INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir Captain America «VISION «The Guardian of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad
#1

Eingangsbereich

in STARK - Tower 12.09.2018 10:04
von Tony Stark (gelöscht)
avatar

Hier befindet sich der Eingangsbereich des STARK-Towers, ihr solltet besser keine Waffen mit euch tragen, denn die Sicherheitsschleuse erkennt alles.


nach oben springen

#2

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 24.12.2018 08:03
von Bucky Barnes • 207 Beiträge

cf: NP

Vielleicht war es doch keine gute Idee. Oh, es war ganz sicher keine gute Idee. Trotzdem stand Bucky nun also hier, wo er nie sein wollte, neben Sav, die eigentlich ebenso wenig hier sein wollte. Ironischerweise war jeder von ihnen nur deshalb hier, weil es für den anderen wichtig und besser war. Wohl fühlten sie sich wohl beide nicht.
Es war sehr früh morgens oder sehr spät in der Nacht, je nachdem, wie man es betrachten wollen. Der Berufsverkehr hatte kaum begonnen und die Sonne würde noch eine ganze Weile nicht aufgegangen sein, sofern sie ihren Weg überhaupt durch die verhangenen Wolken New Yorks schaffen würde.
Während Bucky also gegen seinen Instinkt den Kopf hob, damit ihn die Kamera über der Eingangstür des Towers problemlos erfassen konnte, wappnete er sich innerlich dafür, dass Stark direkt die Sicherheitssysteme hochfuhr. Er betrat den Tower durch die große Drehtür und warf Sav einen kurzen Seitenblick zu. Sie wirkte nervös. Aber wer konnte ihr das verdenken? Bucky hingegen setzte ein Pokerface auf, eine undurchdringliche Maske, die keinerlei Rückschluss auf den Kampf, der in ihm stattfand, zu ließ. Er war für Sav hier. Sie brauchte Schutz. Die Avengers konnten sie schützen.
Die Drehtür endete ihn einem großen Foyer, alles war pompös und groß und vor allem offensichtlich teuer. Anscheinend gab es Körperscanner, Metalldetektoren oder Ähnliches, denn kaum setzten Bucky und Sav einen Schritt in den großen Raum verriegelte sich alles um sie herum, eine Sirene begann lautstark die Eindringlinge zu melden. Zu allem Überfluss begann eine nervige Durchsage: "Achtung. Code Red. Eindringling, bewaffnet. Achtung. Code Red."
Bucky verzog das Gesicht und starrte auf seinen linken Arm hinab, der mit Sicherheit der Verursacher des Alarms war. Er hob die Tüte mit den Brötchen an und schnitt in Richtung Sav eine Grimasse. "Schätze, die nützen uns nun auch nichts mehr", sagte er über den Lärm hinweg. Nicht, dass er nicht damit gerechnet hatte, trotzdem fühlte er sich gerade in die Ecke gedrängt wie ein Tier, dem man den letzten Fluchtweg genommen hatte. Er versuchte betont ruhig zu bleiben und hob den linken Arm höher.
"He", rief er in Richtung einer der vielen Überwachungskameras, "wir bringen Brötchen mit!" Das war Savs Idee gewesen, nicht ganz ernst gemeint vielleicht, sicher, aber einen Versuch war es doch wert gewesen.
"Achtung, Code Red. Lassen Sie die Waffe fallen!", forderte das Überwachungssystem der künstlichen Intelligenz eindringlich und Bucky unterdrückte ein Fluchen. Er wusste doch, dass das hier eine wirklich miese Idee gewesen war. Stark würde ihn einfach killen und das zuende bringen, was sie in Sibirien begonnen hatten. Und Himmel, er konnte ihm nicht mal einen Vorwurf machen. Wie hätte er reagiert, wäre der Mann vor seiner Tür aufgetaucht? Ähnlich, wie das Überwachungssystem vermutlich. "Eindringling identifiziert als James Buchanan Barnes", gab F.R.I.D.A.Y. nun zum Besten.
Bucky blieb stehen, hoffte, dass Sav einfach ruhig bleiben würde und dass bald jemand kam, der das ganze hier aufklären konnte.
Der Lärm begann, sich in sein Hirn zu fressen, ließ seinen Adrenalinspiegel steigen und seinen Herzschlag beschleunigen. Ruhig bleiben, ruhig bleiben, sagte er sich in Gedanken vor. Eine Panikattacke wäre das letzte, was er nun brauchte. Ganz ruhig.

@Savannah Hayden (@Thor Odinson @Lady Sif) und FROHE WEIHNACHTEN!!! =)



All he wanted was some plums.

zuletzt bearbeitet 24.12.2018 09:03 | nach oben springen

#3

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 27.12.2018 10:39
von Thor Odinson • 629 Beiträge

Mit dem Aufzug kam ich nach unten und als sich die Türen im Erdgeschoss öffneten sah ich Bucky und... Moment mal, war das nicht die junge Frau aus dem Park? Die Freundin von Bruce? Savannah... Was hatte sie mit Bucky zu schaffen? "Alarm aus, F.R.I.D.A.Y." "Stimme identifiziert. Thor, Avenger."Sofort zogen sich die Roboter zurück die Tony für die Sicherheit des Towers geschaffen hatte. Ironbots? Das Tony immer so übertreiben musste. Leicht mit den Kopf schüttelnd ging ich zu Bucky und Savannah. Ein wenig misstrauisch sah dann beide doch an und bemerkte die Tüte in der Hand von Bucky.
Bucky war ein wenig gern gesehener Gast bei Tony. Was nun die genauen Hintergründe waren, waren mir nicht sehr gut bekannt. Im Grunde ging es mich auch nichts an. Kurz sah ich zu Sif die neben mir stand, immer noch in ihrer asgardianischen Rüstung. Sie hatte seit ihrer Ankunft im Tower noch nicht die Möglichkeit gehabt sich umzuziehen.
"Bucky, was führt dich her? Savannah." Die Neugier war schon groß ob beide zufällig gemeinsam hier auftauchten oder ob dies Absicht war. Nun, dass würde sich sicher zeigen.

@Savannah Hayden @Lady Sif @Bucky Barnes


zuletzt bearbeitet 27.12.2018 12:45 | nach oben springen

#4

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 27.12.2018 12:51
von Savannah Hayden • 2.021 Beiträge

cf: NP

Sie hatte die Nacht mit dem Winter Soldier im Bett verbracht. Wuhuu!? Wer konnte das schon von sich behaupten? Aber keiner von ihnen war auf die Idee gekommen, die Situation dafür auszunutzen, ein bisschen...Zerstreuung von der aktuellen, misslichen Lage zu suchen. Er sowieso nicht, und sie..? Nun, er war durchaus attraktiv, ziemlich sogar, vor allem, da sie in der Ausstellung gesehen hatte, wie er ohne diese langen, zotteligen Haare aussah... Joa, sie konnte sich schon vorstellen dass ihn die Damen der vierziger Jahre angehimmelt hatten. Ob er das ausgenutzt hatte...? Nein, dann hätte er sich in der letzten Nacht anders verhalten, oder? Dann hätte er nicht nur ihre Hand gehalten... Andererseits war ihm seitdem einige Male das Hirn gewaschen worden, sodass ihm sein eigenes Ich mittlerweile fremd schien. Wie schlimm das sein musste, konnte Sav nur ahnen. Das war nochmal eine ganz andere Dimension als ein 'schlichter' Gedächtnisverlust nach einem Unfall oder so.
Es war schwer gefallen, das warme Bett zu verlassen, das ihr wie eine von der krassen Aussenwelt isolierte Kapsel erschienen war, aber am frühen Morgen hatten sie es schliesslich doch getan.
Das Ziel war zunächst wieder die U-Bahnstation gewesen, die sie unbehelligt erreicht hatten, anschliessen suchten sie eine Bäckerei auf, gönnten sich einen Kaffee und dann...kaufte Bucky doch tatsächlich Brötchen für diese Freaks. Eine Geste, die Sav nach aussen hin auflachen liess, sie aber innerlich mit Wärme durchströmte. Nein, sie würde nicht zulassen, dass man ihm was antat. Und wenn sie dabei draufging.
Sie widerstand dem Impuls, wieder seine Hand zu halten, immerhin sollte er sie nicht für schwach halten, als sie nun durch das Tor traten, um sich anschliessend im luxuriösesten Eingangsbereich wiederzufinden, den Sav je gesehen hatte. Sofort öffneten sich die Lippen der Frau, während sie sich mit grossen Augen umsah. Der Drang, nach seiner Hand zu greifen, würde beinahe übermächtig, und gerade als ihr ein halb erstauntes, halb fasziniertes und zum Teil auch angewidertes 'Oh!' entkommen wollte, meldete sich eine Computerstimme zu Wort. Sav zuckte zusammen, als auch noch ein Alarm ertönte, und automatisch schob sie sich vor Bucky. Nicht, dass ihr zierlicher Körper seinen verdecken konnte, aber sie handelte einfach instinktiv, auch wenn ihr Herz schnell gegen ihre Brust hämmerte. Vielleicht hätten sie nicht herkommen sollen... Ob es zu spät war, zu verschwinden?!
Sie warf einen entsetzten Blick zu ihrem Begleiter, der die Brötchentüte hob und damit in Richtung einer der Kameras wedelte. Sav schüttelte kurz den Kopf, hob ihre eigenen Hände langsam hoch, als würde sie von jemandem mit einer Waffe bedroht und rief unsicher. "Wir...kommen in Frieden! Bitte nicht schiessen oder sowas."
Eine zweite Computerstimme verkündete, dass Bucky's Stimme erkannt worden war, während ihre eigene unerkannt blieb. Super! Wieder folgte ein Seitenblick zu dem Mann, der nach aussen hin nicht erkennen liess, was in ihm vorging, aber Sav ahnte dass es ihm nicht allzu gut gehen konnte, also griff sie nun doch nach seiner Hand, um sie beruhigend zu drücken. Eine Geste, die ihr selbst ebenfalls etwas Halt geben sollte. "Alles wird gut, ich bin bei dir..." murmelte sie, was im Lärm der Alarmsysteme aber wahrscheinlich unterging.
Und dann, als sie schon glaubte, es würde ewig so weitergehen, sie beide hier stehend, Bucky mit der Brötchentüte in der Hand, und ihre eine immer noch erhoben, als sich doch noch jemand zu ihnen gesellte. Ein Jemand, den sie schon einmal gesehen hatte... Der Computer laberte was von einem König und Avenger... In seiner Begleitung befand sich eine Frau, die aussah als wirke sie bei einem Cosplay oder Kostümfest mit, und der Fluchtinstinkt nahm wieder zu. Allerdings zwang sie sich dazu, ruhig zu bleiben und lächelte leicht, wenn auch deutlich verunsichert. "Ähhh, hi!! Wir...haben Brötchen." wiederholte sie unsinnigerweise und griff nach der Tüte, um sie Thor zu überreichen. "Sind wirklich nur Brötchen drin, keine Bombe oder sowas." Wieder folgte ein Lächeln, ein nun verlegenes. Dann strich sie sich eine Strähne zurück, atmete tief durch und sprach mit relativ fester Stimme. "Wir sind hier, weil wir Hilfe brauchen." Es war hart, das zuzugeben, aber alles Drumherumgerede hätte diese Leute wohl nur noch misstrauischer gemacht.

@Lady Sif @Bucky Barnes @Thor Odinson


       
nach oben springen

#5

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 28.12.2018 11:01
von Lady Sif • 919 Beiträge

Sie war Thor aus seinen Räumen gefolgt und schaute sich um. Sie wusste nicht was los ist. Irgendwas schien nicht zu stimmen. Irgendwer war wohl bewaffnet in den Tower eingedrungen. Auch sie hatte ihr Schwert und sie hatte ihren Namen und ihr anliegen ausgesprochen als sie den Tower betreten hatte. F.R.I.D.A.Y. hatte sie dann auch rein gelassen und keinen Alarm geschlagen. Es schien so als würde F.R.I.D.A.Y. noch lange nicht jeden reinlassen würde. Sie stand neben Thor und schaute auf die Fremden die gerade in den Tower gekommen sind. Sie konnte die beiden nicht aber Thor schien sie zu erkennen. Ihr Blick ging von Thor zu den anderen und dann wieder zurück zu Thor. Sie sagte nichts und blieb dann im Hintergrund. Sie wusste ja nicht ob es nun zu einem Kampf kommen würde oder nicht. Thor schien dann beide zu kennen. Daher entspannte sich dann die Lage ein wenig. Dann wurde was von Brötchen gesagt und sie blieb immer noch im Hintergrund. Ihr Blick ging dann erneut zu Thor. Sie überlegte ob Thor ihr irgendwas von den beiden was erzählt hatte. Aber den Namen Savannah hatte ihr nichts gesagt. Kannte sie von hören sagen den Mann? Sie glaubte nicht. Also waren es wohl Freunde von Thor und den Avenger die sie noch nicht kannte. Was würde jetzt wohl passieren? Würden sie alle hoch fahren in den Räumen wo die Asen gerade alle lebten. Sie trat etwas dichter neben Thor."Was machen wir jetzt?"



@Bucky Barnes @Thor Odinson @Savannah Hayden


nach oben springen

#6

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 29.12.2018 15:26
von Bucky Barnes • 207 Beiträge

Bucky hatte sich innerlich gewappnet, Tony gegenüber zu treten. Deswegen stieß er auch fast einen erleichterten Seufzer aus, als er Thor in Begleitung einer misstrauisch wirkenden Frau durch das Foyer auf die Sicherheitszone zulaufen sah. Er ließ langsam den Arm mit der Brötchentüte sinken, die ihm auf einmal wirklich lächerlich vorkam, als der Alarm endlich ausging und der schrille Ton nachließ. Sav übernahm die Tüte und drückte dem überraschten Thor das Gebäck in die Hand. Bucky, dessen Nerven gut blank lagen und der immer wieder alarmierte Blicke in Richtung der Tür warf, aus der Thor gerade gekommen war, setzte gerade an zu sprechen, als Thor das Wort ergriff.
"Bucky, was führt dich her?" Bucky nickte dem Donnergott zur Begrüßung zu. Sie waren sich einmal begegnet, hatten aber nicht wirklich ein Wort miteinander gewechselt. Steve hatte aber nur gut über den Mann gesprochen - allerdings war Buckys Stand, dass Thor nicht in new York war. Aber gut, sein Stand war auch etwas... veraltet, dadurch, dass er Abstand gehalten hatte und Steve von der Bildfläche verschwunden war. Demnach hatte Bucky nicht gewusst, dass Thor hier war.
"Savannah."
Savannah?
Die beiden kannten sich? Bucky stutzte und guckte erstaunt von einem zum anderen.
"Wir sind hier, weil wir Hilfe brauchen."
"Ähm... ja", setzte Bucky an, sichtlich verwirrt. Sein Blick lag auf der Brünetten, die in voller Montur schräg hinter Thor stand und deren gesamte Ausstrahlung verdeutlichte, dass sie kampferfahren war und das auch einsetzen wüsste. "Ich bin nicht...", begann er vorsichtig und richtete die Worte an Thor und die Begleiterin, "ich bin keine Gefahr." Zumindest gerade nicht, wollte er hinzufügen, beließ es aber dabei.
"Sie", begann Bucky und nickte in Richtung von Sav, "wird von HYDRA gesucht." Wieso um den heißen Brei herumreden?
"Ist... Stark da?", fragte Bucky, nur vorsichtshalber. Auch wenn er den Eindruck hatte, dass der Herr des Hauses längst hier wäre, wenn er im Tower wäre. Immerhin hatte er seiner künstlichen Intelligenz wohl beigebracht, dass ein Arm aus Vibranium als Waffe und Gefahr einzustufen war. Sehr richtig, wie Bucky fand, sicherlich. "Oder Steve?", hängte er mit fast hoffnungsvollem Ton an.

@Thor Odinson @Savannah Hayden @Lady Sif



All he wanted was some plums.

zuletzt bearbeitet 29.12.2018 15:28 | nach oben springen

#7

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 29.12.2018 17:17
von Thor Odinson • 629 Beiträge

Die Situation hier im Eingangsbereich schien doch ein wenig bizarr. Die junge Frau schien sichtlich verwirrt und gleichzeitig beeindruckt zu sein. Was ich angesichts der Größe und Ausstattung des Stark Tower wohl bemerkt gut nachvollziehen konnte. F.R.I.D.A.Y. erkannte meine Stimme und augenblicklich verstummte der Alarm. Sicherheit in allen Ehren, aber hier fühlte man sich wie in einem Gefängnis. Okay, es war gut für mein Volk die hier ebenfalls lebten.
Eine Tüte wohl gefüllt mit frischen Brötchen baumelte vor meiner Nase, die mir dann Savannah in die Hand drückte. Hinter mir bemerkte ich Sif die angespannt wirkte. "Alles gut Sif. Keine Gefahr." Mit einem Nicken deutete ich ihr an, dass sie sich entspannen konnte. "Das ist Lady Sif, meine Kampfgefährtin und..." Ich suchte kurz nach dem Wort den die Menschen benutzten. "...eine sehr gute Freundin."
Mich wunderte, dass Savannah mich nicht erkannte. Oder wollte sie vor Bucky nicht zugeben, dass wir uns bereits kannten? Im Moment hielt ich es für besser wenn sie den Namen Bruce nicht erwähnte. Keiner der anderen wusste, dass er wieder hier war und ich hatte ihm versprochen, dass er es selber den anderen sagte. "Danke." Murmelte ich dann noch wegen den Brötchen die ich doch schon in die Hand hielt. Deren Duft stieg mir in die Nase und ich musste zugeben, es roch köstlich.
"Hilfe?" Da waren sie hier genau an der richtigen Adresse und ich nickte kaum merklich. Mein Blick folgte dem von Bucky zu Savannah. Aha, also waren die Typen im Park von Hydra gewesen. Das erklärt so einiges, vor allem warum sie hinter ihr her waren. "Kannst du genauer werden?" Es wäre ja nicht so, dass wir nicht bereit wären ihr zu helfen und auch Unterschlupf zu gewähren.
"Nein, Tony ist nicht hier. Ich nehme an, dass er in der Academy oder noch mit Pepper unterwegs ist." Leider musste ich ihm die Chance Steve zu sehen auch nehmen. "Er ist ebenfalls nicht hier. Tut mir leid." Es tat mir leid, dass ich ihm dahin gehend keine guten Nachrichten geben konnte. "Lasst uns hoch gehen. Dort erklärt ihr mir dann genau weswegen HYDRA hinter ihr her ist."
Mit einer Handbewegung deutete ich an, dass sie zu den Aufzügen gehen konnten. Denn egal wo Tony war, er würde eh davon Bericht bekommen und die Sicherheitskameras zeichneten jede Bewegung und Alarm auf. Oben in meinen Gemächern würde es viel bequemer sein, statt hier unten in der Eingangshalle herum zu stehen. Im Aufzug tätigte ich den Knopf für das Stockwerk in welchem meine Gemächer lagen.

@Savannah Hayden @Lady Sif @Bucky Barnes
//Sav, du kannst gleich in meinem Gemach weiter machen (denke ich)


nach oben springen

#8

RE: Eingangsbereich

in STARK - Tower 31.12.2018 13:15
von Savannah Hayden • 2.021 Beiträge

Scheinbar dachte ihr Begleiter dasselbe wie sie selbst: Würden sie im Zweifelsfall hier rauskommen? Wahrscheinlich. Er war stark und sie konnte Material...gummifizieren. Auch wenn sie keine Ahnung hatte, wie stark Bucky wirklich war. Also war alles gut, oder? Wenn es zu kritisch wurde, würde sie einfach die Tür aufweichen, er würde sie aufdrücken und tadaa: Freiheit! Natürlich sprach sie das nicht laut aus, schon gar nicht, da sie nun Gesellschaft bekommen hatten.
Klar kannte sie diesen Freak, der sich 'Thor' nannte, noch, auch wenn sie ihn nur wenige Minuten gesehen hatte... So eine doch recht imposante Erscheinung und die Tatsache, dass er ihr geholfen hatte, vergass man nicht so schnell. Und ja, er hatte sie hierher bringen wollen, damals schon. Sie hatte sich geweigert... Dass sie nun doch hier 'angekrochen' kam, machte die Sache nur noch peinlicher, zumal sie im Park nicht davon ausgegangen war, dass Thor einer dieser Avengers-Typen war.
Bucky's Unsicherheit war beinahe greifbar, also lag es wohl an ihr... Gerade als sie zu einer Erklärung ansetzen wollte, sprach ihr Begleiter aber doch noch, und direkt mal aus, was wirklich Sache war, sodass es nun Sav war, die regelrecht zusammenzuckte. "Du doch auch!" entwich es ihr. Er wurde genau so gesucht, oder etwa nicht?! Es ging hier doch nicht nur um sie!
Er erkundigte sich nach einem Stark und Steve, und ihr Blick nahm unweigerlich etwas weicheres an. Es tat ihr leid, dass er wieder nicht auf seinen alten Freund treffen würde, und der Drang, einfach wieder nach seiner Hand zu greifen, wurde übermächtig, sodass sie sich einige Schritte von ihm weg bewegte. Ihm würde schon keiner was tun. Hoffte sie. Zudem konnte er sicher ganz gut auf sich selbst aufpassen... Dennoch, er war ihr Verbündeter, und sie würde auf ihn achten, so oder so.
Ihr Blick glitt zu der auffallend ruhigen Frau, die noch die grösste Gefahr darzustellen schien, da sie...fremd war.
Dann konzentrierte sie sich wieder auf Thor und folgte ihm in den Aufzug, wo es ihr schwer fiel, ein klaustrophobisches Gefühl zu unterdrücken. Sie selbst, war nun ungewöhnlich ruhig geworden, sortierte ihre Gedanken und legte sich zurecht, was sie gleich sagen würde. Die wohl schwerste Prüfung ihres Lebens, hm?

tbc: Thor's Gemächer

@Lady Sif @Bucky Barnes @Thor Odinson


       
nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Natasha Romanoff
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 24 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 415 Themen und 10356 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Clark Kent, Lady Sif, Ray Strange, Savannah Hayden


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen