von sich gab. Das nächste an das er sich erinnerte, war das er mit seinen Geschwistern vor den toten Eltern stand was Isayah sicher sein leben Lang nicht vergessen kann und immer die Rachegelüste haben wird bis er die Mörder finden würde. Seien Aufgabe und auch die „Macht“ die er erhalten hatte waren nur ein kleiner Bonus den sein Leben bekommen hatte, er mochte es nie und war sich anfangs auch nicht wirklich sicher ob er das hin bekommt, ein gutes Gewissen hatte er auch anfangs nie beim Seelenraub aber er musste es tun um nicht wirklich in Ungnade zu fallen und so gewöhnte er sich dran, verfeinerte diese Fähigkeit und nahm sie letzten Endes einfach als Selbstverständlichkeit hin.

Es vergingen nun Jahre, unendliche Jahre, die er weiterhin zusammen mit seinem Bruder und seiner Schwester nun im Auftrag des Teufels arbeitete, für ihn seine kleinen Geschäfte ab wickelte und ihm Seelen beschaffte. Warum? Weil er sonst keine andere Aufgabe sah und sich sonst auch nichts vorstellen konnte. Im Jahr 1835 war es in Russland geschehen das sie sich auf etwas ein ließen das sie wohl besser nicht taten. Viele Gegenspieler und auch viele Menschen die sich nicht wirklich als Freunde beschrieben ließen. Ein großer Auftrag, ein Mordauftrag, war es der die Geschwister nach Moskau zog und auch Isayah war an der Seite seiner Geschwister. Warum er mit zog, warum er sich darauf ein ließ wusste er wirklich nicht wirklich. Als Krieger ohne wirkliche Gefühle ( er zeigte sie nicht und war auch nicht wirklich in der Lage sie offen zu legen, geschweige den sein Herz zu verschenken) war er darauf fokussiert das dieser Auftrag ohne weitere Umschweife erfüllt wurde, nicht ganz so genau wie sein Bruder da sich Isayah auch gern einmal in die Clubs der Stadt zurück zog um sich ein Mädel klar zu machen, bis zu dem Tag an dem er und sein Bruder unterwegs waren um sich wieder an den Auftrag zu heften. Isayah sah die Schwester auf sie zu stürmen und er war es auch der sie in die Arme nahm als sie begann von dem zu erzählen was passiert war. Ohne zu überlegen war es auch Isayah der nun los stürmte um seine Schwester zu retten, seinem Bruder und der Schwester zu rufend das sie doch nicht da so rum stehen sollten. Isayah war wohl der der immer vor preschte, wieso auch nicht als Krieger und doch war es der Fehler den er machte denn nicht lange nachdem er sich nun auch im Gefecht befand was gar kein Gefecht war würde er zu einem Bleilager. Kugeln aus allen möglichen Richtungen und auch von mehr als unzähligen Menschen durchbohrten sein Fleisch und er sackte zusammen.
Flammen umringten ihn als er aufwachte und so musste er fest stellen das er wieder in der Hölle gelandet war. Die Familie suchen, zumindest die Geschwister und es stärkte sich das Gefühl das er sich nicht mehr so ablenken lassen durfte und er machte sich selbst dafür verantwortlich das alles so gekommen war wie es ist, er war nicht der große Krieger der er sein sollte und so verbüßte er weitere Tage in der Hölle, auf der Suche nach seinen Geschwistern und dem Gewissen das es wohl alles seine Schuld gewesen war, wäre er nicht derjenige gewesen der gedrängt hatte die Schwester zu retten wären sie nicht hier. Er hatte also seinen steinernen und eiskalten Mantel noch mehr um die Gefühle gezogen um nur noch stärker zu werden und die Schmerzen die er hier erlitt begann er zu ertragen und nichts zu sagen, geschweige denn zu zeigen das er Schmerzen hatte. Er wurde in diesen Tagen noch Schmerz resistenter. Aufgewacht wieder in Moskau, sich umblickend und fort an als Strafe mit Alpträumen behaftet die sich real anfühlten und auch das ein oder andere Mal mit Verletzungen aus gingen war er nun gesegnet, eine Art Strafe dafür das er wieder in der Hölle gelandet war.

1912, ein weiterer Jahresabschnitt für den jungen Blonden. Er hatte sich mit seinen Geschwistern mehr zusammen getan, wurde besser und besser und auch die Teamarbeit zeigte sich als lokrativ. Die Geschwister waren nun auch getrennt unterwegs gewesen, die Mädels unter sich, die Jungs unter sich und auch das ein oder andere Mal alleine. Dieser Tag war etwas besonderes denn es war ein Tag an dem die Brüder unterwegs waren, erfolgreich auch wenn Astor ihn des öfteren mal zurück nehmen musste. Wieder im Hotel war er gerade wieder dabei sich etwas zu trinken zu gönnen als sich dieses scheiß Gefühl breit machte, das Gefühl keine Luft zu bekommen, das zusammen drücken des Brustkorbes und das Gefühl als ob sich die eigenen Lungen mit schmerzhaft stechendem Eiswasser füllten. Die Umgebung verschwamm immer mehr, die Sinne gaben nach und doch wurde er nicht bewusstlos, ebenso wenig wie sein Bruder. Die Folgen waren dennoch erschreckend: Husten und brennende Lungen. Als es gerade so noch aus zu halten war war alles vorbei und Isayah sah seinen Bruder mit großen Augen an. Ihre Schwestern waren tot und er hatte als Bruder versagt? Hätte er mit seinen Schwestern gehen sollen? Hätte er sie mehr unterstützen sollen? Es war zu spät und es würde verdammte 6 Tage dauern ehe er sie wieder in seine Arme schließen konnte – 6 verdammte Tage die er nun für seinen Bruder da sein musste um ihm wieder Vernunft in den Schädel zu hämmern d dieser sich 100% wieder Vorwürfe machte wie kein Zweiter. Der Kämpfer hatte nun auch wieder die Geschwister bei sich und doch bekam er etwas besonderes, er war irgendwie dazu auserwählt das er eine besondere Fähigkeit bekommen konnte, denn er hatte bereits im Alleingang die 100ste Seele ab gegeben. Nach einigen weiteren Jahren des Trainings beherrschte er diese neue Gabe der Wandlung nun auch und konnte so sein Aussehen noch besser bei seinen Aufträgen verschleiern.

Das Jahr 1942 sollte wieder eines werden das Isayah wohl nicht vergessen wird. Er hatte neben seinem Bruder die Armee als seine neue Heimat gewählt doch wurde er viel zu früh wieder raus geworfen, zu rebellisch, zu eigensinnig und zu stur um dort weiter zu bleiben und so musste er auch wieder nach Hause. Es vergingen ein paar tage in denen Isayah die eigenen Aufträge hatte, die eigenen Aufträge auch durchführte bis zu einem doch wieder verhängnisvollem Tag. Er saß gerade an seinem neuesten Auftrag als er nun aber auch Schmerze spürte, brennende, stechende und durchsiebende Schmerzen die nur von einem seiner Geschwister kommen konnte und da er sich durchlöchert fühlte konnte es nur Astor sein der wahrscheinlich gerade um sein Leben kämpfte.Die Schmerzen gingen so schnell wie sie gekommen waren. Ich wusste aber zu dem Zeitpunkt das mein Bruder gestorben war und da ich nun alleine war. Die 6 Tage zeigten es mir auch immer mehr. Ich kam klar und ich hatte meine eigenen Aufträge gehabt.Die Wege der Geschwister trennten sich aber nun auch nachdem der Bruder verändert vor kam auch wenn es Isayah ein wenig leid um die Schwestern tat.

Das Jahr 2000, ein Wende war es die sich im Leben Isayahs tat denn er war verliebt, verliebt in die Falsche. Sie gehörte in der Ukraine zu einer der Topleute im Handel mit Menschen. Er verliebte sich in sie und machte eine Menge mit ihr, lernte sie näher kennen und versuchte auch ein normales leben zu führen ( wenn er nicht gerade für den Teufel unterwegs war). Sie bekam ihn um den Finger gewickelt und eines Morgens wachte der junge Blondschopf in einer Umgebung auf die ihm gar nicht vertraut war. Er war in einem , …, LABOR gelandet, entführt und an ein Bett gefesselt was ihm nicht wirklich die Möglichkeit gab hier weg zu kommen und dann war da noch etwas: Er bekam irgendwelche Flüssigkeiten in den Körper per Infusion. Experimente, das erste was ihm in den Kopf schoss als er das alles sah und er hielt dem ganzen stand. Fast 3 Monate lang bevor die “Gefangenen“ von Polizisten befreit worden waren und wieder Tageslicht und Freiheit spüren durften. An Isayah gingen diese Experimente nicht spurlos vorbei denn nach diesen Ereignissen schwor er sich sich nie wieder zu verlieben, nie wieder Gefühle zu zu lassen und erst recht schwor er sich niemandem mehr wirklich zu vertrauen.

Es vergingen weitere Jahre und der Krieger, der Kämpfer schaffte es seine Wandlungsfähigkeit noch mehr zu perfektionieren, seine Kampferfahrungen zu erweitern und auch hatte er sich in dieser zeit ein wenig anderer Kampfkunstarten zugewandt, war nun doch mehr Assasine und auch ein wenig Ninja geworden. Es erleichterte ihm das Leben, das bekommen der erforderlichen Seelen und dennoch, es musste eine Veränderung geben denn hier in der Ukraine waren zu viele Erinnerungen an seine Gefangenschaft und so zog es ihn dann nach Gotham, mit der Hoffnung hier ein neues leben, ohne Erinnerungen an irgendwas anfangen zu können. Das er hier allerdings seiner Vergangenheit näher war als er dachte ahnte der immer noch jung gebliebene Iayah Jonathan de Santos zu diesem Zeitpunkt noch nicht. •

Avatar
• Dominic Anthony Sherwood •



Charakterart
[] Marvel [] DC [X] Freecharakter

Bewirbst du dich auf ein Gesuch? Wenn ja, auf welches?
• Ja auf DIESES hier •

Probepost erwünscht?
[X] Ja [] Ein Alter [] Nein [] Keine Ahnung

Alter deiner PB
• / •

nach oben springen

#119

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 17.05.2019 22:57
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

Hallo Isayah! =)

Lieben Dank für die ausführliche Bearbeitung deiner Bewerbung!

Wir werden uns schnellstmöglich darum kümmern, bitte habe bis dahin ein wenig Geduld. *Kekse dalass*

Liebe Grüße
Sav


       
nach oben springen

#120

RE: Bewerbung um einen Charakter

in Bewerbung 17.05.2019 23:16
von Savannah Hayden • 2.507 Beiträge

.... Und da bin ich schon wieder, mit guten Nachrichten. Nach Absprache, sind wir, auch Azalea und Astor, mit deiner Bewerbung vollkommen zufrieden!

Allerdings würden wir dich vor deiner Registrierung noch um einen Probepost bitten, den du hier: Probepost Isayah verfassen kannst. Vielen Dank!

Liebe Grüße
Sav =)


       
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Lisa Snart, Ray Strange, Larinia Prester

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Groot
Besucherzähler
Heute waren 16 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 39 Gäste und 27 Mitglieder online.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen