INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir «Mitglieder der Jäger «Captain America «The Guardians of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad

#1

Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 04.11.2018 15:52
von Bucky Barnes • 364 Beiträge


All he wanted was some plums.

nach oben springen

#2

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 08.06.2019 11:45
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

In der stickigen 1-Zimmer-Wohnung war es dunkel, als Bucky auf dem fleckigen, ausgelatschten Teppich landete, der jedes Geräusch sofort verschluckte. Es gab nicht viel zu sehen - es war eine funktionelle, etwas schäbige Wohneinheit mit einer kleinen Küchenzeile, einem Bett, einem ausgesessen Sofa, einem Kleiderschrank und einem kleinen, veralteten Badezimmer hinter der nächsten Tür. Es gab kaum ein Versteck für einen potentiellen Einbrecher. Der Kleiderschrank beinhaltete den Grund, wieso Bucky überhaupt hier war: Den Karton und einige Waffen im obersten Regal, für das selbst er sich ein wenig strecken musste, um ihn zu erreichen. Dort war sein Leben drin. Bilder, Fotos, Steves Erkennungsmarke der Army. Der Karton war sein wertvollster Besitz.
Kaum war Bucky drinnen, bückte er sich und angelte unter der Matratze ein Messer hervor, dass er mit einer geübten Drehung in seinem Gürtel verstaute. Sofort fühlte er sich wohler. Wachsam sah er sich im Raum um. Nur, weil niemand hier drin war, hieß das nicht, dass auch wirklich niemand hier gewesen war. Er hielt inne, blickte langsam von einer Ecke in die nächste und ließ alles auf sich wirken, ehe er sich vorsichtig auf den Weg zur halb geöffneten Badezimmertür machte. Bucky war ganz in seinem Element, als Rockets laute Stimme vom Fenster aus zu ihm durchdrang. Sofort erstarrte der ehemalige Winter Soldier, fluchte lautlos und schaute zu dem Tier rüber, dessen Anwesenheit er fast vergessen hatte.
"Komm rein, aber fass nichts an", warnte Bucky und wusste gleichzeitig, dass das vermutlich eine vergebliche Aufforderung war. Er warf einen Blick ins Badezimmer, aber auch dort schien alles unberührt. Wie groß war die Chance, dass Hydra seit Wochen oder vielleicht Monaten wusste, wo sich der Winter Soldier versteckte, sie sogar Sav gechippt hatten und niemand vorbeigekommen war, um seine Sachen zu inspizieren?
"Unwahrscheinich", murmelte Bucky. Er musste davon ausgehen, dass sie hier waren oder es ziemlich bald sein würden. Er musste umziehen und das schnell. So schnell, dass ihm kaum mehr Zeit bleiben würde, als ein paar Klamotten und den Karton mitzunehmen. Sein Blick fiel auf das Sofa, auf dem ein paar Sachen von Sav lagen.

@Rocket Racoon (@Peter Parker)



All he wanted was to buy some plums.

zuletzt bearbeitet 08.06.2019 11:46 | nach oben springen

#3

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 12.06.2019 23:34
von Rocket Racoon • 150 Beiträge

Rocket kam natürlich rein und sag sich um. Klar das er sich die Waffenkisten als erstes genauer ansehen wollte und erst hielt er inne, als es hieß, daß er nichts anfassen sollte, doch er griff rein und sah sich alles genauer an. Seine Neugier war geweckt und er wollte alles wissen, so hielt er ihm eine der Waffen hin und fragte nach

*Hey was ist? Schießt das Laser oder sowas? Erklär mir das mal und wieso siehst du dich so misstrauisch um? Leidest du an Verfolgungswahn oder wie das heißt? Hallo? Einarmiger Joe? Jemand zu Hause in deinem Oberstübchen?

Er sah Bucky fragend und neugierig an, natürlich war ihm egal was mit ihm nicht stimme, er wollte nur alles über diese Waffe wissen. Die triste Bude juckte ihn ebenso wenig.
"War er halt ziemlich eigen in seiner Art, aber diese Waffen!" Dachte sich Rocket und wühlte weiter in der Kiste.

@Bucky Barnes

nach oben springen

#4

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 13.06.2019 19:10
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

Bucky sah den Waschbären zögern und ging zielstrebig zum Schrank, wo er die Türen öffnete und sich strecken musste, um an den simplen Pappkarton gelangen zu können. Der Karton, der so einfach und wertlos aussah und doch war sein Inhalt für ihn der größte Schatz. Er hielt den Karton in seinen Händen, als er das unverkennbare Kratzen von Krallen auf Metall hörte.
"Pass auf, wo du die hinhälst", zischte er Rocket zu und trat aus dem Zielbereich der Waffe. Geladen waren sie alle - immerhin hatte er schnell danach greifen und sie auch benutzen wollen, wenn es nötig gewesen wäre. Nur war der Weg zum Entsichern der Waffe nicht weit und Bucky wusste, dass der Waschbär wusste, was er tat.
Schließlich seifzte Bucky und gab seine Verteidigunghaltung endgültig auf. Wenn irgendjemand hier wäre, wenn das hier eine Falle war oder irgendwas in die Luft fliegen würde - Himmel, dann wäre es längst passiert. Und wenn sie es verwanzt hatten, dann wäre das einzige, was Hydra hören würde, die neugierige Stimme eines genetisch modifizerten Tieres. Bucky richtete sich also auf und wirkte dadurch direkt entspannter.
"Macht der Gewohnheit", erklärte er murmelnd auf Rockets Frage nach dem Verfolgungswahn. Er stellte den Karton auf's Bett und öffnete ihn fast ehrfürchtig und ein wenig ängstlich - wäre alles noch da, wo er es gelassen hatte?
Nebenbei antwortete er Rocket. "Keine Laser. Benutzen wir auf der Erde selten."
Fast hätte er erleichtert aufgeseufzt, als er sah, dass seine Wohnung vermutlich tatsächlich unberührt geblieben war. Allerdings drängte sich da direkt die nächste Frage auf: Wieso?

@Rocket Racoon



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen

#5

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 13.06.2019 19:20
von Rocket Racoon • 150 Beiträge

Rocket sah ihn verwundert an und legte seinen perlzigen Kopf schräg dabei. Nach einigen Augenblicken sah er wieder zu der Waffe, legte sie an und zielte damit. Beim genaueren hinsehen entdeckte er den Knopf um das Magazin zu entsichern, welches klirrend zu Boden ging. Mit angezogenen Schultern und einem Blick, der zeigte das dies so nicht geplant war, sah er entschuldigend zu Bucky und zuckte verzeihen mit den Schultern und hob das Magazin auf, welches er dann interessiert begutachtete.
"Wow, Kugeln wie? Ist ja Lachhaft. Weißt du, ich hatte mit mehr.... Naja mehr Boom gerechnet, aber die Waffe hier, hinterlässt ja nur ein kleines Loch? Was will man damit erreichen? Ist doch lustiger wenn vom Ziel nur noch Staub oder so über bleibt. Und wenn ich bedenke das ihr Menschen in der Lage seit, kybernetische Armprothesen herzustellen, ist das hier mehr als lachhaft. Hast du denn was besonderes in der Kiste da? Ne fette Waffe? Hast du überhaupt fette Waffen hier? "

Er sah wieder zu Bucky, setzte geschickt das Magazin wieder in die Waffe und legte diese bei Seite. Während er auf eine Antwort wartete, sah er sich die anderen Waffen an, auf der Suche nach einer besonderen. Immerhin war doch sowas wie ein Soldat und müsste doch bestimmt was geiles haben.

@Bucky Barnes

nach oben springen

#6

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 16.06.2019 15:13
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

Der ehemalige Soldat strich fast andächtig über die Erkennungsmarke, die Steve an der Front getragen hatte. Ein nostalgisches Gefühl kam über ihn, wie immer, wenn er den Kartoninhalt betrachtete. Und das war genau der Grund, wieso er so wichtig war. Es war sein Anker, der Vergangenheit und Gegenwart verknüpfte und ihn in schlimmen Momentan daran erinnern sollte, wer er war und - schepper. Das Magazin ging zu Boden und Bucky, der instinktiv eine Abwehrhaltung angenommen hatte, zwang seine angespannten Schultern wieder in eine normale Position. Himmel noch eins.Rocket brummelte unterdessen über die Technik der Menschen.
Bucky schloss den Karton und stieß ein leises Seufzen aus. Er wäre lieber alleine. Er war immer lieber alleine. Und der quirlige Waschbär machte es nicht besser. Andererseits hatte das Tier irgendwas sympathisches an sich. Vielleicht konnte Bucky auch nur die Dauergenervtheit gut nachvollziehen.
"Ein kleines Loch an der richtigen Stelle kann ziemlich effizient sein", antwortete Bucky. Als Rocket seinen Arm erwähnte, warf Bucky unwillkürlich einen Blick auf das glänzende Vibranium. "Mag sein. Ist trotzdem ganz gut, dass die meisten Leute nur Zugriff auf solche Waffen haben", meinte er mit einem Nicken auf die Waffe in Rockets Pfoten, "und eben nicht auf Laserwaffen." Immerhin brachten sich die Menschen eh schon gegenseitig um. Die Vorstellung, dem Winter Soldier hätte eine weitazs gefährlichere Waffe zur Verfügung gestanden, beunruhigte ihn. Der Waschbär schien jedenfalls unzufrieden mit der Ausbeute zu sein.
"Ich brauche keine fetten Waffen", brummte er. Gewusst, wie, dann reichte auch was weniger "fettes".
"Wozu brauchst du die denn?" Das war doch mal eine interessante Frage.

@Rocket Racoon



All he wanted was to buy some plums.

zuletzt bearbeitet 16.06.2019 15:13 | nach oben springen

#7

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 20.06.2019 13:40
von Rocket Racoon • 150 Beiträge

Rocket setzte sich zu ihm und sah sich das Ding dort an.
"Scheint dir wichtig zu sein wie? Was hat es damit auf sich?"
Dann überlegte er und nickte.
"Ja ihr Menschen seit wirklich ziemlich durch und ja, Waffen aus meiner Welt würden hier wohl nur Chaos stiften. Hmm"
Er blieb eine Weile stumm und ließ die Stille für sich sprechen. Nach einiger Zeit aber...
"Aber wäre das nicht lustig? Wie sich Idioten wegblasen, tihi. Stell dir das doch mal vor hahahaha"
Rocket musste einfach diesen Kommentar von sich geben. Er hasste diese Stille und Ruhe.

@Bucky Barnes

nach oben springen

#8

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 21.06.2019 16:48
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

Als Rocket nach dem Karton fragte, brummte Bucky etwas, das nach Zustimmung klang. Wie sollte er dem Waschbären erklären, dass der Inhalt sein Leben darstellte? Aber vorerst freute sich das Tier über seine Idioten-Lösung.
Als Rocket lachte und dabei jede Menge spitzer Zähne zeigte, musste der Soldat grinsen. "Vielleicht zeigst du mir mal was von euren Waffen - scheinen um einiges besser zu sein als unser Kram."
Dann warf er dem Tier von der Seite her einen Blick zu, dachte kurz nach, griff nach dem Karton und stellte ihn auf seinen Schoß. Dann nahm er den Deckel ab, sodass Rocket den Inhalt sehen konnte. "Alles wertlos, lohnt sich nicht zu klauen. Und wenn doch", fügte er hinzu und seinem Tonfall war nicht zu entnehmen, ob er scherzte oder es ihm todernst war, "...dann mach ich aus dir 'ne hübsche Pelzmütze."
Es war nicht viel drin: abgegriffene schwarz/weiß- Fotos von Steve, von vorher, vor dem Serum, von den Mitgliedern des Howling Commando, besagte Erkennungsmarke von Steve, Zeitungsausschnitte, ein Ring... nicht wirklich Dinge, die Rocket, der was von einer diebischen Elster hatte, die alles liebte, was glänzte, interessieren würde. "Ich war nicht immer.... so", sagte er und wedelte mit dem Arm herum. "Manchmal vergesse ich das. Das hier hilft mir, mich wieder daran zu erinnern." Irgendetwas sagte ihm, dass der Bär das zum Teil vielleicht sogar nachvollziehen konnte. Auch an ihm wurde herummanipuliert, wurde Gott gespielt.



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen

#9

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 21.06.2019 16:49
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

(Gnah, vergessen)
@Rocket Racoon



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen

#10

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 21.06.2019 16:59
von Rocket Racoon • 150 Beiträge

Rocket sah in den Karton und runzelte seine pelzige Stirn. Er war durchaus interessiert und lauschte den Worten des Soldaten.
"Hey warte mal, dieser Typ da"
Er zeigte mit einer Kralle auf das Foto von Rogers
"Ist das nicht dein Buddy? Der Typ mit dem Schild. Wieso sieht er da so aus... So so dünn und Mager? Und gealtert ist er auch nicht?! Wie kommt das? Und was meinst du mit, du warst nicht immer so? Hey warte mal, du bist auch nicht gealtert. Wie geht das? Habt ihr ne gute Faltencreme oder woran liegt das? "
Er sah ihn und das Bild irritiert abwechselnd an. Dann sah er an sich runter und wirkte überrascht.
" Warte mal, seit ihr auch Laborexperimente?"
Dabei fiel ihm die Bemerkung mit den Waffen ein.
" UNSERE Waffen? Hehe die dürften dir gefallen, hehehe"

@Bucky Barnes


nach oben springen

#11

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 21.06.2019 17:35
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

Bicky wollte gerade den Deckel wieder verschließen, hielt aber inne, als der Bär eins und eins zusammenzählen zu schien. Er folgte dem Krallenzeig mit den Augen und grinste, beim Anblick vom pre-Serum Steve.
"Steve." Bucky nickte. "Vor... Captain America. Genau. Der Trottel hat sich jeden Winter ne verdammte Grippe eingefangen." Bei der Erinnerung schüttelte der ehemalige Soldat mit dem Kopf, wobei ein nostalgisches, aber auch liebevoll wirkendes Lächeln auf seinen Lippen lag. "Lange Geschichte", wehrte Bucky dann ab und klappte doch den Deckel zu.
Doch dann stutzte er: Laborexperimente? Überrascht wandte er sich dem Waschbären zu. "Oder... vielleicht doch kürzer als gedacht."
Dann gab es wirklich keinen Planeten, der ausschließlich von sprechenden Waschbären bevölkert war?
Bucky stöhnte leise auf, als ihm etwas anderes einfiel: "Bitte sag mir, dass du nicht auch eins von Hydras Experimenten bist." Die brauchten dringend einen Ethikrat. Wollten sie als nächstes vielleicht bis an die Zähne bewaffnete Riesenschildkröten fabrizieren?

@Rocket Racoon



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen

#12

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 21.06.2019 17:47
von Rocket Racoon • 150 Beiträge

Rocket sah ihn an und legte verwirrt den Kopf zur Seite. Er überlegte und versuchte die Worte zu verarbeiten, was Barnes da gerade von sich gab.
"Was bitte ist denn Hydra schon wieder? Klingt wie eine Krankheit, wenn sinnlos durch die Galaxis poppt. Muss ich mal Quill fragen ob er man Hydra hatte. Tihi."
Er lachte dabei und wippte dabei vor und zurück
"Vor Captain America? Ziemlich Prollig wenn du mich fragst. Wer nennt sich bitte nach einem Land?"
Er zog eine kleine Waffe aus einen Schaft hinter dem Rücken und hielt sie ihm hin.
"Hier zieh dir das rein. Kann dein geknicktes Fressbrett nicht ertragen, hehe. Das ist eine Plasmapistole. Also pass auf. Diese Waffe brennt nicht nur euch Menschen ein fettes Loch in den Bauch"

@Bucky Barnes


nach oben springen

#13

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 22.06.2019 10:18
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

Der Vergleich zwischen Hydra und einer ansteckenden Krankheit war gar nicht so verkehrt.
"Keine Krankheit", kommentierte Bucky, der aber gleichzeitig etwas erleichtert war, dass Rocket nicht auch Teil des perfiden Plans der Organisation war. "Aber - aus Sicht eines verdammten Laborexperiments - auch nicht besser." Bucky schnaubte und betrachtete dann stirnrunzelnd den Waschbären. Was für eine Art Laborexperiment war er? "Und wer ist Quill?"
Als er Steves Titel als 'prollig' bezeichnete, schmunzelte Bucky. "Yeah, das hab ich ihm auch gesagt. Aber er wollte nicht hören", grinste Bucky in Erinnerung an das Gespräch, ehe er interessiert die Augenbrauen hob, als Rocket eine futuristisch wirkende Waffe hervorzauberte. Er griff danach und beurteilte sie nach Gewicht und Handlichkeit. Schließlich nickte er anerkennend. "Nicht schlecht. Was willst du dann mit meinem Kram?"

@Rocket Racoon



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen

#14

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 26.06.2019 13:46
von Rocket Racoon • 150 Beiträge

Rocket grinste bei der Bemerkung wegen Rogers. Er ließ Bucky mit der Waffe rumhandtieren und suchte sich einige Sachen um sie aufzustellen. Er fand eine leere Dose, ein paar leere Flaschen und stellte sie nach und nach auf.
"Hier ist der Abzug. Teste sie ruhig mal. Hehe, aber nicht erschrecken.
Naja ich bin ein Sammler. Ich suche gerne nach neuen Waffen, teste sie und rüste sie auf. Man weiß nie welch geniale Dinge dabei rausbekommt. Hehe."
Er schaute sich um und lächelte entspannt.
"Was genau ist diese Hydra denn? Erklärs mir"

@Bucky Barnes


nach oben springen

#15

RE: Ein-Zimmer-Wohnung

in Wohnung Bucky Barnes 26.06.2019 15:32
von Bucky Barnes • 364 Beiträge

Offenbar war dem Tier nicht danach, Bucky über diesen Quill aufzuklären. Also beließ er es dabei.
"Testen? Hier?", wiederholte Bucky und sah sich demonstrativ in der Wohnung um. Gut, sicher, die war schon irgendwie schäbig, aber deswegen musste man sie doch nicht gleich dem Erdboden gleich machen! Noch dazu... fiel das auf. So mitten in der Nacht. Buckys Nachbarn waren zwar nicht gerade von der besorgten, aufmerksamen, nachbarschaftlichen Sorte, aber das würde selbst hier auffallen.
Also schüttelte er den Kopf. Abgesehen davon wollte er auch schlicht und ergreifend gar nicht. Er gab die Waffe Rocket also zurück. "Vielleicht wann anders. Ich habe sowas ähnliches schon mal aus nächster Nähe gesehen, in größer. Brauch ich nicht wieder." Was viel anderes dürfte Redskulls Wunderwaffe auch nicht gewesen sein, oder? Und Bucky konnte sich noch verdammt gut daran erinnern, dass nur noch Staub von denjenigen übrig geblieben war, die getroffen wurden.
Während es sich Rocket wohl erst richtig gemütlich machen wollte, begann Bucky erneut im Schrank zu wühlen und zog schließlich eine etwas ranzige Reisetasche hervor. "Hydra ist eine... Organisation. Sie wollen gewaltsam immer mehr Macht erlangen und infiltrieren sämtliche Regierungen und Systeme, wenn man ihnen die Chance gibt. Unmoralische Forschung." Bucky schnaubte und begann, Dinge in die Tasche zu werfen, was ziemlich planlos wirkte - nur prüfte er gründlich, was er mitnehmen konnte und was nicht. "Kranke Typen halt", fügte Bucky bitter hinzu. "Ich dachte, sie wären vielleicht längst hier", fügte er leiser hinzu und sah sich nachdenklich in der Wohnung um. Hatte er alles? Sein Blick fiel auf die Waffen und den Karton. "Deswegen ist es auch Zeit zu gehen."

@Rocket Racoon



All he wanted was to buy some plums.
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Ray Strange, Amber Nithercott

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Peter Maximoff
Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 38 Gäste und 22 Mitglieder online.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen