INTRO
MARVEL & DC RPG Forum, für alle Fans von Superhelden und Schurken!
Aktuell suchen wir «Mitglieder der Jäger «Captain America «The Guardians of Galaxy «Black Panther «The Flash «Batman «Wonder Woman «Suicide Squad «Schurken aller Art und viele andere Charaktere! Freecharaktere sind ebenfalls gerne bei uns gesehen!
TEAM
08.11.2018 Gotham City & New York
the daily news
Fake News Breaking NOW
Es begann an einem ganz normalen Tag. Ich erinnere mich noch genau daran, wie ich wie jeden Morgen die Brötchen in den Ofen schob und den Fernseher anmachte um die täglichen Nachrichten zu sehen. Ohne zu wissen, was mit mir geschah jagte gefühlt ein Tornado durch meine Wohnung. Blätter flogen durch die Gegend und bevor ich irgendetwas realisieren konnte stand ein Mann vor mir. Nicht etwa ein normal gekleideter, nein, ein stechend rotes Kostüm mit einem Blitz auf der Brust schien seinem Körper angegossen zu sein. Kurz davor in Ohnmacht zu fallen, starrte ich den Fremden einfach nur an. Jener tat das selbe, bis er irgendwann das Wort ergriff, sich als Barry Allen vorstellte und fragte in welchem Universum er gerade gelandet sei. Hätte ich sein Auftauchen nicht mit eigenen Augen gesehen, würde ich ihn für einen Spinner erklären, doch seine Taten und Worte überzeugten mich vom Gegenteil. Er erklärte, dass ich mit in ein Universum kommen sollte, um die Geschehnisse dort nieder zu schreiben. Natürlich war ich kritisch, woher er wusste, dass ich Autor und Journalist war, doch nachdem er mir von Paralleluniversen erzählte hatte, schien dies das kleinste Fragezeichen in meinem Kopf zu sein. Fasziniert von seinen Erzählungen nahm ich wie gebannt seine Bitte an und bevor ich noch ein Wort sagen konnte, befand ich mich nicht mehr in meinem Zuhause, nein, es war eine gänzlich andere Welt, das wusste ich schon ohne viel davon gesehen zu haben. Der Mann in Rot führte mich zu einem Turm, auf dem ein gigantisches A die Nacht erhellte. Willkommen im Avengers Tower hatte er nur gesagt und meine Faszination wuchs stetig weiter. Mir wurden kurze Zeit darauf einige Gestalten vorgestellt, die in meinem Universum nur in Comicbüchern existierten. Doch sie erklärten mir, dass ich eine Aufgabe hatte; Aus unbekannten Gründen waren zwei Universen kollidiert und hatten ein neues Universum erschaffen, ein Mix aus beiden. Geschichten, die aus meiner Welt zu stammen schienen, waren hier anders abgelaufen; Weltkriege, Kulturen und Organisationen, die ich wiedererkannte, jedoch anders verlaufen waren, genau genommen waren sie sogar in den jeweiligen Universen unterschiedlich. Erst die Gegenwart fügte die beiden zusammen. Doch die Gedächtnisse der Leute ihres alten Zeitstrangs blieben erhalten.
WEATHER

GOTHAM CITY: bewölkt, 13 Grad NEW YORK CITY: nebelig, 12 Grad

#646

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 08.03.2019 20:17
von FOUR ONE FIVE
avatar

INTERNATIONALER FRAUENTAG.

Der internationale Frauentag entstand zur Zeit des ersten Weltkriegs als Initiative sozialistischer Organisationen - hierbei ging es um die Gleichberechtigung und Emanzipation von Arbeiterinnen. Heute ist der 08. März der Tag für die Rechte der Frau und den Weltfrieden. Unser lieber Feliks - der nun leider mit einem Männerschnupfen flach liegt und uuuunglaublich leidet - hat sich für diesen besonderen Tag etwas schönes überlegt. Als kleine Aufmerksamkeit an all unsere Damen im Forum, hat er die letzten Tage an einem Video gearbeitet. Dieses möchten wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten. Also lehnt euch zurück und genießt es.



Und, hat es euch genauso gut gefallen, wie uns? Ich persönlich schaue es momentan ja in Dauerschleife.

Damit wünsche ich euch noch einen wunderschönen Abend und einen entspannten Start ins Wochenende.

Liebe Grüße,
Joshua aus dem #FOUR-ONE-FIVE

nach oben springen

#647

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 08.03.2019 21:00
von PURSUIT of HAPPINESS
avatar


F R A U E N - die wohl wundervollsten Wesen auf dem Planeten. Die einen lieben sie und die anderen verzweifeln an ihnen. Doch was macht uns Frauen so besonders? Sind es die wunderschönen Haare, unser Make-Up oder unser dreckiges Lachen? Jede Frau ist einzig artig - jede Frau ist es besonderes - jede Frau ist toll, so wie sie ist. Wir brauchen keine 90-60-90 Maße, wir brauchen keine Wimpernverlängerung oder Extensions - wir sind toll! Und weil wir das wissen, werden wir diesen Tag feiern. Einmal im Jahr stehen die Belange von Frauen und Mädchen in vielen Ländern der Welt im Fokus. Hier mal ein paar Informationen zum besagten Frauentag:

Bei der Zweiten Internationalen Sozialistischen Konferenz im Jahr 1910 setzten sich die deutschen Sozialistinnen Clara Zetkin und Käte Duncker nach amerikanischem Vorbild der Sozialistischen Partei aus dem Jahr 1908 dafür ein, einen internationalen Frauentag einzuführen.

Der erste Frauentag, der im Februar 1909 in den Vereinigten Staaten von Amerika stattfand, war ein großer Erfolg. Daraufhin wurde dann im Jahr 1911 der Weltfrauentag ins Leben gerufen und am 19. März jenes Jahres in Dänemark, der Schweiz, Österreich-Ungarn und Deutschland mit überragendem Erfolg begangen, konnten die Sozialdemokraten doch ihre Anhängerschaft weiblicher Mitglieder um etwa 20.000 Anhängerinnen erweitern.

Im Jahr 1921 wurde der 8. März als Gedenktag eingeführt, um die Rolle der Frau während der Februarrevolution in St. Petersburg zu ehren. Da sich die Bedeutung dieses Tages mittlerweile erweitert und verändert hat, ist dieser Tag seit 1977 offizieller UN–Gedenktag, an dem in jedem Jahr andere Themen im Bezug auf die Gleichberechtigung in den Vordergrund gestellt werden, z. B. “Bessere Bildung für Mädchen”.

An diesem Tag soll besonders darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig es ist, immer wieder für die Gleichberechtigung der Frau zu kämpfen und Bildung für Mädchen zu fördern, Diskriminierung von Mädchen zu bekämpfen, Kinderheirat zu unterbinden und vielerlei Ungerechtigkeiten mehr zu verhindern.

Viele große politische und humanitäre Organisationen setzen an diesem Tag Zeichen für die Gleichberechtigung und den Respekt für jede Frau und jedes Mädchen in aller Welt. Vielerorts werden Demonstrationen für mehr Frauenrechte, Feierlichkeiten und Vorträge abgehalten. In 25 Ländern ist dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag, in China haben Frauen an diesem Tag nachmittags arbeitsfrei.


───── "I can be all the things you told me not to be - I'm tellin' you the way I like it, how I want it” ─────

───── "There are no good girls gone wrong - just bad girls found out!” ─────

Wir wünschen Euch einen schönen Abend, ein schönes Wochenende und hoffen Ihr hattet alle einen schönen Tag.

Madsen, Bahar, Matthew, Maeva, Teaghan & Valeria aus dem wunderschönen New York.

nach oben springen

#648

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 08.03.2019 21:10
von New Orleans Life
avatar



Es ist Freitag, das heißt bald haben wir endlich Feierabend und das bedeutet, dass wir uns entspannen können. Diese Woche stand auch viel an: Rosenmontag, Faschingsdienstag und der Aschermittwoch. Der Karneval ist zu Ende, die Bösen Geister wurden verscheucht und nun können wir entspannt in das Wochenende starten. Was werdet ihr machen?



Euch vor einem entspannenden Stream setzen und eurem Lieblingsyoutubestar oder -twitchstar beim zocken zu sehen? In Kino gehen Schick essen gehen mit euren Freunden oder Familie?
Genießt die Tage mit euren Freunden und Verwandten, seit euch sicher: Das Forum wartet auf unsere Rückkehr und läuft uns nicht davon.



Natürlich haben wir euch wieder was schönes aus unserer Playlist verlinkt

Wir wünschen euch einen schönen Tag und schaut doch mal bei uns vorbei.

Euer NOL-Team

nach oben springen

#649

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 08.03.2019 23:07
von Dreams in London
avatar









Heute und besonders jetzt zu dieser Stunde, haben sicherlich alle ihr Wochenende bereits beginnen können. Ich weiss natürlich, dass ich etwas spät dran bin und vielleicht könnt ihr das Thema schon gar nicht mehr lesen, aber trotzdem werde ich heute natürlich den »Weltfrauentag» nicht unkommentiert lassen. Ich werde es mir sogar zur Aufgabe machen, starke feminine Persönlichkeiten der britischen Geschichte in den Vordergrund zu stellen. Vielleicht beflügelt das ja die ein oder andere Frau und sie wird aufgrund dessen fortan, komplett anders agieren als sie es bisher getan hat? Aber nun genug geredet. Beginnen wir einfach mal. Es gibt viele Frauen, die etwas Besonderes geleistet haben, aber ich habe wirklich nur die hervorzuheben versucht, welche auch die britische Geschichte betroffen haben. Aufgrund dieser Persönlichkeiten, haben wir Frauen es verdient, dass uns ein Tag gewidmet wird.

Man kann sagen, was man will, aber tatsächlich – vielleicht stehe ich mit dieser Meinung auch alleine da – haben die Monarchinnen dem britischen Reich besser getan als die Monarchen. Gewiss nicht alle, aber ich kann zumindest eine Elizabeth I, Elizabeth II und sogar eine Queen Victoria benennen, die in ihrer Zeit wundervolles vollbracht haben. Elizabeth I hat vor allen den Spaniern das Leben schwer gemacht, hat die Haushaltskasse des Landes aufgebessert, Queen Victoria hat viele Parks innerhalb Londons gegründet und somit auch viel Natur in dieser grossen Stadt zum Blühen gebracht und auch, wenn Elizabeth II im Grunde nur noch den repräsentativen Part für das Land übernimmt, ist sie momentan das Bild Englands. Immerhin ist sie die Person, die am Längsten auf dem englischen Thron zu finden ist. Elizabeth II führt die Liste mit 67 Jahren Amtszeit hinter Queen Victoria, welche 64 Jahre über England herrschte an. Elizabeth I kommt mit 44 Jahren aber auch nicht schlecht weg. Jeder der Damen hat etwas Besonderes für ihr Land geleistet und gezeigt, dass nicht immer nur ein Mann das letzte Wort haben muss, damit es Hand und Fuss hatte. Aber jetzt kommen wir einmal zu den weniger königlichen Personen, welche ihrem Land gedient haben.
Der erste Name auf meiner Liste ist Florence Nightingale. Als zweite Tochter des Politikers Wilhelm Edward Nighingale wurde sie 1820 in Florenz (Italien) geboren. Was sie geleistet hat? Sie zeigte ein einzigartiges Engagement für Notleidende und Kranke, sodass sie eine Ausbildung zur Krankenschwester machte. Im Zuge des Krimkrieges und der desolaten Versorgung der verletzten Soldaten, avancierte Florence als ‘Lady mit der Lampe’ zur Begründerin der modernen Krankenpflege. Innerhalb von drei Monaten versorgte sie mit ihren Krankenschwestern etwa 10'000 Soldaten mit Kleidung und Gebrauchsgütern. Daraufhin wurde die Krankenpflege in England zum Berufsstand erhoben. Sie schrieb ausserdem Bücher und veröffentlichte diese unter die Namen Notes of Hospital und Notes on nursing, die jeweils in den Jahren 1859 und 1860 veröffentlicht wurden. Die englische Presse gab ihr zu ihrer Zeit schon den Beinamen ‘Engel der Barmherzigen’. Ebenso wurde 1860 eine Krankenpflegeschule am St. Thomas Hospital eingerichtet. Dieses Modell führte zu zahlreichen Schwesternschulen, welche nach ihrem Ideal geführt wurden. Sie hat also zu ihrer Zeit viel für die Armen und Kranken ihres Landes gemacht und wird daher zurecht hier als besondere Frau aufgeführt.

Sicherlich war es früher schwieriger als Frau ernst genommen zu werden und Karriere zu machen. Immerhin hielt sich ein Frauenbild bis ins 20. Jahrhundert. Aus diesem Grund möchte ich auch Rosalind Franklin erwähnen. Sie war eine britische Biochemikerin und Spezialistin für Röntgenstrukturanalyse von kristallisierten Makromolekülen. Als Wissenschaftlerin leistete sie weitreichende Forschungsarbeiten zur Struktur von Kohlen und Koks als Brennstoff sowie von Viren. Ihre wichtigsten Forschungsergebnisse waren Röntgenbeugungsdiagramme der DNA und deren mathematische Analyse. Sie trugen wesentlich zur Aufklärung der Doppelhelixstruktur der DNA bei. Gemeinsam mit Raymond Gosling veröffentlichte sie einen Forschungsartikel, welcher parallel zum Artikel von James Watson und Francis Crick erschien und mit deren Erkenntnisse übereinstimmte. Watson und Crick hatten für ihre Entschlüsselung der DNA, für die sie später beide den Nobelpreis erhielten, Forschungsergebnisse von Franklin ohne deren Wissen und Zustimmung benutzt. Daran merkte man, dass auch schon Mitte des 20 Jahrhunderts die Frau nicht immer komplett wahrgenommen und für ihre Leistungen im selben Umfang wie der Mann belohnt wurde.

Die nächste Frau und somit vorletzte in den Reihen, ist Agatha Christie. Sie war eine britische Schriftstellerin und zählt zu den erfolgreichsten Autorinnen der Literaturgeschichte. Sie verfasste hauptsächlich Kriminalromane und Kurzgeschichten, welche sogar mehrfach verfilmt wurden. Ihre bekanntesten Schöpfungen ist der belgische Detektiv Hercule Poirot mit seinem Freund Arthur Hastings und die altjüngferliche Miss Marple. Noch gar nicht so lange her, kam eine Neuauflage des Films «Mord im Orientexpress» ins Kino, welche wohl durchaus zu den bekanntesten Werken dieser einzigartigen Frau gehörte. Insgesamt schrieb sie 66 Romane, zahlreiche Kurzgeschichten, zwei Autobiographien, mehrere Lyriksammlungen und 23 Bühnenstücke. Diese wurden in fünf Hörspielen, 22 Kinofilmen, 76 Fernsehfilmen, 19 Zeichentrickfilmen sowie in einigen Computerspielen adaptiert.
Die letzte Dame für heute ist Audrey Hepburn. Sie faszinierte mit ihrer leisen und sensiblen Spielkunst ein Millionen-Publikum. Dabei avancierte sie zu einer der grossen Diven des internationalen Films. Ausserdem prägte sie mit ihrer eleganten Erscheinung und ihrer Mode das Frauenbild der 1950er sowie der 1960er Jahre entscheidend mit. Sie erhielt sogar einen Oscar für ihre Hauptrolle in dem Film «Ein Herz und eine Krone», obwohl ihr populärster Film wohl tatsächlich «Frühstück bei Tiffany» aus dem Jahr 1961 ist. Insgesamt erhielt sie mehr als fünfzig Auszeichnen, welche nicht alle nur mit ihrer herausragenden Arbeit bei Theater und Film zu tun hatten. Sie zeigte auch unermüdlichen Einsatz und humanitäre Unterstützung von Kindern in aller Welt.

Das war es von mir heute wieder. Wir – das Team – wünschen euch auf diesen Wege noch einen schönen Weltfrauentag.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos-Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Catriona BlairMcKenzie | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#650

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 09.03.2019 09:30
von NeS-Team
avatar



Und da ist unser Wochenende schon! Hoffentlich habt ihr alle die Narrische Zeit gut überlebt, es gab keine Unfälle und auch keine Verletzten, damit ihr auch richtig das Wochenende genießen könnt!

Was gibt es neues bei uns, oh das ist viel zu berichten!!

Unser lieber Prinz Liam kann nun nicht mehr aus der Reihe tanzen, den sein Bodyguard Asher hat den Weg zu uns gefunden. Oder ist es doch eher so dass er seine Freiheiten behalten kann, weil sie sich gut verstehen? Oder was sagt Linnea zu allem wenn Asher nun da ist, schließlich hat mir ein Vögelchen gezwitschert dass sie doch seinen Zwillingsbruder Jasper mag. Das kann noch sehr Interessant werden!


Und noch besser kommt es der niederländische Prinz Joshua hat seinen Weg zu uns gefunden. So langsam übernehmen die Prinzen & Prinzessinnen überhand. Aber mein Vögelchen berichtet mir vielleicht ist er wegen einer Frau hier, was wird wohl Fallon sagen wenn sie erfährt dass er nun hier ist?


Aber hey genug von der königlichen Seite wollen wir doch mal schauen was bei unseren WWE Stars so los ist. Da brodeln ja mehr als nur die Gerüchteküchen hoch und wieder runter!!!

Was läuft da nun wirklich zwischen Roman Reigns und Paige Bevis?! Sind die beiden ein Paar oder ist alles nur Show? Des Öfteren wurde gesehen wie einer der beiden bei den anderen eingeht.


Oh und meine Quellen haben wir noch gezwitschert das unser Traumpaar Dean Ambrose und Alexa Bliss nun wohl wirklich wahrhaft ein Paar sind, beiden wurden hier und da gemeinsam gesehen! Wer weiß wie lange das hält? Schließlich kennt man doch die Sprunghaftigkeit von Männern ^^



Wie ihr seht ist in unserer kleinen kunterbunten Welt immer wieder eine Menge los und es wird niemals langweilig werden.
Was auch immer noch passieren wird, wir das Never Endings Secrets Team wünschen unseren Partnern noch ein schönes Wochenende und einen gesunden Start in die neue Woche!

nach oben springen

#651

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 09.03.2019 22:28
von Dreams in London
avatar








Heute ist Samstag und dieser ist meiner Auffassung nach schon wieder viel zu schnell vorbei gegangen. Klar, wir haben noch etwas Zeit, aber seien wir mal ehrlich? Am Wochenende will man ausschlafen – sofern man Langschläfer ist – und dann ist ja schon der halbe Tag um. Aber nun genug gejammert, wir werden alle das Wochenende in vollen Zügen geniessen und wie jede Woche am Montag wieder voll angreifen. Der 9. März ist auf jeden Fall interessant, weswegen ich nun endlich mal beginne.

Am 9. März 1566 geschah ein Mord vor den Augen der schottischen Königin Maria Stuart. Ihr Privatsekretär und Günstling David Rizzio wird in Holyrood Palace in Edinburgh unter der Führung ihres eifersüchtigen Gemahls Henry Stuart, Lord Darnley, ermordet. Die hochschwangere Königin wird kurzzeitig unter Hausarrest gestellt. Die Ermordung Davids löste eine Kette tragischer Ereignisse aus, die zur Abdankung Marias und ihrer Flucht nach England führten, wo sie gefangengesetzt und 1587 enthauptet wurde. Am heutigen Tag hat Lord Darnley nicht nur David ermorden lassen, sondern auch seine eigene Mutter fand im Jahr 1578 den Tod. Auch hier wurde zur damaligen Zeit bereits vermutet, dass auch sie ein Mordopfer geworden war, aber es konnte nie nachgewiesen werden, dass Robert Dudley – enger Vertrauter Elizabeth I – seine Finger im Spiel hatte. Tatsache war, dass er am 7. März zu Besuch gewesen war und sie am Abend von heftigen Schmerzen heimgesucht wurde und zwei Tage später verstarb. Margaret Douglas – so ihr Name – war von königlichem Geblüt. Ihre Mutter war Margaret Tudor – Schwester Heinrichs VIII von England. Sie war daher eine Cousine Elizabeth I sowie auch Maria I. Sie gehörte zur katholischen Opposition und hatte daher kein allzu gutes Verhältnis zu ihrer Cousine Elizabeth, weswegen auch vermutet wird, dass Robert Dudley für seine über alles geliebte Königin, Margaret umgebracht hat. Durch geschicktes Taktieren schaffte es die Countess of Lennox jedoch, ihren Sohn Henry Stuart, Lord Darnley mit ihrer eigenen Nichte Maria Stuart zu verheiraten und somit Grossmutter König Jakobs von England und Schottland zu werden.

Weiter geht es in politische Angelegenheiten. Gewiss müsste ich nichts über Irland berichten, aber ich finde, die Sache durch den Brexit macht den Nordirland Konflikt wieder aktuell, weswegen ich auch über unsere Nachbarn, die sich ja immerhin auf derselben Insel befinden, berichten möchte. Am 9. März 1932 vollzieht sich im irischen Freistaat mit Ernennung Éamon de Valeras, des Vorsitzenden der in der Unterhauswahl siegreichen Fianna Fáiil zum Präsidenten des Regierungsrates, der erste Regierungswechsel. Da Valera gilt als einer der einflussreichsten irischen Politiker des 20 Jahrhunderts. Er wird zu den charismatischsten Prominenten in Irland seiner Zeit und eine Führungspersönlichkeit gezählt. Sein politisches und ideologisches Erbe ist jedoch heute stark umstritten. Unter seiner Führung entwickelte sich Irland zwar zu einem Staat, der formal demokratisch, aber innenpolitisch repressiv und aussenpolitisch recht isoliert war. Seine Neutralität im zweiten Weltkrieg war sehr umstritten. Er war der einzige Regierungschef weltweit, der nach dem Suizid Adolf Hitlers in einer deutschen Botschaft kondolierte. 1946 wand er sich an die britische Botschaft und protestierte gegen die Todesstrafen beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Seine politische Karriere dauerte mehr als 50 Jahre. Er war mehrmals Ministerpräsident – insgesamt 24 Jahre lang – Oppositionsführer, sein eigener Aussenminister, Vorsitzender der Partei Fianna Fáil und Präsident von Irland.

Am 9. März wurden gleich mehrere gute Musiker geboren. 1930 erblickte Vic Ash das Licht der Welt. Er ist ein britischer Jazz-Klarinettist und Saxophonist des Oldtime-Jazz und Swing. Er war nicht nur sein Leben lang dem Jazz treu, sondern hatte in den 1950er Jahren auch einen eigenen Radiosender «Sunday Break», wo über Jazz und Religion diskutiert wurde. Er zählte zu dieser Zeit als Favourit in den Fan-Umfragen der Zeitschrift Melody Maker. Der zweite Musiker ist Chris Thompson, welcher im Jahr 1948 das Licht der Welt erblickte. Er ist ein britischer Rock-Sänger, Gitarrist und Komponist. Bekanntheit erlangte er insbesondere als die Stimme der «Manfred Mann’s Earth Band», welche vor allem in den 1970er und 1980er Jahren Erfolge feiern konnten. Das bekannteste Lied dieser Band – für mich – ist blinded by the light. Happy Birthday an Mr. Thompson.

Natürlich sind auch einige Personen am 9. März verstorben. Darunter zählt Henry Rich, 1. Earl of Holland, welcher 1649 den letzten Atemzug machte. Er war ein englischer Peer, Politiker und Offizier. Er zählte zu den zahlreichen Liebhabern der Marie de Rohun. Seine Laufbahn begann ganz unspektakulär als Courtier und Soldat. Er wurde jedoch rasch einer der Günstlinge des Königs Jakob I (Sohn Mary Stuarts und Lord Darnley), fiel aber nach der Thronbesteigung von Karl I in Ungnade. 1622 wurde er zum Baron Kensington und 1624 zum Earl of Holland. Während der «Englischen Bürgerkriege» kämpfte er zuerst auf der Seite der Parlamentarier und später auf der Seite der Royalisten. Im Juli 1648 wurde er während der Kampfhandlungen gefangengenommen und im darauffolgenden Jahr am 9. März wegen Hochverrats in London hingerichtet
Da gestern bereits Weltfrauentag war und ich ohnehin immer den Frauen zu wenig Aufmerksamkeit zukommen lasse, möchte ich an dieser Stelle noch Mary Anning erwähnen. Sie war eine britische Paläontologin und verstarb im Jahr 1847. Sie war die erste britische Fossiliensammlerin und kann daher zurecht als eine der ersten Paläontologinnen bezeichnet werden. Ihre Funde waren wichtige Belege für das Aussterben von Tierarten. Bis zu ihrer Zeit war man der Annahme, dass keine Tier ausstarben, dass sie sich lediglich einen anderen Platz zum Leben gesucht hatten. Die Küste, an denen Mary ihre Funde machte, ist heute eine der berühmtesten Fundstellen für Saurierfossilien weltweit. Die ältesten Schichten der Küste stammen aus der Trias und können auf ein Alter von ca. 250 Millionen Jahren datiert werden, die jüngsten Schichten stammen aus dem Ende der Kreidezeit. Somit decken sie ein Grossteil des Erdmittelalters, einer von Saurier dominierten Erdepoche ab. Sie wird allgemein Jurassic Coast genannt und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die gute Frau geriet nach ihrem Tod in Vergessenheit, wurde in den letzten Jahrzehnten jedoch als eine der wichtigsten und aussergewöhnlichsten Figuren der frühen Paläontologie, wiederentdeckt.

Heute bin ich wieder viel zu lang geworden, aber ich konnte mich einfach nicht bremsen. Jedoch erlöse ich euch nun von den informativen Test und wünsch euch noch einen angenehmen Samstag Abend.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos-Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Catriona BlairMcKenzie | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#652

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 10.03.2019 18:30
von FOUR ONE FIVE
avatar

NATIONAL SUPERMARIO DAY



Ich glaube es ist unbestreitbar, dass diese beiden wohl jeder kennt, hmm? Viele hat er in ihrer Kindheit/Jugend begleitet und war Teil vieler spaßiger Stunden vor der Spielkonsole - also ist der heutige Tag - der amerikanische Supermario Tag - definitiv ein Feiernswerter Tag .

Doch wie begann alles?


Erstmals als Spielfigur Jumpman im erfolgreichen Arcade-Spiel Donkey Kong aufgetaucht, erlangte die Figur Mario weltweite Bekanntheit durch die Jump-’n’-Run-Spiele der Reihe Super Mario für Nintendo-Heimkonsolen.

Durch Erweiterung der Bewegungsfreiheit der Spielfigur wurde die Reihe stetig weiterentwickelt und übte entscheidenden Einfluss auf das Jump-’n’-Run-Genre aus. Durch gute, leicht zugängliche Spielbarkeit und durchdachtes Leveldesign wurde eine große Popularität der Mario-Spiele und damit der Figur Mario erreicht, die durch Merchandising und Medienpräsenz erweitert und kommerziell genutzt wurde. So gelang es, durch die hohe Nachfrage nach Mario-Software auch die entsprechenden Nintendo-Spielkonsolen am Markt zu etablieren. Heute ist Mario ein fester Bestandteil im Katalog der globalen Alltags-Ikonen.




Seit 1981 alles angefangen hat, begeistert und Super Mario immer wieder und sorgt auch heutzutage für einigen Spaß. Schnappt euch also eure Spielkonsolen oder sucht nach einem Onlinespiel und spielt zu Ehren des Tags ein paar Runden . Ansonsten wünschen wir euch einen schönen restlichen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche .

Liebste Grüße,
das #FOUR-ONE-TEAM

nach oben springen

#653

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 10.03.2019 21:02
von Dreams in London
avatar









Heute ist Sonntag und das Wochenende somit fast schon wieder an uns vorbeigezogen. Viel zu schnell meiner Meinung nach, aber ändern lässt es sich nun einmal auch nicht. Ich hoffe daher, dass ihr heute alle noch etwas Erholung findet, sodass ihr die nächste Woche wieder ohne Probleme schafft. Heute am 10. März gibt es auch wieder enorm viel zu berichten, weswegen ich nun damit anfangen werde.

Beginnen wir mal mit der Politik. Am 10. März 1629 löst König Karl I das Parlament auf und führt sein Land in die elf Jahre andauernde parlamentslose Zeit. Er regierte also ab 1629 ohne Parlament, gestützt auf seine Vertrauten Thomas Wentworth und William Laud. Die Star Chamber war für weltliche Angelegenheiten zuständig, die hohe Kommission für die kirchlichen Belange. Der Bischof von London wollte die presbyterianische Kirchenverfassung in Schottland abschaffen und durch die anglikanische Kirche ersetzen. Die Schotten protestierten jedoch und erhoben sich. Schottische Truppen marschierten in England ein, was der Auslöser war, dass Karl I am 13. April 1640 wieder das Parlament zusammenrufen liess, weil er natürlich finanzielle Mittel zur Bekämpfung der Schotten benötigte. Am 5. Mai 1640 löste er jedoch das Parlament wieder auf und genau diese Tagungsperiode wurde als «kurzes Parlament» bekannt.

Wie dankbar sind wir alle für das gut ausgebaute U-Bahn Netz in London? Im Jahr 1906 nahm die U-Bahn Linie Baker Street & Waterloo Railway zwischen den Stationen Baker Street und Kennington Road den Betrieb auf. Im Jahr 1876 fand das erste Telefongespräch statt. Bereits am 7. März habe ich über Alexander Graham Bell berichtet und genau dieser führte dieses Gespräch mit seinem Assistenten Thoms Watson.

Geboren wurden am heutigen Tag auch einige nennenswerte Persönlichkeiten. Im Jahr 1538 kam Thomas Howard, 4 Duke of Norfolk auf die Welt. Er war der älteste Sohn des Henry Howard und der Frances de Vere. Seinen Titel erbte er jedoch von seinem Grossvater Thomas Howard, nachdem sein Vater 1547 hingerichtet worden war. Dank seiner Abstammung genoss er hohes Ansehen, hatte aber nur begrenzten Einfluss auf die Politik der Königin Elizabeth I. Diesen Zustand hielt er jedoch für unangebracht, war er immerhin der ranghöchste Adelige des Reiches und der einzige Herzog Englands. Obwohl er nach dem Tod der Königin Maria I wieder zum Protestantismus zurückkehrte, erzog er alle seine Kinder katholisch. Er hat insgesamt dreimal geheiratet und alle seine Frauen sind nach der Geburt seiner Kinder gestorben. Aus diesem Grund verfiel er dem Plan Maria Stuart – die schottische Königin – heiraten zu wollen. Sie war katholisch und es waren sogar Pläne im Gange, sodass Maria Stuart und Thomas Howard für England sehr günstigen Bedingungen auf den schottischen Thron zurückkehren, aber Elizabeth traute Thomas Howard nicht, verhielt er sich ihr gegenüber sehr ungeschickt. Die Hochzeitspläne wollte er jedoch nicht aufgeben, weswegen es zum ein oder anderen Aufstand kam, wo sich der gute Herzog aber immer herauswinden konnte. Erst als eine Verschwörung in seinem Anwesen nachgewiesen werden konnte, glaubte und verzieh die Königin ihm nicht mehr und es kostete ihm den Kopf.
1788 erblickte Edward Hodges Baily das Licht der Welt. Er war ein englischer Bildhauer und hat unter anderem das Standbild Nelsons auf der korinthischen Säule am Trafalgar Square, das Denkmal Lord Hollands in der Westminsterabtei und andere Porträtstatuen und Büsten modelliert. Er hat ausserdem die Statue «Eva an der Quelle» gemacht, welches man sich im Kunstinstitut in Bristol anschauen kann.
Dann will ich noch Spencer Gore hervorheben. Dieser kam im Jahr 1850 zur Welt und war ein englischer Tennis- und Cricketspieler. Warum ich ihn erwähnen musste? Er war der erste Wimbledon Gewinner im Jahr 1877 und Wimbledon ist heutzutage wohl jedem ein Begriff. Heute feiert ausserdem Jack Butland seinen 26 Geburtstag. Er ist ebenso Teil der englischen Fussballnationalmannschaft, welche letztes Jahr in Russland sehr erfolgreich war.

Natürlich haben auch heute wieder diverse Menschen, den Tod gefunden. Unter anderem Maud de Lacy. Sie fand den Tod im Jahr 1289. Sie entstammte einer anglonormannischen Familie, war die Tochter von John de Lacy, 1. Earl of Lincoln und von Margaret de Quincy. 1237 bot ihr Vater dem König Heinrich III 5000 Mark, um sie mit dem minderjährigen Richard de Clare, dem Erben der Familie Clare, zu vermählen. Der König wollte den jungen Clare jedoch mit einer seiner französischen Verwandten verheiraten, aber Hugo X von Lusignan lehnte es ab, einer seiner Töchter mit Richard de Clare zu vermählen. Im Jahr 1238 kam daher doch noch die Hochzeit zwischen den Beiden zustande. Aus der Ehe gingen drei Söhne und vier Töchter hervor. Im Jahr 1262 wurde sie zur Witwe. Sie überlebte ihren einzigen Mann um 25 Jahre. Nach dessen Tod sollten all seine Besitzungen an sie übergehen, aber König Heinrich III gab ihr nur ein Drittel der de Clare Besitzungen. Erst nach dem zweiten Krieg der Barone wurden die Besitzungen gerecht zwischen ihr und ihrem ältesten Sohn aufgeteilt. Maud konzentrierte sich anschliessend vermehrt um die Vermählung ihrer Töchter. Ausserdem war sie eine grosszügige Förderin diverser Klöster unter anderem das von ihrem verstorbenen Mann gegründete Priorat von Clare, welches die erste Niederlassung der Augustinereremiten in England war.
John de Vere, 13. Earl of Oxford, fand im Jahr 1513 den Tod. Er wurde zu dieser Zeit vergleichsweise alt, zählte er bei seinem Tod bereits 70 Jahre. Er war ein englischer Adliger und erblicher Lord Great Chamberlain von England. Während der Rosenkriege war er einer der wichtigsten Anhänger des Hauses Lancaster. Er war ein jüngerer Sohn des John Vere und der Elisabeth Howard. Während sein Vater und sein älterer Bruder bei der Machtübernahme durch Edward IV exekutiert und dadurch der Familienbesitz eingezogen wurde, blieb er verschont und bekam eine durchaus angesehene Frau an die Seite gestellt. Er heiratete Margaret Neville, die Schwester Richard Nevilles, der vor allem unter dem Titel «der Königmacher» bekannt war. 1468 landete John aufgrund einer Verschwörung im Tower. Sein Schwager Richard setzte sich aber für ihn ein, sodass er im Folgejahr bereits wieder auf freien Fuss war. Er schloss sich anschliessend seinem Schwager an und schoss gegen König Edward IV, konnte er sich dabei auch noch an den Mann rächen, der seinen Vater exekutiert hatte. 1470 floh er mit seinem Schwager nach Frankreich, kehrte erfolglos im selben Jahr noch nach England zurück, nur um wieder nach Frankreich zu flüchten. Dort verweilte er bis 1485 und schloss sich letztlich Heinrich Tudor an und verhalf diesem somit auf den englischen Thron. Er hatte keine Kinder und der Titel ging über an seinen Neffen, der denselben Namen wie er trug.

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos-Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Catriona BlairMcKenzie | Ichabod Galloway | Bamidele Diallo
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists

nach oben springen

#654

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 11.03.2019 10:56
von Last Survivors
avatar



A NEW DAY, A NEW WEEK A NEW STORY! HAPPY MONDAY!

Wisst ihr was es schon lange nicht mehr gab....ich meine wirklich viel zu lange!

UNSEREN TOP 3 HITS DER WOCHE....bitte einmal Trommelwirbel!
Haltet euch fest!
◈◈◈◈◈◈◈◈
BUCH DER WOCHE
Die einzige Geschichte

Buch von Julian Barnes
-----------------------------------------------------------------------------
SERIE DER WOCHE
Killing Eve
(Are you ready for your biggest Obsession?!)

-----------------------------------------------------------------------------
FILM DER WOCHE
Love Simon
Ein Film der definitiv unter die Haut geht!

Viel Spaß ihr Chaoten und falls es euch immer noch zu langweilig werden sollte,
schaut doch mal bei unseren[ WANTEDS ] vorbei.

Habt einen brisanten Start in die nächste Woche!

Liebe Grüsse wünschen alle vom,
«WE ARE THE LAST SURVIVORS»

◈◈◈◈ O.V.E.R.L.O.O.K. ◈◈◈◈
STORYLINE || WANTEDS || APPLY

nach oben springen

#655

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 11.03.2019 16:22
von Six Letters
avatar



It`s Monday Faketown


Und wieder erinnere ich euch daran, dass heute erst Montag ist und das Wochenende auf und davon ist xD
Ja ich weiß, es ist hart. Aber auch das wird vorbei gehen.
Tobt bei euch auch noch der Sturm Eberhard?
Also hier wundert es mich schon fast, dass die Bäume noch in der Edre stecken. Aber drinnen ist es ja schön warm und wenn ab und an die Sonne durch die Wolken bricht, sieht es sogar recht freundlich aus xD

Naja. Wir lassen uns einfach nicht unterkriegen! *rock* Never ever! Wir rocken auch weiterhin Faketown!
Wir wünschen euch noch einen angenehmen Montag, lasst euch weiterhin nicht ärgern und weiterhin schöne und interessante Storys

Hier noch ein kleines Liedchen zum Mitsingen




Liebste Grüße, euer Headquarter vom SIX LETTERS
StoryCommunitiesPartnerGuestbook

nach oben springen

#656

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 11.03.2019 18:36
von Petite Ville
avatar


Kaum ist der Fasching begraben und die Fastenzeit hat einzug gehalten, nimmt man sich vor, auf die süßen Dinge im Leben etwas zu verzichten.

Doch in Petite Ville ist das ganze Jahr:


Darum lasst uns mit EUCH anstoßen. Denn ein Tröpfchen in EHREN, sollte niemand verwehren.
Auf eine gute und langjährige Partnerschaft wollen wir Trinken und EUCH trotz der Fastenzeit mit Wein und Weib das Leben versüßen.



Besucht uns in unserem Dorf doch mal und trinkt mit uns.
Denn Freunde sollte man nicht nur in schlechten Zeiten besuchen, sondern in den Guten und die Zeit des Frohsinns feiern.

In diesem Sinne wünschen wir euch eine gute Reise in das ferne Frankreich.


Liebe Grüße
Aria, David, Enzo und Alexandra
Das Team von http://petite-ville.xobor.de

nach oben springen

#657

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 11.03.2019 21:35
von New Orleans Life
avatar



Hallo liebe Partner!

Es ist Montag, 21 Uhr und wir alle sind erledigt von der Arbeit oder der Schule. Die, die Urlaub haben, haben es definitiv gut. Aber der heutige Montag dauert bloß mehr paar wenige Stunden, trotzdem sind wir alle aufgestanden und sagten oder dachten nur einen Satz:


Sehen wir es positiv, wir haben den Montag auch schon überstanden! Und es folgen nur mehr vier weitere Tage bis das Wochenende wieder vor der Tür steht und wenn ihr einen kürzeren Arbeitstag habt, dann nehmt eurer Spotify zur Hand ein paar In-Ears und macht euer Anti-Stress-Workout.
Aber eine Bitte, passt auf euch auf und lasst es nicht so Enden wie den Armen Typen hier :


Zum krönenden Abschluss gibt es noch etwas von uns, hier die Top 5 Hits unserer Fitness-Playlist:











Trinkt viel beim Workout, seit fleißig, dann klappt das auch schon mit dem Beach-Body bis zum Sommer

Greets,
euer NOL Team

nach oben springen

#658

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 11.03.2019 22:07
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



Hallooooooooooooooooooooooooooo Ihr lieben RPG Freunde!

Da sind wir wieder, die Quatschköppe aus L.A.

Was braucht es um einen den Tag entweder zu vermiesen oder zu versüßen? Na wisst Ihr die Antwort? Liegt doch auf der Hand.

Arek Konowalow und/oder Jacek Erazm Woytek
&

Lasst mich heute mal ein kleines bisschen von unserem Chaos Duo Arek & Jacek erzählen. Die Beiden sind... Hund und Katz, Schlange und Ratte, Feuer und Eis. Und haben sich unglaublich lieb! Warum, tja ... das seht Ihr hier.

Arek & Natalya about Jacek
"Narzisstische Persönlichkeitsstörung, Psychosen, Pyromanie, Komplexe posttraumatische Belastungsstörung, REM-Schlaf-Verhaltensstörung, Hypersexualität, Sadismus und Ansätze einer tiefgreifenden Dissoziative Identitätsstörung, wo genau bitte haben Sie also geholfen? Sie hatten drei Jahre Zeit sich auch nur um eines der Probleme zu kümmern, stattdessen haben Sie diesen … ganz offensichtlich... auch noch angefeuert." , es war ionisch das aus dem Mund eines Mannes zu hören welcher selber klare Anzeichen einer Besessenheit zeigte welche die Inbesitznahme bestimmter Personen in seinem Umfeld einforderte, von gesund konnte man in diesem Fall nicht reden. Bei jeder Krankheit allerdings hatte er einen Finger erhoben und hielt ihr also schlussendlich Acht Finger entgegen um zu verdeutlichen was er von ihrer falscher Geschwisterliebe hielt, doch als sie erneut redete senkte er jene wieder. "Nennen Sie es wie sie möchten, es ändert nichts an den Fakten." , an seinen Krankheiten die niemand sonst wagte zu nennen, sie deswegen aber nicht verschwinden lassen würden. Wobei er innerlich neurotischen Perfektionismus zu der Liste an Krankheiten hinzufügte welche den Podszef heimsuchten, wobei er mit den Fingern nun eine neun zeigte und fast schon drauf hoffte das Sie noch eine 10 finden würde damit es symmetrisch auf seinen Händen sein würde. " Natürlich ist das Umfeld ausschlaggebend aber neben ihrer Zuneigung, haben sie ihn auch in Gewalt schwenken lassen, was zur Minderung der Krankheiten nicht förderlich ist."
"Sie müssen mir nicht alle Defizite auf zählen die Jacek betreffen, denn diese sind mir durchaus bekannt. Aber wenn Sie doch schon alles so genau wissen Mister Konowalow, stellt sich mir gerade die Frage was genau Sie von mir wollen. Denn anscheinend waren Sie die letzten knapp 30 Jahre ein so wichtiger Teil meines Lebens, das Sie genau wissen wie ich wann und wo agiert habe und was ich bei wem gefördert oder zu Nichte gemacht habe." Sie würde auf diese Fragen nicht mehr eingehen, wusste Sie doch das es absolut sinnlos war hier ein Dementi oder ähnliches abzugeben. Und selber hatte Sie genug Beweise dafür das dieser Mann hier vor Ihr gelinde gesagt nicht weniger Mängel belastet war wie Er Jacek gerade dar stellte. Fanatismus passte in diesem Zusammenhang auch auf Beide Männer. Aber das sprach Sie ebenso wenig aus wie Sie sich diese Aufzählung annahm. "Ich habe nichts dagegen so manches Gesicht was mir nicht gefällt optisch anpassen zu lassen. Daher kann ich Jaceks Neigungen in diesem Fall absolut verstehen. Doch wenn man Sie so reden hört ist der Mann den Sie sich so obsessiv zu wenden. Ein wandelnder Serienkiller mit dem Hang danach auf alles einzuschlagen was nicht niet und nagelfest ist. Daher wundert es mich gerade durchaus warum Ihr Gesicht noch nicht angepasst wurde, oder meines. Oder das der Nachbarin, die Jacek im Übrigen so überhaupt nicht ausstehen kann. Aber das wissen Sie ja bereits."

Arek about Jacek
Sein Haar wirkte so kühnlich und schwarz, als sei es vor Hunderten von Jahren von dem Mond geküsst worden. Jede einzelne seiner Haarsträhnen erstrahlte wie pure Dunkelheit von seinem Haupte und ließ den grausamen-mächtigen Farbton seiner Aura komplett aufblühen. Allein mit einem Wimpernschlag seiner grünen Augen schien er die Welt zurück in die falsche Umlaufbahn zu ziehen, doch auf der anderen Seite sollte er den Himmel auf Erden bringen - Himmel und Hölle in einem muskelbepackten und maskulinen Körper verpackt. Zusammengepresst in einer Menschlichen Hülle die sich Jacek nannte, wahrlich ein ein Gott, das zumindest kam Arek in den Sinn als er sich vor dem Underboss hinsetzte.

Natalya about Jacek
"Nun, sehr ehrenwert von Ihrer Schwester Jacek in ein anderes Leben zu wünschen. Doch zeitgleich so unglaublich naiv. Zu glauben man könnte aus Jacek einen geifernden Schoßhund namens Ehemann machen der dank ruhig stellender Medikamente mit seinen Dutzend an Kindern über den Spielplatz tollt, als wäre es der einzig wahre Sinn im Leben."

Arek & Jacek
*Ein kaltes Lächeln lag dabei auf seinem Gesicht*
Du darfst dich bedanken, ich habe mir akribisch genau überlegt was ich dir gebe. Du darfst raten~

*Seine Muskeln spannten schon vor Aggression*
Immer wenn du nachdenkst geht das mittlerweile nach hinten los ....

Nur weil du dich nicht fügst, weißt du? Würdest du das Wort JA in deinem Wortschatz aufnehmen und weniger Lügen, hätten wir dieses Dilemma nun nicht.
*erklärte er ruhig und besonnen wie man ihn kennt*

Fügen? Pfft dann würdest du mich nicht so mögen. Außerdem kenne ich das Wort ja.
JA zu Drogen
JA zu Alkohol
JA zu Sex mit allem und jeden.
Sei einfach einer der Dinge und die Falten zwischen deinen Augenbrauen wären geheilt.
*nahm er das ernst? Nein... Nein absolut nicht*

*doch dann hob sich ein wenig seine Braue als er weiter redete und Empörung mischte sich in seine Gesichtszüge... das hat er jetzt nicht gesagt oder?!*
Wie zur Hölle bist du Underboss geworden, alles an dir schreit geradezu Ärger. Du machst nichts was mir Sinnvoll erscheint und dein Lebensstil ist als würdest du Selbstmord begehen wollen, versuchst du dich langsam selbst zu vergiften?
*er sah ihn konzentriert an denn für Arek machte das alles einfach keinen Sinn*


Sind sie nicht süß unsere Beiden? Widmen wir Ihnen dieses passende Lied und erfreuen uns an vielen weiteren Szenen zwischen Arek, Jacek und Co!



In diesem Sinne. Eine schöne Woche Ihr RPG Fans

Euer City of Sinners Team

nach oben springen

#659

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 14.03.2019 12:04
von Six Letters
avatar



Mit vollgas durch die Woche!


Wir aus dem Six Letters machen uns schon mal fürs Wochenende bereit Geht es euch da genauso? Trotzt ihr auch dem schlechten Wetter, murmelt euch in einer Decke auf der Couch und erlebt so viele Abentuer wie wir? Ohh jaaa! So ist es fein fein *rock* Dann geht es euch so wie uns
Ich denke, Predikten, dass wir die Woche fast geschafft haben, wollt ihr nicht von mir hören oder? Genau. Ehrlich gesagt, habe ich auch kein Interesse daran diese zu halten *lacht*
Ach, weil es so wunderbar runter geht wie Öl. Es ist schon:
Donnerstag! D O N N E R S T A G Donnerstag

So, in diesem Sinne lassen wir einfach mal wieder ein paar Grüße da und wünschen alles alles Gute und viele coole Plays und Storys! *rock*



Liebste Grüße, euer Headquarter vom SIX LETTERS
StoryCommunitiesPartnerGuestbook

nach oben springen

#660

RE: Grüße

in Freundschaftsbuch 14.03.2019 16:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Liebe Partner ...



Ja, das süße kleine Entchen drückt es schon passend aus. Wir alle vermissen doch sicher jemanden. Und ohne diesen jemanden kann die Zeit manchmal echt lange, doof und langweilig sein.

So geht es auch ein paar unserer Member. Es werden nämlich noch fleißig Freunde, Familienmitglieder - wenn nicht sogar Feinde gesucht.





Da wäre zum einen unser liebe Sarah, die auf der Suche nach der Person ist, die zum Anfang hin nicht ausstehen kann und sich dann aber doch mehr daraus entwickelt. Mehr hierzu gibt es hier.


Unser kleiner Autoschrauber Drew ist auf der Suche nach einer jungen Dame, die ihm zum einen eine Menge Nerven gekostet hatte, aber zugleich auch ihn schon sehr glücklich machen konnte. Aber schaut doch selbst mal nach.

Und dann wären da noch die Geschwister Dean und Juliet, welche auf der Suche nach ihrem Vater sind. Auch wenn er ein harter Kerl ist und ihnen vielleicht das Leben auch mal schwer macht, so vermissen sie ihn dennoch in ihrem Leben.






Und da allein sein ja bekanntlich doof ist, würden wir uns sehr freuen, wenn der ein oder andere vielleicht schon ganz bald auftaucht und seinem Sucher die Zeit ein wenig versüßt <3

Kuschelige Grüße wünschen euch das Team und die Member aus dem
Sharpest Life

nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Kate Bishop, Jacklynn Gromow, Matt Murdock

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lucien Blanc-Bellerose
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 18 Mitglieder, gestern 40 Gäste und 18 Mitglieder online.


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen